11.04.2022

VPLT präsentiert facettenreiches Konferenzprogramm auf der Prolight + Sound 2022

VPLT präsentiert facettenreiches Konferenzprogramm auf der Prolight + Sound 2022

Future Talents Day, Green Event Day, PLS Conference, I-ESC und viele weitere Themen – Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT) setzt als ideeller Partner der Messe Prolight + Sound mit dem offiziellen Konferenzprogramm und eigenem Stand wieder wichtige Akzente für die Branche.


Hannover, 11. April 2022 – Nach zweijähriger Coronapause ist die Prolight + Sound zurück und lädt die Veranstaltungsbranche vom 26. bis 29. April 2022 auf das Messegelände Frankfurt ein. Der VPLT – Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik ist wieder als ideeller Partner der Messe mit einem facettenreichen Konferenz- und Main Stage-Programm, Guided Tours für Besucher:innen sowie einem eigenen Stand in Halle 11.0 dabei. „Wir freuen uns sehr, dass die Prolight + Sound in diesem Jahr endlich wieder die Branche in Frankfurt zusammenbringt. Damit setzt die Messe Frankfurt als eine der ersten Messegesellschaften ein wichtiges Zeichen für den Restart der Branche“, so VPLT-Geschäftsführerin Linda Residovic.

PLS Conference – 26. bis 29. April 2022
Wie bereits in den vergangenen Jahren setzt der VPLT im Rahmen des offiziellen Messekonferenzprogramms wieder eigene Akzente für die Veranstaltungsbranche. Verschiedene Themen unter anderem aus den Bereichen Bildung, Qualifizierung, Nachhaltigkeit, Normung und Gesetzgebung sowie Sicherheit werden in spannenden Vorträgen und Roundtables von Expert:innen dargestellt und diskutiert. Freuen können sich Messebesucher:innen unter anderem auf Vorträge zu Themen wie Fachkräftemangel, Dekorationsbau, Digitalisierung, Koordinierung der Arbeitssicherheit, Prüfung im Tourneebetrieb, Brandschutz und temporäre Umnutzung von Versammlungsstätten. Mit dabei ist außerdem der Pionier der Drohnenshows, Jens Hillenkötter. Eine besondere Messeneuheit präsentiert in diesem Jahr im Rahmen des Konferenzprogramms die Deutsche Eventakademie DEAplus: In dem halbtägigen Praxisseminar am 26. April von 10:30 bis 13:30 Uhr „Fresh-up des Know-hows zur Prüfung ortsveränderlicher/mobiler elektrischer Anlagen“ unter der Leitung von Dozent Ingo Langreck können Messebesucher:innen ihre Kenntnisse in dem Bereich auffrischen, aktuelle Normung verstehen und Praxisbeispiele einbeziehen. Die Kosten belaufen sich auf 99,00 Euro inkl. USt., reduzierte Gebühr für VPLT-Mitglieder (75,00 Euro) und Aussteller der Prolight + Sound (80,00 Euro). Die Tageskarte für den Messebesuch ist in der Seminargebühr enthalten. Eine Anmeldung ist über die Website der DEAplus möglich.

International Event Security and Safety Conference (I-ESC) – 27. April 2022
Die I-ESC ist die internationale Plattform für alle Themenbereiche rund um das Thema Veranstaltungssicherheit. Konferenzbesucher:innen erfahren so alles über aktuelle Themen und können sich mit Expert:innen aus dem Bereich austauschen und diskutieren. In diesem Jahr beteiligt sich auch zum ersten Mal der bvvs – Bundesverband Veranstaltungssicherheit an der Konferenz. Aus aktuellem Anlass stehen vor allem Themen rund um das Thema Corona auf dem Plan, wie beispielsweise Infektionsschutz bei Veranstaltungen oder genehmigungsfähige Umsetzung von Events. Natürlich werden aber auch andere Aspekte von Veranstaltungssicherheit thematisiert: So wiederholen beispielsweise Laura van Haperen (VPLT) und Jörg Braeutigam (VBG) aufgrund der hohen Nachfrage einen Teil der erfolgreichen VBG & VPLT-Infoveranstaltung zum Thema „Auftraggeberverantwortung, Arbeitnehmerüberlassung und Personaleinsatz“. Als internationale Gäste beteiligen sich Vertreter:innen vom ESTA Technical Standards Program USA, der Backstage Academy Großbritannien und dem Event Safety Shop China.

Main Stage Halle 11.0 – Future Talents Day (26. April), Green Event Day gemeinsam mit dem EVVC (27. April), Branchentalk des Forum Veranstaltungswirtschaft (28. April) und Fokus Berufsbildung (29. April)
Der Messedienstag steht traditionell ganz im Zeichen der Talente von morgen: Auf der Main Stage in Halle 11.0 kommen daher den ganzen Tag Referent:innen aus dem Bereich Bildung zu Wort. Im großen Hochschulroundtable, moderiert von Randell Greenlee, VPLT-Bereichsleiter für Wirtschaft & Internationales, diskutieren Hochschulvertreter:innen untereinander und mit dem Publikum die Zukunft der Branche und die aktuellen Trends in der Lehre.

Am Mittwoch steht der verantwortungsbewusste Umgang mit natürlichen Ressourcen im Mittelpunkt. Gemeinsam mit dem EVVC präsentiert der VPLT grüne Initiativen sowie nachhaltige Themen aus der Veranstaltungsbranche. Den Veranstaltungstag eröffnen wird Oliver Leisse, Zukunfts- und Trendforscher, mit dem Thema „Macht das Sinn? Über den Wunsch nach Haltung und Nachhaltigkeit bei der Generation Z.“. Es folgen spannende Paneldiskussionen z.B. zu den Themen „Der EU Green Deal und die Veranstaltungswirtschaft“, „Nachhaltige Veranstaltungstechnik“, „Kommunikation SUSTAINFESTIVAL“ sowie interessante Best-Practice Beispiele zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele in verschiedenen Destinationen wie Berlin, Regensburg und Düsseldorf.

Kaum eine Branche war so sehr von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betroffen wie die Veranstaltungswirtschaft. Doch nun ist ein „Restart“ der Branche in Sicht. Aber wie viel Planungssicherheit haben wir wirklich? Welche Förderungen brauchen die Unternehmen und Arbeitskräfte auch noch weiterhin? Und vor allem: Wie muss die Politik langfristig auf den Pandemieverlauf reagieren, um ein erneutes Herunterfahren des Eventbetriebs zu verhindern? Diese und weitere Fragen werden im Branchentalk des Forum Veranstaltungswirtschaft, moderiert von VPLT-Geschäftsführerin Linda Residovic, am Donnerstag in der Halle 11.0 ab 13:30 Uhr diskutiert.

Thematisch die Messe beschließen werden die Berufsbildungseinrichtungen der Veranstaltungsbranche. Nachdem die VPLT eigene Bildungseinrichtung DEAplus und die Adam Hall Group, Mitglied im VPLT, die PROseminare für 2022 präsentieren, lädt Randell Greenlee die Vertreter:innen der Bildungseinrichtungen DEAplus, EurAka, bühnenwerk und der G+B Akademie zum Roundtable zur Berufsbildung in der Veranstaltungsbranche: „Perspektiven für die Zukunft“ ein.

Guided Tours „Theatertechnik” und „Nachhaltigkeit” – 26. bis 28. April 2022
Die Prolight + Sound bietet 2022 erstmalig fachlich moderierte Messerundgänge zum Thema Theatertechnik oder Nachhaltigkeit an. Die Rundgänge geben in zwei Stunden einen kompakten Überblick über die Messe. Fach- und Führungskräfte präsentieren Produktneuheiten, Innovationen und Technologien, die unter planerischen und technischen Gesichtspunkten besonders interessant sind. Die Touren werden seitens des VPLT von Laura van Haperen (Bereichsleiterin Bildung & Recht), Falco Zanini (Sprecher der Angeschlossenen Mitglieder) und Kim-Christin Manke (Referentin Wirtschaft & Internationales) geführt. Eine Anmeldung ist bis zum 20. April 2022 auf der Webseite der Prolight + Sound möglich.

VPLT-Stand – Halle 11.0 B51A und Get-together „Blaue Stunde”
Natürlich wird der VPLT auch wieder mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten sein: Hier beraten die Mitarbeiter:innen der Geschäftsstelle und des Vorstands exklusiv über die vielen Vorteile einer Mitgliedschaft oder die aktuellen Verbandsthemen, wie unter anderem Begegnung des Fachkräftemangels, Veränderungen für die Branche durch den Green Deal oder die aktuellen Normungsaktivitäten. Das VPLT-Team freut sich auf den Austausch live vor Ort: „Nach zwei Jahren nahezu völliger ‚Verkachelung‘ wissen wir, dass persönliche Begegnungen durch nichts zu ersetzen sind. Insofern freuen wir uns sehr auf die Gespräche und den Austausch mit alten und neuen Bekannten aus der Branche – besonders bei uns auf dem VPLT-Stand“, sagt Linda Residovic.

Am Mittwoch (27. April) lädt der VPLT herzlich zu seinem traditionellen Get-together „Blaue Stunde“ ein. Ab 18 Uhr gibt es bei Musik, Snacks und Getränken die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen sowie Mitglieder, Vorstand und Geschäftsstellenteam kennenzulernen.

Quelle bzw. Informationen von:

D-30179 Hannover
VPLT - Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht