12.11.2020

ready4future – DEAplus koordiniert neues EU-Projekt

ready4future – DEAplus koordiniert neues EU-Projekt
Transnationales EU-Projekt identifiziert die in Zukunft essenziellen Kompetenzen von Soloselbständigen in der Veranstaltungsbranche
(Bildquelle: EU Erasmus+)

Mit dem Ziel, insbesondere die prekäre Lage selbständiger Einzelunternehmen der Veranstaltungsbranche intensiv zu beleuchten, ist im Oktober das europäische Netzwerkprojekt ready4future gestartet. Das Projekt ist auf die fachliche Qualifizierung und ergänzende Skills für Selbständige und Ein-Personen-Unternehmen in der Messe- und Veranstaltungswirtschaft ausgerichtet.


Die Koordination des transnationalen Projektes liegt in den Händen der Deutschen Event Akademie. Das zunächst einjährige EU-Projekt wird kofinanziert durch das Programm Erasmus+.

In der weltweiten Krisensituation ausgelöst durch die Corona-Pandemie, ist die internationale Veranstaltungswirtschaft weitestgehend zum Erliegen gekommen. Wann und wie es gelingt, Veranstaltungen mit einer größeren Anzahl von Menschen wieder wirtschaftlich sinnvoll durchzuführen, ist aufgrund des hochdynamischen Corona-Infektionsgeschehens nicht absehbar. Eine wichtige Priorität der Kooperation liegt daher auf der Identifizierung der in Zukunft essenziellen Kompetenzen von Soloselbständigen in der Veranstaltungsbranche, und wie diese – auch durch entsprechende Qualifizierung – gefördert und gestärkt werden können.

Projektpartner sind Branchenvereinigungen, Hochschulen, Beratungsunternehmen und Bildungseinrichtungen aus Belgien, Deutschland, Liechtenstein, den Niederlanden und Österreich. Expertinnen und Experten aus der Berufsbildung sowie der unternehmerischen Praxis werden aktiv in den Projekt-Prozess eingebunden.

Quelle bzw. Informationen von:

D-30179 Hannover
DEAplus Deutsche Event Akademie GmbH
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht