18.05.2022

YOUNG STAGE 2022: Ein Festival im Zeichen des Friedens

YOUNG STAGE 2022: Ein Festival im Zeichen des Friedens
(Bildquelle: Pablo Wünsch Blanco)

Heute Morgen wurde das Festivalprogramm an der Medieninformation der Öffentlichkeit vorgestellt, denn Ende Woche ist es soweit! Das Internationale Circus Festival YOUNG STAGE veranstaltet in der Stadt Basel vom 20.-24. Mai ein großes Circus-Feuerwerk. Zusätzlich zu den sechs Haupt-Shows mit Artistenwettbewerb in der Event Halle der Messe Basel werden auch der Barfüsserplatz und die Kaserne mit jungem, innovativem und kreativem Circus bespielt.


Das 13. Circus Festival YOUNG STAGE steht im Zeichen des Friedens. Festivaldirektorin Nadja Hauser sagt dazu: "Das aktuelle Weltgeschehen macht auch uns betroffen. Der Circus war schon immer eine internationale Community, in welcher Menschen verschiedenster Nationalitäten in Frieden zusammenleben und arbeiten. Zudem ist die Ukraine Hochburg für Circusartistik auf internationalem Top-Niveau und es gab bisher noch kein YOUNG STAGE ohne ukrainische Teilnehmer*innen. Wir freuen uns sehr, dass wir insgesamt 11 ukrainische Circustudent*innen, die bis vor wenigen Wochen noch in Kiew studiert haben, nach Basel einladen konnten. Gemeinsam mit ihnen und natürlich dem Publikum möchten wir ein Zeichen für den Frieden setzen sowie den Circus leben und feiern."

30 junge Circusartist*innen, 12 Nationen und gehaltvolle Artistik auf internationalem Top-Niveau
Den Artistinnen und Artisten, die im Wettbewerb antreten, winken zahlreiche Preise und Engagements in Varietés, Shows und Circussen in Europa, darunter auch eine Auszeichnung des Cirque du Soleil aus Kanada. Festivaldirektorin Nadja Hauser beschreibt das Programm so: «Unter anderem haben wir den 6-fachen Yo-Yo Weltmeister Shu Takada aus Japan im Programm, der sich von seiner Teilnahme in Basel erhofft, auf die großen Showbühnen der Welt zu gelangen. Oder auch die Franko-Amerikanerin Clara Laurent, deren Darbietung «Free & Equal» sich an Auszügen aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte orientiert. Der Deutsch-Amerikaner Ron Oppenheimer verarbeitet in seiner Nummer am Chinesischen Mast dunkle Zeiten in seinem Leben auf wunderbar poetische Weise. Sophie und Calou aus Delémont sind ganz sie selbst auf der Bühne und verbinden Charakter-Spiel mit hochstehender Akrobatik. Und das Trio Vertex aus London präsentiert eine gänzlich neue und noch unerforschte Circus Disziplin «Hand to Trapeze». Das Programm wird innovativ, poetisch, gehaltvoll und spektakulär und somit garantiert allen Besucherinnen und Besuchern unter die Haut gehen.»

Circus Student*innen aus Kiew neu im Teilnehmerfeld des Festivals
Circusstudent*innen aus Kiew, welche die Ukraine gerade noch rechtzeitig mit Hilfe eines rasant entwickelten und riesengroßen Hilfsprogramms der internationalen Circus Community verlassen konnten und jetzt in Berlin Unterkunft und Trainingsmöglichkeiten bekommen haben, wurden zu YOUNG STAGE eingeladen. Die 17- und 18-jährigen Alexandra Chala und Angelina Fedorko sind noch in Ausbildung, arbeiten aber auf enorm hohem Niveau und bereiten sich nun in Windeseile auf ihre Festivalteilnahme vor. Der Zauberkünstler und Akrobat Maxim Voronin hat einen ukrainischen Vater und eine russische Mutter, wurde in den USA geboren und hat seine Ausbildung bis Ende Februar an der weltbekannten «Academy of Circus and Performing Arts» in Kiew – an welcher über 700 Student*innen studiert haben – gemacht.

Alle Teilnehmer*Innen stehen für Interviews / Portraits zur Verfügung.

Die YOUNG STAGE Teilnehmer*innen 2022:

Clara Laurent (Frankreich, USA)
Aerial Straps

Leonie Kömer & Ole Lemkuhl (Deutschland)
Duo Cyr Wheel

Ron Oppenheimer (Deutschland, USA)
Chinese Pole

Antino Pansa (Frankreich)
Schlappseil

Caroline Huang & Maxime Piché-Luneau (USA)
Duo Aerial Straps

Sophie Nusbaumer & Calou Rais (Schweiz)
Hand to Hand / Icarian Games

Angelina Fedorko & Alexandra Chala (Ukraine)
Handstand-Contortion

Maxim Voronin (Ukraine, USA, Russland)
New Wave of Magic

Isis Clegg-Vinell, Cornelius Atkinson, Nathan Price (GB)
Hand to Trapeze

Michael und Florian Canaval (AUT)
Juggling

Pipsa Ilpala (Finnland)
Antipodism / Footjuggling

Oliver Layher & Kyran Walton (USA)
Hand to Hand

Shu Takada (Japan)
Yo-Yo

Minna Pulsa, Orfeo Llewellyn, Linnea Purontaus, Anselmi Kaisanlathi, Ada Forsberg, Pihla Ojala, Eino Kaisanlathi, Armas Lintusaari (Finnland)
Double Korean Cradle

Das Angebot des Internationalen Circus Festivals YOUNG STAGE wird in diesem Jahr grösser als je zuvor. Zusätzlich zu den sechs Shows mit dem internationalen Artistenwettbewerb, findet am Samstag, 21. und Sonntag, 22. Mai ein großes Open-Air Circus-Spektakel statt. Der Barfüsserplatz und die Kaserne werden an beiden Tagen von 13 Uhr bis 19 Uhr mit innovativem, jungem, zeitgenössischem Circus bespielt. Artist*innen aus 11 Nationen bieten insgesamt 30 Shows unter freiem Himmel an. Der Eintritt ist frei und die Shows sind für Besucher jeden Alters geeignet.

Der junge und moderne Circus bekommt eine grosse Plattform in Basel
Projektleiter des Open-Air Events und YOUNG STAGE Geschäftsführer Beat Läuchli erklärt, weshalb das Festival auch Open-Air stattfindet. «Der Auftrag unserer Organisation ist es einerseits jungen, professionellen Artist*innen aus der ganzen Welt ein Karrieresprungbrett zu bieten, sie zu fördern und Netzwerke zu ermöglichen. Das tun wir mit dem Artistenwettbewerb. Andererseits möchten wir dem modernen Circus ganz generell eine Plattform geben sowie der breiten Bevölkerung unkompliziert und einfach zugänglich zeigen, wie vielfältig, kreativ und innovativ der Circus von heute ist. Und wir möchten den Nachwuchs, auch die Kleinsten, inspirieren und vom Circus begeistern.»

Ehemalige YOUNG STAGE Teilnehmer*innen und Preisträger*innen kehren nach Basel zurück
Viele Artist*innen, welche beim Oper-Air Circus-Spektakel auftreten, haben vor einigen Jahren selbst noch als unerfahrene Künstler*innen frisch ab Ausbildung am Artistenwettbewerb des YOUNG STAGE Festivals teilgenommen, kehren jetzt mit ihrer eigenen Company zurück nach Basel und erhalten am Open-Air einen bezahlten Job. Nadja Hauser, Festivaldirektorin: «Dieser Aspekt ist für uns ganz besonders schön. Es ist wie ein Kreislauf, der sich schließt. Unter den auftretenden Künstler*innen am Open-Air sind auch zahlreiche YOUNG STAGE Preisträger*innen und andere international mehrfach ausgezeichnete Artist*innen dabei. Das Programm ist enorm hochstehend, kreativ und entspricht voll und ganz dem Bild des heutigen, modernen Circus.»

Programm auf der Kaserne, 21. + 22. MAI 2022

CIE. E1NZ (CH)
13.00 & 17.10 UHR

LOTTA & STINA (FI)
13.55 & 18.00 UHR

COMPANY SATCHOK (DE, NL, FR)
14.30 & 18.30 UHR

SHOW DER UKRAINISCHEN CIRCUS"STUDENTEN
15.00 UHR

COMMON GROUND (DE, BE, NL)
15.45 UHR

Das Programm auf der Kaserne mit vielen weiteren Informationen ist auf der Webseite zu finden.

Programm auf dem Barfüsserplatz, 21. + 22. MAI 2022

CIE. ROIKKUVA (CH, FI, AR)
13.00 & 16.00 UHR

DUO KAOS (IT, GT)
14.15 & 17.15 UHR

SOON CIRCUS COMPANY (SE, ES)
15.00 & 18.00 UHR

JULIUS & CÉSAR (DE, FR)
13.45 & 16.45 UHR

Das Programm auf dem Barfüsserplatz mit vielen weiteren Informationen gibt es auf der Webseite.

Circus Parcours für Kids!
Auch die Kleinsten sollen vom Circus machen inspiriert werden und dürfen selbst einmal Artistinnen und Artisten sein. Beim Circus Parcours, der auf der Kaserne und dem Barfüsserplatz stattfindet, dürfen Kids kostenlos diverse Circusdisziplinen ausprobieren. Unter anderem: Jonglage, Diabolo, Swing, Hula-Hoop, Balance, Leiterakrobatik, Zauberei und Fakir. Alles wird angeleitet von Profis!



Quelle bzw. Informationen von:

CH-4051 Basel
YOUNG STAGE International Circus Festival Basel
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht