04.02.2016

Prolight + Sound 2016: Gewinner des Sinus-Systems Integrations Award stehen fest

Prolight + Sound 2016: Gewinner des Sinus-Systems Integrations Award stehen fest Roboscreens auf der Anthem of the Seas

Sinus in der Kategorie „Entertainment“ für medientechnische Realisierung des Multiplex-Eventraums im Kreuzfahrtschiff "Anthem of the Seas".

Sinus in der Kategorie „Corporate“ für Erneuerung der AV-Medientechnik in Hörsälen der Universität Stuttgart.


Der Sinus–Systems Integrations Award, einer der renommiertesten Preise für besondere Leistungen im Bereich AV-Medientechnik und Systemintegration, zeichnet in diesem Jahr gleich zwei Projekte aus. In der Kategorie „Entertainment“ würdigt der Sinus die medientechnische Realisierung des Multiplex-Eventraums Two70° auf dem Kreuzfahrtschiff „Anthem of the Seas“. In der Kategorie „Corporate“ wird die Erneuerung der AV-Medientechnik in insgesamt 63 Hörsälen der Universität Stuttgart prämiert. Die Auftraggeber sowie die ausführenden Unternehmen der Projekte nehmen den Preis am 7. April 2016 auf der Prolight + Sound, der internationalen Messe der Technologien und Services für Entertainment, Integrated Systems und Creation, entgegen.

Erstmals hatten Persönlichkeiten und Unternehmen der Branche die Möglichkeit, Projekte aktiv bei der Fachjury einzureichen.

Preisträger Kategorie Entertainment
Projekt: Blickpunkt Gästeerlebnis. Projektion und Steuerung von Bildinhalten auf raumhohen Vistarama Glaswänden und sechs tanzenden Roboscreens im Two70° Eventraum auf dem Kreuzfahrtschiff Anthem of the Seas

Der Multiplex-Eventraum Two70° im Kreuzfahrtschiff „Anthem of the Seas“ ist mit modernster AV-Medientechnik ausgestattet und bietet den Passagieren hochklassiges Entertainment, bei dem Licht, Audio, Video und Live-Performance optimal zusammenwirken. Der mehrstöckige Raum befindet sich am Heck des Schiffs, das mit 6 Meter hohen Panoramafenstern ausgestattet ist. Tagsüber haben Gäste hier einen beeindruckenden 270° Rundumblick auf das Meer – nach Einbruch der Dunkelheit wird die Fensterfront von 18 Projektoren angestrahlt und verwandelt sich in eine 30 Meter breite Videokulisse.
Die Anthem of the Seas ist ein so genanntes Smart Ship aus der Quantum-Klasse der Reederei Royal Caribbean International (RCI), das sich durch zahlreiche Innovationen im Freizeit- und Eventangebot auszeichnet. Das Hamburger Systemhaus Amptown System Company (ASC) war verantwortlich für die Integration und Vernetzung der Medienund Entertainment-Technik in den 40 Erlebnis- und Gastronomiebereichen auf der Anthem of the Seas. Die Ausführung und technische Detailplanung wurde in enger Zusammenarbeit mit den Beteiligten der Reederei und der Meyer Werft (Papenburg) durch das ASC Engineering Team geleistet.

Preisträger Kategorie Corporate
Projekt: Erneuerung der AV-Medientechnik in 63 Hörsälen

Die medientechnische Infrastruktur und Ausstattung der Universität Stuttgart erfährt eine umfassende Modernisierung. Damit wird die international renommierte Forschungsuniversität zum geplanten Projektabschluss Ende 2016 über eine AV-Medientechnik verfügen, die europaweit zu den avanciertesten gehört. Ziel ist, neben einer grundsätzlichen Erneuerung der AV-Medientechnik auf dem Campus Stadtmitte und dem Campus Vaihingen, eine flächendeckende VideoManagement–Plattform und eine zentrale Leitstelle einzuführen. Eine besondere Herausforderung liegt dabei in der Realisierung des Projekts im laufenden Hochschulbetrieb. Den Lehrenden der Universität wird im Zuge der Modernisierung die Möglichkeit eröffnet, die Aufzeichnung und Übertragung von Vorlesungen eigenständig zu veranlassen und zu steuern. Der Content kann sowohl in andere Hörsäle des Campusnetzes als auch weltweit gestreamt werden.
Verantwortlich für Konzeption, Planung, Projektleitung und Inbetriebnahme der neuen medientechnischen Ausstattung ist die Stuttgarter Firma Wireworx GmbH. Für die Installation war das Unternehmen Cancom Didas GmbH aus Filderstadt-Bonlanden zuständig. Seit Projektbeginn Anfang 2015 verlief die Umsetzung durchweg plangemäß – aktuell sind rund 50 Prozent der Arbeiten abgeschlossen. Die Fertigstellung der letzten Teilprojekte ist bis Ende 2016 geplant.

Sinus – Systems Integrations Award

Der Ehrenpreis wird seit 2004 in jährlich wechselnden Kategorien im Rahmen der Prolight + Sound, der international bedeutendsten Fachmesse der Technologien und Services für Veranstaltungen, Installation und Produktion, verliehen. Er prämiert Projekte, die sich durch innovativen und wegweisenden Einsatz von Medientechnik und Systemintegration auszeichnen. Jury und Kuratorium des Preises setzen sich aus Vertretern des Verbandes für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT) und des Europäischen Verbands der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) sowie Branchenkennern, Vertretern der Fachpresse und der Messe Frankfurt zusammen.

Die Preisverleihung am 7. April 2016 findet um 18:30 in der Halle 4.0 im Saal Europa statt. Zusammen mit dem ebenfalls an diesem Abend verliehenen Opus – Deutscher Bühnenpreis sowie dem Musikmesse International Press Award (MIPA) und dem Prolight + Sound Press Award (PIPA) ist der Sinus – Systems Integration Award Bestandteil der feierlichen Abendveranstaltung auf der Messe, die einen bedeutenden Treffpunkt für die Branche rund um Veranstaltungstechnik, Systemintegration und AV-Medientechnik sowie Studiotechnik und Broadcast bildet.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht