WHS (Finnland)

WHS (Finnland) Foto: Pirje Mykkänen KKA
WHS ist eine Theatergruppe aus Finnland um den Objektmanipulator und Meisterjongleur Ville Walo, den Filmemacher und Illusionisten Kalle Hakkarainen und die Bühnen- und Kostümbildnerin Anne Jämsä. Zusammen haben sie eine neue Art der Performance entwickelt: Sie verbinden alte und moderne Circustechniken mit Filmaufnahmen, Videoprojektionen und Objektmanipulation.

Zum Beispiel in der Inszenierung Odotustila – waiting room : Zwei Männer auf einer Bahnhofsstation. Als Beobachtende und Beobachter zu gleich verwandeln sie diesen exponierten Ort der Begegnung und Zufälle in eine Traumwelt zwischen Sein und Schein. Scheinbar beiläufig entwickeln sie aus kleinen alltäglichen Situationen verblüffend schöne
Traumbilder, mit denen sie das Publikum auf einer Vielzahl internationaler Festivals bereits begeistern konnten.

Die Bühnenstücke der jungen Künstler haben maßgeblich zu der außerordentlichen Entwicklung, die der Neue Circus in den vergangenen 10 Jahren in Finnland erlebt hat, beigetragen. In ihrem “Neuen Circus”, der die Grenzen zu Performance, Objekttheater und Tanz überschreitet und somit überall und nirgendwo eingeordnet werden kann, gibt es artistische Jonglage, Objektmanipulation, Tanzszenen, Filmcollagen, Video-Sequenzen nebeneinander und überlappend. Untermalt von perfekt arrangierter Musik. Die Presse spricht in höchsten Tönen von neuer Avant-Garde.

Ihr Anbieter zu diesem Special

D-52062 Aachen
Ute Classen . Kulturmanagement
Details Website Anfrage

zurück zum Themen Special: Puppenspiel und Figurentheater