Kabarett-Theater DISTEL

Kabarett-Theater DISTEL Die stachlige DISTEL
Die stachlige DISTEL unterhält mit scharfem Humor. Gestichelt, gespottet, seziert und verrissen wird stets brandaktuell – am Nerv der Zeit! Ob Sketch, Solonummer oder sarkastischer Song – mit geistreich gewitzten Programmen sorgt das DISTEL-Ensemble für famoses Vergnügen. Formenreiches satirisches Schauspiel mit Live-Musik ist ihr Markenzeichen.

Die DISTEL ist das größte Ensemble-Kabarett Deutschlands. Längst legendär gilt das Kabarett heute deutschlandweit als erste Adresse für politische Satire. Die Nähe zum Reichstag und Kanzleramt begreift die DISTEL als Anreiz, der scharfe „Stachel am Regierungssitz“ zu sein.

Heiße Themen gehen dem Kabarett nie aus! Steilvorlagen liefert derzeit die Tigerenten-Politparade. Das launige Treiben auf der Regierungsbühne ist Realsatire pur. Der DISTEL ist da kein Eisen zu heiß. Das Publikum hält schon mal den Atem an, entkommt aber den schaurig-sarkastischen Szenen herzhaft lachend.

„Bestes modernes Ensemble-Kabarett!“ Berliner Morgenpost

Aus dem aktuelle Repertoire – der DISTEL-Beitrag zu 50 Jahren Mauerbau:

Staatsratsvorsitzende küsst man nicht
Eine schrille Ossi-Wessi-Fiktion

Die DISTEL war nie ein Mauerblümchen - zum Mauerbau-Jubiläum stellt sie die Geschichte kühn auf den Kopf: Deutsche Einheit spiegelverkehrt! Rote Fahnen auf dem Reichstag! Sozialistische Ekstase. Nicht die DDR ist der Bundesrepublik, sondern die Bundesrepublik ist der DDR beigetreten!

Der Westen ist aber immer noch nicht ganz integriert. Ostdeutsche Aufbauhelfer greifen ein. Manches wurde schon erreicht: Die Wahlbeteiligung liegt
bei 115,7 Prozent. Der Kölner Dom wurde abgerissen und in Plattenbauweise neu errichtet. Und Dynamo München wird Oberliga-Meister.

Auf den großen Paraden und Festen soll ein überwältigender Zuschauerjubel organisiert werden. Verantwortlich: ein standfester Funktionär, eine schon reichlich frustrierte Wessi-Genossin und ein klassischer DDR-Lebenskünstler. Und dann stellt sich das Trio vor, damals hätte nicht die Weltspitze-DDR, sondern der schwächelnde Westen „gewonnen“ …

Ein dreist verdrehter Blick auf die deutsch-deutsche Geschichte - für West und Ost, Nord und Süd, jung und alt.

„Die Lachtränen fließen“ (Berliner Morgenpost)
„Fiktion in der Fiktion – brillante Idee“ (Deutschlandfunk)

Ein Kabarettprogramm von: Martin Maier-Bode
Mit Textbeiträgen von: Christian Ehring, Robert Griess, Jens Neutag, Silke Riemann, Inge Ristock, Lutz Streibl, Peter Tepper
Regie: Martin Maier-Bode
Es spielen: Dagmar Jaeger, Stefan Martin Müller, Michael Nitzel
Musikalische Begleitung: Matthias Lauschus, Tilman Ritter / Fred Symann

Weitere Programme im Repertoire:

Blonde Republik Deutschland - Lassen Sie sich für dumm verkaufen!
Das GUIDO-Prinzip - Eine Satire über die Machenschaften der Macht
Lachen in Zeiten der Cholera - Eine furiose Attacke auf den deutschen Humor
Jenseits von Angela - Eine Parodie auf den schwarz-gelben Politik-Populismus
Berlin 21 - Das Schweigen des Lammert - Eine satirische Rebellion von ganz unten



Ihr Anbieter zu diesem Special

D-40215 Düsseldorf
Contour GmbH Büro für Concert- und Gastspieltourneen
Details Anfrage

zurück zum Themen Special: Kabarett - Glanzstücke der Kleinkust