Sven_Kubeile_Fotografie_memoboe20_00002 (Custom)

BOE 2020 – Rückblick und Fazit zur Fachmesse von memo-media

860 Messetickets für die BOE 2020 am 15. und 16. Januar wurden im Vorfeld über memo-media abgerufen. Das weckte hohe Erwartungen! Klar, die Vorbereitungen für die BOE – Fachmesse für Erlebnismarketing liefen bei memo-media schon seit dem Sommer. Die Erweiterung des Künstler-Villages, die Zusammenstellung des Show-Programms „Acts On Stage“ mit acht Shows mit insgesamt 24 Künstlern und Künstlergruppen, die Organisation des „Acts On Stage“-Workshop-Programms und nicht zuletzt die Durchführung von zwölf Guided Tours, bei denen Branchen-Experten Gruppen von bis zu 20 Teilnehmern durch die vier Messehallen zu bis zu elf Ausstellern lotsten, war kein Pappenstiel.

Die Teilnehmer der Künstler-Guided-Tour auf der BOE 2020 durften sich zu Beginn über einen kleine Stärkung freuen.

Die Teilnehmer der Künstler-Guided-Tour auf der BOE 2020 durften sich zu Beginn über einen kleine Stärkung freuen.

Dazu gab es erstmalig zwei eigene Messestände auf der BOE 2020: die altbekannte Position in Halle 4 und neu dazugekommen der „Messe-Erste-Hilfe“-Stand in Halle 8. Dieser stand den Akteuren in der Performance-Halle mit Rat und Tat, frischem Trinkwasser, Suppe und Müsliriegeln, mit Nadel und Faden oder auch Gaffa-Tape und Zollstock bereits am Aufbautag und während der Messetage zur Seite.

2.700 Eventbranchenbücher wurden ausgegeben, 2.500 Eventsäcke schmückten die Rücken rund eines Viertels der Messebesucher – und die wichtigste Messe-Währung: 2.350 Kontakte machte das memo-media-BOE-Team.

BOE 2020 war wie Weihnachten – nur einen Tag kürzer

Sechs Monate Vorbereitung für zwei Tage – das ist wie die Vorbereitung auf Weihnachten oder eine Hochzeit. „Beides trifft es ganz gut,“ sagt Jens Kahnert, der Geschäftsführer Vertrieb und Marketing von memo-media. „Hier ist jeder Kontakt ein potentieller Kundenkontakt. Sei es als Nutzer des Eventbranchenbuchs oder unserer anderen Medien wie das Magazin showcases, die Inspirationssammlung Eventmoods, eines unserer zahlreichen Themen-Specials oder als Empfänger des memoLetters, der sich mit mehr als 26.000 Empfängern zu einem der reichweitenstärksten der Branche gemausert hat.“

Die Performance-Halle 8 der BOE 2020 zeichnete sich nicht nur durch die verschiedenen Künstler-Villages...

Die Performance-Halle 8 der BOE 2020 zeichnete sich nicht nur durch die vielen Ständen mit kleineren Darbietungen und das Künstler-Village, …

„Mir macht der Kontakt zu den Künstlern einen Riesenspaß,“ fügt Kerstin Meisner, Geschäftsführerin Kreation und Redaktion, hinzu. „Die Performance-Halle 8 brummte auf der BOE 2020 vor Energie. Unsere Sorgfalt liegt hier darauf, die Lautstärke in einem vertretbaren Rahmen zu halten, so dass jeder Aussteller die Möglichkeit hat, sich Gesprächen mit potentiellen Kunden konzentriert zu widmen, trotzdem aber die besondere Atmosphäre der Halle mit Walk-Acts und den kleineren Darbietungen an den Ständen beibehalten wird. Das ist uns gelungen. Viele der Aussteller waren nach dem ersten Messetag begeistert über Buchungen und sehr konkrete Anfragen. Klar gab es auch ruhigere Hallen auf der BOE 2020, aber eben auch lautere.“

Begeisterung für das Show-Programm in der Performance-Halle 8 der BOE 2020

... sondern auch durch das hervoragende Bühnenprogramm aus.

… sondern auch durch das hervoragende Bühnenprogramm aus.

Auch die Zusammenstellung des Showprogramms war überaus erfolgreich. Moderator Sebastian Messerschmidt präsentierte in einer Show jeweils drei Genres: einen musikalischen Act, einen artistischen und einen Comedian, Illusionisten oder Bauchredner. Alle Shows waren gut besucht und die Nachfrage nach den Auftritten bei den Künstlern groß. Wie auch in den Vorjahren waren die Shows auf der BOE 2020 „Silentshows“, wurden also vom Publikum mit Kopfhörern verfolgt.

Im Workshop-Raum der Halle 8 sorgten acht Vorträge für reges Interesse. Die Themen reichten von marketingrelevaten Inhalten wie Social-Media-Tipps für Künstler bis hin zu Versicherungsthemen. Alle wurden stark nachgefragt.

Die Präsenz von memo-media auf der BOE 2020 in Zahlen:

  • Unter dem #memoaroundtheworld sammelt memo-media auf der BOE 2020 Likes in den Sozialen Medien um Bäume zu pflanzen.

    Unter dem #memoaroundtheworld sammelt memo-media auf der BOE 2020 Likes in den Sozialen Medien um Bäume zu pflanzen.

    1 großer Upcycling-Baum aus nachhaltigen Theaterlatten als Eyecatcher am Stand in Halle 4, um auf die neue #memoaroundtheworld-Aktion aufmerksam zu machen:Für jeden neuen Follower pflanzt memo-media einen Baum.

  • 2 Messestände
  • 22 hochmotivierte memo-media-Mitarbeiter, die nicht nur Ansprechpartner, sondern immer auch Lösungskünstler für alle Belange der Aussteller und Besucher und in ihren orangenen Hosenträgern und Fliegen omnipräsent auf der Messe waren
  • 2.500 Baumwollrucksäcke, die als Messetaschen oder besser bekannt als Eventsäcke die Rücken vieler Messebesucher schmückten
  • 2.700 Eventbranchenbücher, in denen sich mehr als 7.500 Kontakte zu Eventdienstleistern, Locations und Künstlern finden für all die, die auf der BOE 2020 noch nicht alle Kontakte für ihre Eventplanung gefunden haben
  • 2.350 Visitenkarten und Messekontakte, die sich zu sehr guten Gesprächen an unseren Ständen eingefunden haben
  • 12 durchgeführte Guided Touren mit je rund 20 Teilnehmern zu Themen wie Nachhaltigkeit, Technik, Sicherheit, Künstler, Catering und einem allgemeinen Messeüberblick
  • 860 eingelöste Gästetickets, die memo-media im Vorfeld zur BOE 2020 verschickt hat
  • Bereits über 250 neue Follower und somit schon die ersten 250 Bäume, die direkt nach der Messe gepflanzt werden
  • 16 durchgetanzte Paar Schuhe nach der BOE-Night
Auch auf der BOE 2020 war das Workshop-Programm in der Performance-Halle 8 wieder gut besucht.

Auch auf der BOE 2020 war das Workshop-Programm in der Performance-Halle 8 wieder gut besucht.

Die BOE 2020 hat wieder einmal bewiesen, wie wichtig ihr Stellenwert in der Branche ist und vor allem auch, wie wichtig die direkten Gespräche und Kontakte für alle am Markt Beteiligten sind. Der 20. und 21. Januar 2021 sollten jetzt schon als Pflichttermin in den Kalender eingetragen werden. Und wer noch keinen Kalender für 2021 hat, kann sich gerne am Eventbranchenkalender, der im Eventbranchenbuch eingeheftet ist, bedienen – dort ist der BOE-2021-Termin auch schon eingetragen.

Feedbacks von Ausstellern in der Performance Halle 8 der BOE 2020:

Mario Michalak, nonsenso:

„Ich wollte mich bei euch für die gute Zusammenarbeit bedanken! Ich bin mit unserer Präsentation auf der BOE zufrieden. Der Danceparader mit seinen Auftrittsslots war super. Wir haben viele Kontakte generiert und es wird sicherlich etwas passieren. […] Als kleine Reflexion für euch muss ich sagen, ihr habt eine tolle Präsenz gezeigt, die Halle 8 sehr gut organisiert und dies verdient ein fettes Lob. Ihr seid wirkliche #Vernetzungskünstler! Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg damit!“

Gerhard Leßmann, Chapeau Bas:

„Danke für die tolle Orga auf der BOE. Es war wie immer klasse und wir hoffen, dass die guten Gespräche auch im Nachhinein positive Wirkung haben.“

Tobias Danzer Geschäftsführer, NOX Robots GmbH

„Der Kick-off mit der BOE in Dortmund hat sich absolut bewährt. Wir haben mit zwei Ständen unsere Ausstellungsfläche verdoppelt. Unsere Roboter Pepper, NOX und NAO freuen sich jedes Jahr wieder auf die BOE.“

Daniel Filipovic, GEMINI MUSIC

„Wir sind immer noch total geflashed von diesem grandiosen Abend in Dortmund. Kaum auf die Bühne gekommen, habt Ihr uns in kürzester Zeit unterstützt und die Halle in einen Hexenkessel verzaubert. Ein großer Dank geht an die gesamte Messe Dortmund für die tolle Unterstützung. Wir sind sehr glücklich und dankbar, das Jahr so zu starten.“

Das Jubiläums-Eventbranchenbuch konnten die Besucher der BOE 2020 sich wie jedes Jahr am memo-media-Stand in Halle 4 abholen.

Das Jubiläums-Eventbranchenbuch konnten die Besucher der BOE 2020 sich wie jedes Jahr am memo-media-Stand in Halle 4 abholen.