04.04.2016

Rollstuhlrampen allein genügen nicht - der Vortrag "Events ohne Barrieren" am 21.04.2016 auf der IMEX in Frankfurt

Rollstuhlrampen allein genügen nicht - der Vortrag Barrierefreie Events
(Bildquelle: Marius Müller)

Inklusion, Demographie, Barrierefreiheit – Begrifflichkeiten, die die Eventbranche zukünftig beschäftigen werden. Mit der UN-Behindertenrechtskonvention und den Behindertengleichstellungsgesetzen sind Schutzziele definiert, die sich verstärkt auf die Gestaltung von Events auswirken werden. Die Herausforderung für Veranstaltungsplaner besteht darin, eine lückenlose barrierefreien Planung zu erstellen. Einhergehend damit führt eine konsequente Umsetzung zum Ziel.


Wir sind auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft. Mit dieser Entwicklung werden neue Themen mit neuen Konzepte von Ihren Kunden angefragt. Die Eventbranche kann diesbezüglich mit kreativen Planungen sehr flexibel reagieren.

Events ohne Barrieren – eine Strategie mit inklusiven Erfolgspotential, die ihre Wirkung weit über einzelne Events hinaus haben und Teil einer zukunftsorientierten Unternehmensphilosophie sind. Kerstin Hoffmann-Wagner und Gudrun Jostes referieren über dieses Thema am 21.4.2016 auf der IMEX in Frankfurt.

Am 23. Mai 2016 findet außerdem an der Internationalen Event- & Congress-Akademie ein Workshop mit den beiden Expertinnen statt.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht