20.08.2015

Traditionelle Zieleinfahrt auf der Avenue des Champs-Élysées

Traditionelle Zieleinfahrt auf der Avenue des Champs-Élysées „Rive Gauche“ – beste Sicht auf die letzte Zieleinfahrt der Tour

„Grand Finale" der Tour de France


Das wichtigste Etappenradrennen der Welt – die Tour de France - ist beendet. 3.360 Kilometer und 21 Etappen liegen hinter den Fahrern. Nach dem Start im niederländischen Utrecht Anfang Juli fuhren die Radrennfahrer traditionsgemäß auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris über die Ziellinie.
In einer großen Zeltlandschaft entlang der Strecke in Höhe der Zieleinfahrt wurden komfortable VIP-Bereiche für alle Teams errichtet. Freundliche Hostessen begrüßten die Mannschaften zu einem Gourmet-Essen im exklusiven Bereich „Rive Gauche“. Für fünf dieser Team-Areas beauftragte die französische Agentur Amaury Sport Organisation (A.S.O.), die sich auf die Planung großer Sport-Events spezialisiert hat, Party Rent mit der Ausstattung. Die Herausforderung lag darin, jedem dieser fünf Räumlichkeiten, die durch graue Wände getrennt waren, ein einheitliches Erscheinungsbild in den Tour-Farben Gelb und Grau zu verleihen. Von den außenliegenden Terrassen, die ebenfalls mit Party Rent Equipment bestuhlt wurden, beobachteten die Rennsportbegeisterten den finalen Zieleinlauf der Radsport-Profis aus nächster Nähe.
Nach dem reibungslosen Ablauf ist für 2016 eine Erweiterung der Ausstattung durch Party Rent auf die Bereiche „Rive Gauche“ und „Rive Droite“ angedacht.

Quelle bzw. Informationen von:

D-46395 Bocholt
Party Rent Group - Europaweiter Dienstleister für Eventausstattung
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht