18.03.2013

Étienne Gillig produzierte Gastspiel im Münchner Theater Blaue Maus

Étienne Gillig produzierte Gastspiel im Münchner Theater Blaue Maus

Der 59-jährige Vollblutschauspieler, Solo-Kabarettist und Mitglied des théâtre élémec, inszenierte für sich und seine drei Darsteller „Die ganz begreifliche Angst vor Schlägen“ von Georges Courteline.


Der 59-jährige Vollblutschauspieler, Solo-Kabarettist und Mitglied des théâtre élémec, inszenierte für sich und seine drei Darsteller „Die ganz begreifliche Angst vor Schlägen“ von Georges Courteline (1858 – 1929): Das Emsemble Étienne Gillig, Gabriele Weller, Carola Wandt und Stan Holoubek gehen dabei so mancher menschlichen Angst auf den Grund.


Die Themen, welche in den vergnüglich schmerzlichen Farcen aufgegriffen werden, sind aktueller und zeitgemäßer denn je. Der französische Humorist nimmt in diesen sieben Stücken mit viel Sarkasmus die Justiz, zermürbende Ehe-Schlachten, die haarsträubende und groteske Rechtsprechung aber auch die träge Beamtenmaschinerie und notorische Blaumacher auf die Schippe. Étienne Gillig, der 1953 in Straßburg geboren wurde, kann auf beachtliche Erfolge zurückblicken: So wurde er als Musiker und Schauspieler bei der Comédie des Alpes in Grenoble gefeiert. Es folgten Engagements als Regieassistent in Freiburg und München, wo er die deutsche Sprache am Sprachen- und Dolmetscher-Institut studierte und darauf eine Position als Leiter der Presse und Dramaturgie im Fürstentum Liechtenstein erhielt. Weiterhin arbeitete Gillig als Übersetzer für Französisch bei den Bayreuther Festspielen sowie als Synchronsprecher – zuletzt Streetdance2 in der Hauptrolle von Manu.


Alles das, neben seinen größeren Rollen Passepartout in dem Musical „In 80 Tagen um die Welt“ und Frosch in der Fledermaus in Kirchstetten bei Wien. Seit 2011 folgten dann verschiedene Regien. Mit seinem Kabarett „Die Französisch-Stunde“ tritt Étienne Gillig derweil in ganz Deutschland auf.



Quelle bzw. Informationen von:

D-81373 München
Étienne GiLLiG
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht