Bild zu Programm der Fachtagung für Veranstaltungssicherheit komplett
(Bildquelle: Robert Eikelpoth)
Systemischer Coach und Rapper: Michael Curse Kurth

Programm der Fachtagung für Veranstaltungssicherheit komplett

vom 17.10.2022 veröffentlicht über meinMemo

Der systemische Coach und Rapper Michael Curse Kurth vervollständigt das Programm der 8. IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit (16./17.11).

Knapp einen Monat vor der 8. IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit steht das umfangreiche Programm mit zahlreichen Vorträgen, Workshops und einem umfangreichen Netzwerkangebot fest. Mit dabei: der systemische Coach Michael Curse Kurth.
Unter dem Motto WISSEN. NETZWERK. VERANTWORTUNG finden sich nationale und internationale Vertreter:innen aus Praxis und Theorie, Wissenschaft und Anwendung zusammen zu zwei Tagen intensivem Austausch und Diskussionen zu folgenden Themenschwerpunkten:
• Neues aus der Sicherheitsforschung
• Learning from Disasters
• Best Practise
• Grundlagen der Sicherheitsplanung
• Rechtliche Betrachtungen
• Crowded spaces: Menschen im öffentlichen Raum

Das vollständige Programm gibt es hier.

Zusätzliche Schwerpunkte liegen auf den Themen Digitalisierung, Inklusion und Nachhaltigkeit – Themen, die sich nicht nur in der Programmgestaltung, sondern auch in der Umsetzung der gesamten Tagung wiederfinden.
Mit PwC konnte die „#ibitft22“ einen prominenten Premiumpartner aus dem Bereich der Digitalisierung des Crowd Managements gewinnen.

Mit hochkarätigen Sprecher:innen aus Theorie und Praxis (u.a. Dipl.-Psych. Dr. Katja Ehrenberg, Prof. Thomas Sakschewski, RA Volker Löhr, Prof. Chris Kemp, Heiko Reh (Rollstuhl-Erlebnisreisen GIAMBO gUG), Morten Therkildsen (Roskilde Festival), Dr.-Ing. Jette Schumann und vielen anderen) bietet die 8. IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit wieder einmal die Möglichkeit zu intensiven Diskussionen, Austausch und Vernetzung.
Als besonderes Angebot an die Teilnehmenden gibt es eine Session mit dem systemischen Coach Michael Kurth, den viele auch als „Curse“ kennen. Das Team des IBIT möchte mit diesem besonderen Auftritt der ebenfalls besonderen Situation, in der die Branche gerade steckt, Rechnung tragen: Stress, Überlastung, Zweifel in Bezug auf die zukünftige Entwicklung. Unter dem Motto „Das Beste, das gerade möglich ist“ zeigt Michael Kurth Strategien auf, vielleicht etwas besser durch die Herausforderungen zu kommen.

Erstmalig bietet die 8. IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit in Kooperation mit der YES (YOUROPE Event Safety) Group auch ein durchgehendes Programm für ein internationales Publikum mit jeweils 3 englischsprachigen Vorträgen pro Tag an. Das Ziel ist die vermehrte Vernetzung deutschsprachiger und englischsprachiger Experten sowie die Stärkung des internationalen Austauschs.

Mehr Informationen unter:
• ibit.eu/fachtagung
• pwc – crowd management platform
• Curse
• YES Group

Über die IBIT GmbH

Die Planung für und das Management von Menschen(mengen) in komplexen Umgebungen stellt bedeutende Anforderungen an die praktische Kompetenz aller Beteiligten. Diese Kompetenzvermittlung durch Ausbildung, Beratung und Forschung wird seit 2010 durch das Internationale Bildungs- und Trainingszentrum für die Sicherheit von Menschen(mengen) angeboten. Mittels innovativer Konzepte zur Professionalisierung und Standardisierung ist das IBIT zum führenden interdisziplinären Wissensdienstleister in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland geworden. Praxisnah, aber doch theoretisch fundiert, bietet das IBIT eine Vielzahl von Seminaren und Workshops an. Das Bildungsangebot wird erweitert durch Beratungsleistungen, die dem gleichen Qualitätsansatz folgen sowie einer umfangreichen Forschungstätigkeit.

Das IBIT veranstaltet seit 2014 eine jährliche Fachtagung zum Thema Veranstaltungssicherheit bzw. Sicherheit von Menschen(mengen). Die IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit ist die führende Plattform für den Austausch und den Transfer von Wissen und die Diskussion über relevante Fragen der Veranstaltungssicherheit.
Zusätzlich veröffentlicht das IBIT seit Ende 2016 das MAGAZIN für Sicherheitskultur, das über die aktuellen Entwicklungen, Herausforderungen und Erkenntnisse im Bereich der Veranstaltungssicherheit informiert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

IBIT GmbH
Lioba Steinhoff
Telefon: +49 (0) 228 42 99 26 90
presse@ibit.eu
www.ibit.eu