Lothar Lempps Objekt-Komik-Theater

Lothar Lempps Objekt-Komik-Theater
Nebelschwaden - Dämmerlicht, plötzlich ein gigantisches Ungetüm: eine Riesenraupe. Sie kriecht langsam vorwärts. Ihre Augen: hell strahlende Fahrradscheinwerfer, die Haut: Jutesäcke und übergestülpte Fahrradreifen. Ein Schrei, gleißendes Licht, die Hüllen fallen und schon steht Lothar Lempp auf der Bühne.

Was dann folgt lässt sich kaum auf einen Begriff bringen. Comedy, Maskentheater, Musik, Performance, das alles findet statt in seinem Programm „SACHEN SUCHEN".

Nichts ist vor ihm sicher, kein Alltagsgegenstand, der nicht als Maske belebt oder als Instrument zum Klingen gebracht werden kann. Auch die Zinkwanne im Weltraum und der verstopfte Abfluss in der Oper sind für Lothar Lempp nicht nur denkbar, sondern auch spielbar. „Man muss sich in die Dinge hineinbegeben, um die Perspektive zu verändern - nur so kann man sein Bewußtsein erweitern." Diesen Rat führt Lothar Lempp auch praktisch vor: Er steckt seinen Kopf zur mentalen Reinigung in den Staubsauger, meditiert über Reißnägel und Zollstöcke und kommt zu dimensionbrechenden Erkenntnissen.

Musikalisch wird das Ganze noch untermalt durch innovative Instrumente wie Eierschneider und E-Schrubber.

Lothar Lempp verblüfft und begeistert. Indem er Ungewöhnliches mit gewöhnlichen Dingen macht, erschafft er eine phantastisch-skurrile Poesie der Zweckentfremdung.

/> Produktionen für Erwachsene (aber nicht nur):
„Sachensuchen“ ist ein Objekt-Komik-Teater im Zwischenbereich von Comedy, Maskentheater und Performance. Auf der Bühne: Alte Koffer, Kram, Trödel, ein Gewirr von Kabeln und seltsamen Dingen. aus dieser Ursuppe erschafft Lothar Lempp schräge Gedankengänge, erweckt nie zuvor gesehene Gestalten zum Leben und lässt wunderliche Töne erklingen.

Lothar Lempp war mit "Sachen Suchen" nominiert für: Kleikunstnagel, Wien (2002 und 2004) Fette Engel, Chemnitz (2002), Kabarett Kaktus München (2002 und 2005),
Dortmunder Comedy Pokal (2006)

Produktionen für Kinder:
„Ein Clown im Karton“ - Clown Lo schläft in einem Pappkarton. Wenn er morgens aufsteht macht er das, was alle machen: Waschen, Zähneputzen, Anziehen, Frühstücken...nur macht er alles irgendwie anders…

„Mama Muh und der Kletterbaum“
Wer sagt, dass Kühe nicht auf Bäume klettern können? Auch wenn die Krähe behauptet, eine Kuh könne nicht klettern: Mama Muh will hoch hinaus! Ganz nach oben, in die Wipfel der Bäume! Und was Mama Muh will, das gelingt ihr auch!

Die Geschichten von Mama Muh und der Krähe, nach dem Buch von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist, setzt Lothar Lempp als witziges Puppentheater um.



Ihr Anbieter zu diesem Special

D-97980 Bad Mergentheim
Lothar Lempp Clowntheater
Details Anfrage