Luftartistik Ellen Urban

Bildquelle: Ulla Hebgen Ellen Urban als poetische Himmelsstürmerin
Ellen Urban ist seit vielen Jahren bekannt als poetische Himmelsstürmerin. Ausgebildet u.a. am Centre for Contemporary Circus and Physical Peformance,Circomedia in Bristol ist ihre Luftkunst seit 2001 auf zahlreichen Zirkus- und Theaterfestival sowie auf Galaveranstaltungen im In-und Ausland zu bewundern.

"Wenn eine Frau an einem simplen roten Tuch hängt, dieses sich kreuz und quer um Hüften, Fußsohlen und Kniekehlen wickelt... aber so entspannt aussieht, als hinge sie nicht vogelfrei an einem riesigen Reck ...., sondern als sei sie da oben so sicher wie in Abrahams Schoß, dann ist Ellen Urban zu Gange...“ (Ludwigsburg 08.09.2003)

„Blieb Ihnen auf dem Platz vor der Schirn schon einmal der Atem stehen beim Anblick himmelstürmender und poetischer Luftartistik?...“ (Frankfurter Rundschau 22.05.06)

Zusammen mit Philipp Schaefer kreierte sie als upside down aerial theatre ein Theaterspektakel zwischen Himmel und Erde.

"Rhythmisches Trommeln weht über die zahlreichen Zuschauer in der Innenstadt hinweg. Doch trotz ihrer Begeisterung ist auf dem Marktplatz ausschließlich der tiefe Schlag zu hören – zu sprachlos sind die Zuschauer ob der Eindrücke, die sich zwischen Himmel und Erde vor ihren Augen abspielen. In fast zehn Metern Höhe vollführt Ellen Urban von upside down aerial theatre gewagte Kunststücke. Ihre federleichten Bewegungen kombiniert Philipp Schaefer mit den konträren Klängen einer tiefen asiatischen Riesentrommel. Gepaart mit dem böigen Wind zeigt sich
ein Bild, das die Besucher zuerst in Staunen und dann in grenzenlosen Jubel versetzt." (Badisches Tagblatt 26. Mai 2006)

. „...Vollendete Artistik voller Poesie..“(Die Rheinpfalz 30.07.2005)

Seit 2006 beschäftigt sich Ellen Urban intensiv mit Tango Argentino. Inspiriert durch die Musik werden die leuchtend roten Tücher, an denen sich die Tänzerin in die Lüfte erhebt, zum Tanzpartner der den Körper umschlingt, frei gibt zum Fall und sicher wieder auffängt.

„Wer vor der Zehntscheune stand, konnte die Luftartistik von Ellen Urban auch durch die großen Fenster von außen genießen. Scheinbar mit Leichtigkeit räkelte sie sich zu den Tango-Klängen des Bandoneóns in den roten Tüchern, wickelte sich unter „Ahs“ und „Ohs“ bis unter das Dach der Zehntscheune und kunstvoll wieder herunter, immer elegant und mit bewegter Mimik, so dass man sich kaum satt sehen konnte.“ (Taunus-Zeitung 29.10.07)

Im Duett zeigen sich Ellen Urban & Julia Staedler waghalsig und kraftvoll oder poetisch verspielt. Wie schon in ihren Soloarbeiten bieten die beiden  Künstlerinnen auch in den gemeinsamen Programmen ausdrucksstarke und musikalisch ausgearbeitete Choreographien.

Ellen Urban gewann 2007 den Operare-Preis mit der Inszenierung „Rapunzelmonolog“. Zusammen mit posttheater,Berlin entstand 2009 das Musiktheater „Contrabass“ . Aktuell ist die Luftkünstlerin in „Don Giovanni“ an der Deutschen Oper Berlin zu sehen.

Ihr Anbieter zu diesem Special

D-10965 Berlin
Ellen Urban
Details Anfrage

zurück zum Themen Special: Feuershows und Luftartisten