Bild zu Starke Messe-Premiere: STRUCTURES INTERNATIONAL profiliert sich als Treffpunkt für Europas Zeltbranche
(Bildquelle: Messe Dortmund/Wolfgang Helm)

Starke Messe-Premiere: STRUCTURES INTERNATIONAL profiliert sich als Treffpunkt für Europas Zeltbranche

vom 14.11.2022 veröffentlicht über meinMemo

Ein ganzheitliches Angebot von Marktführern und vielen europäischen Top-Ausstellern rund um die Zeltbranche zeigte die gelungene Premiere der STRUCTURES INTERNATIONAL in Dortmund. Neben den Branchengrößen der Zeltindustrie stellten sich auf der neuen international ausgerichteten Businessplattform für temporäre Bauten, Industrie-, Lager- und Eventzelte vom 08. bis 10. November auch umfangreich Spezialfirmen und Dienstleister für die Ausstattung vor.

Die STRUCTURES INTERNATIONAL, Europas neue Leitmesse für die Zeltindustrie, hat zum Auftakt eine umfassende Leistungsschau mit großer Produktvielfalt geboten. Die erste internationale Business- und Informationsplattform für die Zeltindustrie zeigte neue Produkte und innovative Lösungen – hatte aber auch Weltneuheiten im Messegepäck. Insgesamt kamen 60 Aussteller zur ersten Ausgabe, darunter Global Player wie RÖDER Zelt- und Veranstaltungsservice, HTS TentiQ, HR-Structures, Oostdam Flexzelt International, Eurostrechtents Deutschland, Skyliner und die Stadur Produktions GmbH. Zusätzlich zu den Themenfeldern Zeltbau, Container und Bedachung konnten sich die 1.800 Teilnehmer, die zu mehr als einem Drittel aus dem europäischen Ausland anreisten, ebenso zu vielfältigen Designvarianten und Wahloptionen im Bereich Ausstattung informieren.

„Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Auftakt und die positive Resonanz zur STRUCTURES INTERNATIONAL – einem zukunftsorientiertem Format, das auf internationalem Austellerniveau sowohl für Zeltvermieter als auch für Industriekunden aller Branchen, darunter Autohersteller, Maschinenbauer oder auch Handelsketten, ein anspruchsvolles Angebot bereithielt“, sagte Sabine Loos, Messechefin und Geschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe: „Gerade in der jüngsten Vergangenheit hat die Bedeutung des Zeltbaus enorm zugenommen: in der Logistik zur Aufstockung von Lagerkapazitäten oder bei mobilen Unterkünften zur Bewältigung von Unwetterkatastrophen und der Flüchtlingssituation. Mit der neu initiierten Fachmesse STRUCTURES INTERNATIONAL brachte die Messe Dortmund erstmalig kompakt alle Bereiche des europäischen Zeltbaus an einem der bedeutendsten Logistikstandorte Deutschlands zusammen“. Sabine Loos weiter: „Die neue, einmal jährlich stattfindende Leitmesse ist eine perfekte Gelegenheit, die Zeltbranche in ihrer Ganzheit zu erleben, einen weitreichenden, internationalen Marktüberblick zu gewinnen und Innovationen und neue Weiterentwicklungen kennenzulernen.“

Europaweites Angebotsspektrum
Der Ausstellermix – mit Marktführern aus Deutschland und weiteren renommierten Ausstellern aus Europa – sorgte für einen aktuellen Branchenüberblick und präsentierte Trends und einige Innovationen, die weltweit das erste Mal dem Fachpublikum vorgestellt wurden. Aussteller aus dem In- und Ausland lobten besonders die Qualität der Messebesucher und die intensiven Gespräche. Das unterstreicht auch Juan Poller (SKP GmbH): „Für uns ist die Messe sehr gut gelaufen. Wir waren durchgehend gut besucht und haben eine positive Resonanz von den Besuchern erhalten. Dabei gab es ganz unterschiedliche Wünsche je nach Kunde, so dass unsere gesamte Produktpalette nachgefragt wurde.“

Internationales Fachpublikum
Das breite Spektrum der neuen STRUCTURES INTERNATIONAL zog nicht nur Fachbesucher aus Deutschland an. Auch zahlreiche internationale Messegäste u.a. aus den Benelux-Staaten, Dänemark, Großbritannien, Niederlande, Norwegen und Spanien kamen auf die Messe, um sich zu informieren, auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Zusätzlich punktete die STRUCTURES bei der Besucher-Zusammensetzung: Rund 87 Prozent sind Unternehmer oder Mitinhaber, Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder, Filial- und Werksleiter sowie Abteilungsleiter und damit in die Beschaffungsentscheidungen ihres Betriebes einbezogen. Fast 70 Prozent der Teilnehmer gaben an, bereits während der Messe Geschäftsabschlüsse getätigt zu haben bzw. im Anschluss zu tätigen.

Ideelle Partnerschaft
Ideeller Partner der STRUCTURES INTERNATIONAL ist zeltundco. Das führende Fachmagazin organisierte ein breitgefächertes Rahmenprogramm mit Branchenkennern und Fachleuten zu aktuellen Herausforderungen der Zeltbranche: ob im Energiebereich, bei neuen Konstruktionen, im Zubehörsegment oder bei den Themen Digitalisierung und Personal. Auch der Chefredakteur von zeltundco, Peter Stumpf, zeigte sich sehr angetan von der erfolgreichen Premiere: „Wie sehr ein solches Messeformat mit hoher internationaler Beteiligung am Markt bislang gefehlt hat, das hat die Premiere der neuen STRUCTURES INTERNATIONAL eindrucksvoll bestätigt. Mit der starken Präsenz zahlreicher Global Player und einem breit aufgestellten Ausstellermix sorgte die neue Fachmesse für einen spannenden Marktüberblick im Zeltbau und hat ein großes Potential weiter zu wachsen.“

Schon jetzt steht der Folgetermin für die STRUCTURES INTERNATIONAL fest. Die nächste Ausgabe wird vom 14. bis 16. November 2023 stattfinden – natürlich wieder in den Hallen der Messe Dortmund.

STRUCTURES INTERNATIONAL Ausstellerstimmen

Philipp von Hülsen, Managing Director/CFO, RÖDER Zelt- und Servicesysteme GmbH:
„Vor allem die Qualität der Interessentengruppen war sehr hoch. Das ist für uns wichtig, da wir auf der STRUCTURES INTERNATIONAL einen Fokus auf die Neukundengewinnung gelegt haben. Außerdem ist die Messe sehr gut geeignet, um unsere Konzepte vorzustellen wie zum Beispiel unsere ECO-Line. Daher eignet die Messe sich unserer Meinung nach optimal für die Pflege bestehender Kontakte ebenso wie bei der Gewinnung neuer!“

Rüdiger Loos, Geschäftsführer, EUROSTRETCHTENTS DEUTSCHLAND GmbH:
„Wir waren positiv überrascht von den Besuchszahlen auf der Messe. Dabei ist aber ja nicht nur die Quantität wichtig, sondern auch die Qualität – und die ist definitiv gegeben auf der STRUCTURES INTERNATIONAL! Es freut uns besonders zu sehen, dass auch so viele internationale Kundengruppen ihren Weg nach Dortmund gefunden haben. Da uns die Organisation und der Standort Dortmund gut gefallen haben, kommen wir gerne wieder!“

Jim Oostdam, Operational Manager/Co Owner, FLEXZELT® – Oostdam Flextent International:
„Wir finden auf der STRUCTURES INTERNATIONAL eine für uns interessante Zielgruppe vor. Wir möchten gerne unseren Markt vergrößern und wachsen, weshalb dieses internationale Umfeld spannend für uns ist. Hier können wir Neukunden gewinnen und den Austausch mit der Branche pflegen, gerade auch weil wir uns einsetzen für Zertifizierung und Innovation.“

Michael Gertzmann, Key Account Manager, Dantherm GmbH:
„Unsere Erwartungen für die STRUCTURES INTERNATIONAL wurden übertroffen. Für uns ergeben sich hier zahlreiche Möglichkeiten zur Neukundengewinnung, auch von internationalen Interessierten. Die Messe und der Standort Dortmund werden uns positiv in Erinnerung bleiben.“

Piotr Siwek, Export Manager, POL-PLAN sp.j.:
„Für uns hat es sich gelohnt, für diese Messe aus Polen anzureisen. Die Messe hat eine gute Größe, die sich ideal eignet, um interessante Gespräche zu führen und Neukunden zu gewinnen. Wie wir sind auch Aussteller und Kunden aus mehreren europäischen Ländern angereist, so dass das Umfeld international ist. Wir können uns gut vorstellen nächstes Jahr wiederzukommen.“

Marc Bartschat, Verkaufsteamleiter, FloorStak:
„Da wir ein Produkt anbieten, welches wir dem Kunden erklären müssen, sind wir auf Messen angewiesen. Auf der STRUCTURES INTERNATIONAL haben wir dafür eine gut vorbereite Zielgruppe vorgefunden, die mit großem Interesse zu uns an den Stand kam. Dabei fanden wir es bemerkenswert zu sehen, wie viele internationale Besucher auch dabei sind. Gut gefallen hat uns auch die offene Kommunikation im Vorfeld der Messe, weshalb wir uns auch vorstellen können im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.“

Christian Schenk, Geschäftsführer, Erdnagelshop Schenk:
„Wir sind positiv überrascht gewesen von der gebündelten Kompetenz, die die Fachbesucher auf dieser Messe mitgebracht haben. Wir besuchen viele Messen und freuen uns mit einem interessierten Publikum – wie dem auf der STRUCTURES INTERNATIONAL – Gespräche zu führen. Unsere Ziele, die wir uns für diesen Messebesuch gesetzt haben, konnten wir damit weitestgehend erreichen. Wir können uns auch vorstellen bei einer der kommenden STRUCTURES INTERNATIONAL-Ausgaben dabei zu sein.“

Justine Kuhn, Geschäftsleitung, Crossover Zelte Deutschland & Planen WaschSalon:
„Die Premiere der STRUCTURES INTERNATIONAL lief für uns besser als erwartet! Wir waren zufrieden mit der Anzahl der Besucher, von denen viele zu uns auf den Stand kamen. Dabei konnte die STRUCTURES INTERNATIONAL alle Anforderungen, die wir an eine Messe stellen, erfüllen. Networking konnte ebenso betrieben werden wie die Generierung von Neukunden und Kontakten. Herauszuheben wäre auch nochmal der persönliche, angenehme Kontakt mit dem Messeteam, so etwas gibt es nur selten! Wir würden uns freuen, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.“

Janik Hesse, Verkaufsberater Fachhandel, REMKO GmbH & Co. KG:
„Die Teilnahme an der STRUCTURES INTERNATIONAL ist wichtig, um in der Branche am Ball zu bleiben. Wir konnten hier außerdem einige gute Gespräche führen. Positiv in Erinnerung bleibt uns auf jeden Fall auch die gute Organisation der Messe. Es war sehr sauber, genügend Platz vorhanden und es herrschte eine sehr angenehme Lautstärke.“

Henning Müller, Vertrieb Industrie und Kommunen, FAGSI Vertriebs- und Vermietungs-GmbH:
„Mit unseren temporären Bauten bilden wir ein Randprodukt auf der STRUCTURES INTERNATIONAL ab. Trotzdem konnten wir besonders am zweiten Tag einige interessante Gespräche führen. Wir erhoffen uns, dass darauf aufbauend Aufträge und langfristige Kontakte entstehen.“

Manuel Simon, Geschäftsführer, IGEL GmbH:
„Vom ersten Tag an hatten wir eine hohe Besucherfrequenz an unseren Stand. Daraus sind viele gute Gespräche entstanden. Wir haben außerdem zur STRUCTURES INTERNATIONAL Produktneuheiten mitgebracht, die wir hier erstmalig vorgestellt haben. Die familiäre, persönliche Atmosphäre auf der Messe war bestens dafür geeignet, die neuen Produkte unseren Kunden näher zu bringen. Wir haben uns auch gefreut, einen Teil des Vortragsprogramms mitgestalten zu können. Dabei ist uns auch aufgefallen, wie professionell das Technikteam vorgegangen ist. Gleiches gilt für das Empfangspersonal und die Security. Die Messe war also insgesamt eine spannende Premiere, die größtenteils top organisiert war und eine Freude für alle, die dabei waren!“

Thomas Böpple, Prokurist & Leitung Vertrieb, Stadur-Süd GmbH:
„Da wir aus einer anderen Branche kommen, war die Messe für uns sozusagen ein ‘Versuchsballon‘, um die Zeltbranche besser kennenzulernen. Abschließend können wir sagen, dass dieser mehr als geglückt ist! Unsere Bilanz für die STRUCTURES INTERNATIONAL fällt besser aus als erwartet. Wir haben hier eine Kundengruppe mit großem Potenzial und spannende, internationale Aussteller kennengelernt. Für uns eine tolle Möglichkeit, um unsere ersten Geschäfte in dieser Branche zu akquirieren und neue Kunden und Kontakte zu gewinnen.“

Juan Poller, Service, SKP GmbH:
„Für uns ist die Messe sehr gut gelaufen. Wir waren durchgehend gut besucht und haben eine positive Resonanz von den Besuchern erhalten. Dabei gab es ganz unterschiedliche Wünsche je nach Kunde, so dass unsere gesamte Produktpalette nachgefragt wurde. Neben diesen persönlichen Erfolgen, war das gesamte Messeerlebnis gelungen. Die Messequalität war sehr hoch und es wurde sich viel Mühe gegeben von der Seite des Messeteams.“

C. Pieter M. Jansen, Director, EuroGate International B.V.:
“Wir hatten auf der STRUCTURES INTERNATIONAL einen hohen Kundenzulauf und konnten damit auch erfolgreich in den direkten Verkauf gehen. Zehn unserer Maschinen, sechs Tanks und um die zwanzig Erdnägel konnten wir so an den Kunden bringen. Neben dem Verkauf war die STRUCTURES INTERNATIONAL aber auch die ideale Plattform, um Neukunden zu gewinnen und sich mit bestehenden Kontakten auszutauschen. Da unsere Erfahrung sehr positiv war, würden wir uns freuen, im nächsten Jahr auch wieder dabei zu sein!“

Christian Sonntag, Geschäftsführender Gesellschafter, TOMOBIL GmbH:
„Unsere Zeit auf der STRUCTURES INTERNATIONAL kann vor allem mit einem Wort beschrieben werden: Erfolgreich! Der Verkauf lief für uns gut und besonders an den ersten beiden Messetagen hatten wir einen stetigen Zulauf an unserem Stand. Langfristig wird sich das positiv auf unsere Wahrnehmung in der Branche und in Aufträgen von unseren neuen Kundenkontakten auswirken. Wir sind gerne bei der nächsten Auflage wieder dabei!“