18.09.2013

The Wall Tour 2013

The Wall Tour 2013

Infrastrukturdienstleister eps begleitet Rocklegende Roger Waters


Infrastrukturdienstleister eps begleitet Rocklegende Roger Waters

Auch auf dem vorerst letzten Teil des gigantischen Bühnenspektakels „The Wall“ von Roger Waters ist eps mit dabei. Das spektakuläre Event tourt seit 2011 und wird bereits als eines der erfolgreichsten Tourneeprojekte aller Zeiten gefeiert. Der Künstler setzt höchste Maßstäbe in Sachen Bühnenshow und technischer Aufbereitung. Für die perfekte Umsetzung baut „The Wall“ außerdem auf die professionelle Unterstützung von Infrastrukturdienstleister eps: Von Bodenschutz bis Bühnenbarrikaden – von Absperrungen bis Open-Air-Bestuhlung. Das eps Paket überzeugt im Tour-Gepäck ebenso wie als örtliche Zusatzlieferung und bildet einen zuverlässigen Beitrag für die Realisierung dieser einmaligen Rock-Meisterleistung.

eps on Tour
Bei den Shows der „The Wall“ Tournee sind 340 Meter schwarze GIGS Bühnen Barrikaden von eps mit auf Tour, inklusive Zusatzelementen, wie etwa den flexiblen Varios, Gates oder auch Sonderteilen mit integrierten Kabeldurchlässen, den sogenannten Multicore-Durchlässen. Zusammen mit den flexibel einsetzbaren Zusatzteilen sichern GIGS Barrikaden selbst ungewöhnliche Bühnenverläufe ab.
Ebenfalls bei den Veranstaltungen im Einsatz sind 370 Meter Kabelschutzsysteme von eps, wie zum Beispiel das modulare AMS System. Professionelle Kabelbrücken machen Kabelläufe für Produktionsfahrzeuge „befahrbar“ und vermeiden gleichzeitig Stolperfallen für Backstage-Arbeiter und Konzertbesucher.

Der Aufbau des Tourmaterials ist logistisch eine spannende Aufgabe für eps, da durch die Größe der Rock-Oper und die Anzahl der Shows in den unterschiedlichen Spielstätten das Material individuell abgestimmt werden muss. Zwei eigene Supervisoren garantieren die professionelle Verlegung des Equipments vor Ort; das Routing und die Transportligistik des eps Materials koordiniert und steuert die eigene Logistikabteilung.

eps als örtlicher Zulieferer
Neben dem Tourmaterial vermietet eps als örtlicher Lieferant zusätzliches, auf die Bedürfnisse der verschiedenen Veranstaltungsorte abgestimmtes, Material. Hierzu verlegt Dienstleister eps unter anderem Bodenabdeckungen wie Matrax und Remopla oder Rasenschutzsysteme wie SupaTrac oder Terraplas.

Bei den deutschen und polnischen Veranstaltungen setzt der Veranstalter zudem auf Open-Air-Bestuhlung von eps, die den Besuchern ein gemütliches und entspanntes Konzerterlebnis bietet.

eps Zusatzequipment, wie Produktionsfahrzeuge oder Fahnenmasten, kommen bei einzelnen Shows ebenso zum Einsatz, wie Verbrauchsmaterial der Tochterfirma allbuyone.
Ende September findet die einzigartige Tournee in Paris ihren Abschluss. eps Mitarbeiter Sebastian Tobie fasst den Ablauf des Großprojekts begeistert als „völlig reibungslos und unkompliziert“ zusammen.

Mit dem „The Wall“-Tourneeveranstalter 641 Productions aus London konnte eps erfolgreich einen neuen Kunden für sich gewinnen. Der Auftraggeber verlässt sich bei der Vorbereitung und Durchführung des Show-Aufbaus dabei auf die langjährige Erfahrung und die absolute Professionalität des Infrastrukturdienstleisters.

Die eps Gruppe, mit Unternehmen in Deutschland, Polen, Dänemark, Italien, der Schweiz, Australien, USA und Südamerika ist einer der führenden Dienstleister und kompetenter Partner für die Bereitstellung von Infrastrukturmaßnahmen wie Absperrungen, Einlass-Schleusen, Rasenschutzsysteme, Tribünen, Möbel, Schwerlastfahrstraßen, Container, Zelte sowie mobile Sanitärsysteme für Kunden aus dem Event-, Militär- und Baubereich.



zurück zur News-Übersicht