02.08.2016

PULS Open Air 2016 – eps unterstützt mit Absperrsystemen

PULS Open Air 2016 – eps unterstützt mit Absperrsystemen

Das diesjährige PULS Open Air lockte alle Festivalliebhaber am 10. und 11. Juni zur neuen Veranstaltungsstätte in die Kaltenberg Arena in Geltendorf bei München. eps belieferte das Event mit Infrastruktur.


Das PULS Open Air vom Jugendradiosender PULS des Bayrischen Rundfunks fand 2016 erstmalig auf Schloss Kaltenberg statt. Das Indie-Pop-Festival bot alles, was das Festivalherz höher schlagen lässt. eps lieferte für das zweitägige Konzerterlebnis verschiedene Absperrsysteme wie Mobilzäune mit Zubehör (Notausgangsbanner und Mobilzaunfahnen), Polizeigitter und Mannesmanngitter. Vor der Bühne schützten GIGS Bühnenbarrikaden und GIGS Sonderelemente den Zuschauerbereich. GIGS Einlassschleusen sorgten für geordnete Bahnen der Fans. Des Weiteren lieferte der Infrastrukturdienstleister die beiden Bodenschutzsysteme Remopla, für schützenswerte Flächen, und Hexagon, das sich für Fußgängerwege eignet.

eps freut sich über das gute Gelingen des Auftrags und bei diesem besonderen Festival in neuer Location dabei gewesen zu sein. Das eps Team dankt der Amont Gastro GmbH für die professionelle Zusammenarbeit und freut sich über eine Fortsetzung in 2017.

Die eps Gruppe - mit Niederlassungen in Deutschland, Polen, Dänemark, Italien, der Schweiz, Australien, USA und Südamerika - ist einer der führenden Dienstleister und kompetenter Partner für die Bereitstellung von Infrastrukturmaßnahmen wie Absperrungen, Einlassschleusen, Tribünen, Rasen- und Bodenschutzsysteme, Schwerlastfahrstraßen, Bürocontainer, Möbel sowie mobile Sanitärsysteme.

Darüber hinaus übernimmt eps die Projekt- und CAD-Planung, die Abwicklung von Ausschreibungsverfahren und die Koordination der Gewerke für Veranstaltungen.

Weitere Informationen unter www.eps.net.

zurück zur News-Übersicht