12.02.2014

Produktinnovation mo pop-up – der mobile Brand Space für den Indoor-Bereich

Produktinnovation mo pop-up – der mobile Brand Space für den Indoor-Bereich

Auf der EuroShop 2014 wird das Berliner Unternehmen mo systeme ihr neuestes Produkt vorstellen, das mo pop-up.


Auf der EuroShop 2014 wird das Berliner Unternehmen mo systeme ihr neuestes Produkt vorstellen, das mo pop-up. Der hochwertige Pop-up-Stand ist entwickelt worden, um kurz- oder langfristige Promotion- oder Verkaufsaktionen an überdachten Orten wie Einkaufszentren, Messen, Bahnhöfen etc. effektiver und effizienter zu gestalten. „Die Anregung fürs neue Produkt kam diesmal direkt von unseren Kunden,“ so Marc Schwabedissen, Geschäftsführer von mo systeme. „Die wollten z.B. in Malls oder Foyers eine Ausstellungsfläche oder einen temporären Shop schaffen, und die Anforderung war klar – da musste etwas geschaffen werden, das imageträchtig brandet, das leicht und mobil ist, durch eine Tür passt, trotzdem einen architektonisch anspruchsvollen Raum im Raum schafft und eine gewisse Wertigkeit transportiert – kein Marktstand mit Sonnenschirm und Tischdecken.“


Die Idee ist genial: Ein geschlossener, stabiler Aluminiumrahmen mit eingebauten Rollen und den Maßen eines Kleiderschrankes – 80 cm tief, etwa 2 Meter breit und hoch – lässt sich leicht im LKW transportieren und per Hand durch Türen und zur Sonderverkaufsfläche schieben. An der Destination angekommen lässt sich der mit Scharnieren versehene Rahmen an zwei Stellen ausklappen und verwandelt sich so in einen imposanten Raum – 200 cm tief und 2,7 Meter breit und hoch. Somit ist dieser Pop-up-Stand nicht nur einmalig, sondern auch äußerst effizient: Der Nutzer braucht kein Logistikpersonal und spart damit bares Geld.

Reizvoll sind auch die vielfältigen Brandingmöglichkeiten: In den Rahmen werden hochwertige Brandingflächen gesteckt, aus einer großen Bandbreite von wiederverwendbaren Materialien und Optiken – Holz, Kautschuk, Dibond, Plexiglas; vollflächig bedruckt, mit Folie partiell beklebt, transluzent, transparent, und so weiter. Somit hebt sich das mo pop-up qualitativ von anderen leichtgewichtigen Lösungen ab: Marken können sich mit diesem modularen Mietsystem publikumswirksam und stilvoll in Szene setzen und gleichzeitig das mo pop-up ganz individuell konfektionieren und aufbauen lassen. Das mo pop-up funktioniert in allen Größen und Formen – als in sich geschlossener 5 qm Showroom oder als beliebig großes offenes Promotiongelände. Somit löst das mo pop-up auch das Effektivitätsversprechen an seine Kunden ein: Diese Brandingfläche für den Indoor-Bereich lässt die Marke glänzen ohne das Budget oder die Umwelt zu strapazieren.


Auf der EuroShop in Düsseldorf wird die Produktinnovation vom 16. bis zum 20. Februar auf dem Stand von mo systeme in Halle 9, Stand C67 gezeigt.



Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht