Vom Klang des Champagners

Vom Klang des Champagners
Vom Klang des Champagners
Totalausfall wegen brütender Hitze in ganz Frankreich, verbogene Gleise und der Zug mit über 100 VIP-Gästen konnte zur großen Jubiläumsfeier eines Unternehmens nicht anreisen. Was im ersten Moment für wahrscheinlich jeden Veranstalter ein Horror-Szenario ist, entwickelte sich dann zu einem berauschenden, surrealistischen Dinner. »Ich befand mich zusammen mit Tänzern, Sterneköchen, Künstlern und Veranstaltern beim unkostümierten Glasharfenspiel an halbleerer Tafel vor vollen Gläsern und Tellern«, erinnert sich Christoph Müller, alias Kristalleon. Die Improvisation kam so gut an, dass dieses »Surrealist Dinner« sogar wiederholt wurde. Und auch Kristalleon war wieder dabei: »Magisches Rauschen in den Gläsern, sprudelndes Lachsrosa und unter meinen Klang-Gläsern hatte ich speziell für den Kunden neue LED-Spots montiert. Es strahlte und duftete wunderbar, während ich mich warmspielte.« Vom Klang des Champagners – so heißt seitdem das neue Musikstück des Künstlers für Glasharfe und Stimme. Eine sprudelnde Improvisation.

Ihr Anbieter zu diesem Special

D-51503 Rösrath
Kristalleon - Botschafter der leisen Tön Der Harlekin im 400-Spiegel-Kostüm
Details Website Anfrage

zurück zum Themen Special: Themenspecial Catering - Reden ist Silber, essen ist Gold