Grand Théâtre Méchanique Denino

Grand Théâtre Méchanique Denino
Im Jahre 1900 wurde das schönste Kleinod des Theaters Denino geboren: ein originalgetreues Miniaturtheater italienischer Art. Eine komplette kleine Welt: Platzanweiserinnen, lustige Figuren und natürlich die Theateraufführung selbst. Und das alles in einer einzigen Kiste.

Der Reichtum der Kostüme und der Requisiten, ihre überwältigende Präzision, die Schönheit der Figuren: all das macht aus den Erfolg des Theaters, einzig in seiner Art, aus. Und obgleich das Theater ständig ausverkauft ist, bleiben Ihnen noch 10 Plätze in jeder Vorstellung. Also kommen Sie, um das Große Mechanische Theater zu entdecken, tauchen Sie ein in die Magie einer Miniaturwelt.


Eine kurze Erläuterung des Ablaufs:
- Das Theater ist in einem kleinen Zelt (4x4 m ) aufgebaut
- Vor dem Zelt gibt es eine "Absperrung", in der wir eine kurze Ansprache halten (wie die früheren Straßentheater und Zirkusleute ihre Attraktionen angeprangerten)
- Dann suchen wir
10 Leute aus dem Publikum aus (nach Größe: 4 Kinder mindestens 1,10m groß, 6 Erwachsene, falls keine Kinder da sind 6 Erwachsene)
- Dann werden sie platziert
- Das Zelt wird geschlossen
- Die Zuschauer schauen durch die Fenster in das Theater hinein
- Im Theater (ein italienisches Theater mit 700 Zuschauern von 6 cm Größe) ist eine Menge los: Platzanweiserinnen weisen Plätze an, verkaufen Süßigkeiten, Zuschauer kommen zu spät, das Publikum redet und bewegt sich, ein Techniker bringt noch schnell eine Kiste, es gibt ein Seiltänzer u.s.w.
- Das Licht geht aus, der Vorhang öffnet sich: 12 Minuten Vorstellung ( nach einem Text von Jacques Prévert)
- Das Publikum applaudiert einige Zuschauer verlassen den  Saal
- Die 10 Zuschauer von außen wechseln ihren  Platz um  sich das Theater von allen Blickwinkeln ansehen zu können

Die Vorführung dauert zwischen 20 und 25 Minuten.


Ihr Anbieter zu diesem Special

D-45468 Mülheim an der Ruhr
Gert Rudolph - Künstlervermittlung & Veranstaltungsorganisation
Details Anfrage

zurück zum Themen Special: Puppenspiel und Figurentheater