21.04.2015

Werkzeugfreier Longlife-Messestand: Party Rent stellt modulares Messesystem ‘Matrix’ vor

Werkzeugfreier Longlife-Messestand: Party Rent stellt modulares Messesystem ‘Matrix’ vor Der Messestand von Dürr Eventfloristik zeigt, wie das System aufgebaut ist.


Der Eventausstatter Party Rent bietet mit dem Messewandsystem Matrix seine erste vermietbare Standlösung an. Das modular aufgebaute Leichtbausystem besticht nach Angaben des Herstellers BeMatrix durch Variantenvielfalt, werkzeugfreien und effizienten Aufbau und die Möglichkeit, Auf- und Abbauten komplett selbst zu übernehmen. Dank seines Aluminiumrahmens gehört das Messesystem außerdem zu den Longlife-Systemen und ist nahezu hundertprozentig recyclebar.



Matrix empfiehlt sich aus Sicht von Party Rent daher vor allem für kleinere Aussteller, die aufwendige Aufbauten meiden wollen und oft nur über kleine Messeflächen und -budgets verfügen. Mit dem Messewandsystem lassen sich unkompliziert auch größere Stände konzipieren. Die Wände lassen sich außerdem über bedruckbare Forexplatten individualisieren. Die Übergänge zu den einzelnen Messeelementen erfolgen dabei fast nahtlos. Alternative Anwendungsgebiete findet das System als Raumteiler, für den Sichtschutz oder als Rückstaubereich im Catering.





Einen ersten Praxiseinsatz hatte Matrix im Januar auf der Best of Events in Dortmund. Für Eventflorist Thomas Dürr war es die erste Präsenz mit seinem Unternehmen auf der Eventmesse. Er begrüßt die Vorzüge des mietbaren Trennwandsystems: „Party Rent hat mir am Aufbautag erklärt, was zu tun ist. Dann habe ich mit zwei Mitarbeitern angepackt und innerhalb von zwei Stunden stand das Ding. 40 m² Messestand. Für mich als Messe-Neuling eine echt überraschende Erfahrung.“ Thomas Dürr arbeitet nicht zum ersten Mal mit Party Rent zusammen und zieht aus der Anmietung einen weiteren Mehrwert: „Ich ziehe ein wirklich positives Fazit nach der letzten Messe. Trotzdem sind solche Auftritte für mich eher unregelmäßig. Ein eigener Stand wäre einfach zuviel. Über die Zusammenarbeit kann ich immer genau das Standkonzept realisieren, das ich gerade benötige.“

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht