21.10.2010

Profi-Dieb Christian Lindemann macht Weltkarriere

Profi-Dieb Christian Lindemann macht Weltkarriere

Christian Lindemann ist Hauptact im Cirque du Soleil. Seit Anfang 2010 klaut er im weltgrößten Zirkusunternehmen, Cirque du Soleil. Mit der Show KOOZA, die durch Nordamerika tourt, steht er jeden Tag zwei Mal täglich vor 2.500 Zuschauern in der Manege.



Christian Lindemann (36) hatte wie jeder Mensch berufliche Wunschträume: Noch mehr Leuten die Uhren, Geld und Schlipse stehlen. Den Ermittlern jeden Abend durch die Lappen gehen - was man so träumt als Profi-Dieb.



Jetzt ist der Künstler im Artisten-Olymp angekommen. Seit Anfang 2010 klaut er im weltgrößten Zirkusunternehmen, Cirque du Soleil. Mit der Show KOOZA, die durch Nordamerika tourt, steht er jeden Tag zwei Mal täglich vor 2.500 Zuschauern in der Manege. Lindemann begann seine Karriere als Bühnendieb 2007. Bereits zwei Jahre später kürte die Fachzeitschrift Künstler Magazin (Gedu Verlag) den Taschendieb zum "Künstler des Jahres".



Sein neuer Karrieresprung kam unerwartet - Ein Anruf aus Montreal (Kanada), dem Hauptsitz des Cirque du Soleil. In der der KOOZA-Show hatte zwei Jahre lang ein schwedischer Taschendieb sein Unwesen getrieben. Nach 800 Auftritten wollte er kürzertreten. "Dann haben sie gegoogelt", sagt Lindemann, "und mein Youtube-Video gefunden." Groß war die Auswahl nicht. Weltweit tummeln sich nur fünf bis zehn Profidiebe auf den Varietébühnen.



Der Münsteraner wurde zu einem Casting nach Berlin geladen. Ein Test, der über sechs Stunden dauerte. Dann ging es nach Montreal, in ein Showunternehmen, das mit dem gewohnten Zirkus nur die Fassade gemeinsam hat. Im Hauptquartier arbeiten 3.000 Mitarbeiter, um die zwölf laufenden Shows perfekt zu machen. Zwei Wochen lang feilten vier Trainer an Lindemanns Auftritt. Und er musste lernen, als Spaßmacher zu agieren: "Ich bin der vierte, der crazy Clown in der Show." Später tritt er als italienischer Gigolo auf, der die Zuschauer auf der Bühne zehn Minuten lang nach Strich und Faden beklaut.



Bis Januar 2011 tourt Lindemann noch durch die Staaten und Kanada. Danach ist er mit seiner Darbietung, die er in deutsch und englisch präsentiert, weltweit buchbar. Sein Cirque du Soleil Engagement ist für Lindemann die beste Werbung. "Neulich", sagt Lindemann, "habe ich Ulrich Wickert bei einer Show die Uhr geklaut und Bill Gates seinen Gürtel."




Quelle bzw. Informationen von:

D-48147 Münster
Christian Lindemann
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht