22.02.2012

Production, Broadcast, Recording go public

Produktbereich präsentiert sich übergreifend auf Musikmesse und Prolight + Sound – Ausstellersuche und Quickfinder geben Orientierung.


Die Messen Musikmesse und Prolight + Sound vom 21. bis 24. März 2012 stärken die Präsenz der Produktbereiche Production, Broadcast und Recording messeübergreifend über beide Veranstaltungen. Die technischen Möglichkeiten auf den Gebieten Production, Broadcast und Recording werden durch die veränderten Produktionsbedingungen für immer größere Anwenderkreise interessant. Qualitativ hochwertige Computer, Software und Hardware (Konsolen, Mikrofone, Recordinghardware, Kameras etc.) werden immer leichter bedienbar, können einfacher transportiert werden und sind, je nach Anspruch, bezahlbar geworden.
 
Zudem sind die Produktionswerkzeuge und Publikationskanäle durch das Internet, z. B. via Youtube, Facebook oder MySpace, für immer mehr Menschen nutzbar. Die Produkte und Dienstleistungen der Bereiche Production, Broadcast und Recording, die zuvor primär Profis vorbehalten waren, werden nun auch von semi-professionellen Anwendern und Laien genutzt.
 
Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der Präsenz dieser Produktgruppen sowohl auf der Musikmesse als auch der Prolight + Sound wider. Grund genug, die Aussteller in diesen Segmenten mit einer speziellen Suchfunktion in der Ausstellersuche recherchierbar zu machen und besonders zu kennzeichnen. Während der beiden Internationalen Messen Musikmesse und Prolight + Sound sind die Produktgruppen Production, Broadcast und Recording auch mit einem eigenen gedruckten Quickfinder präsent. In diesem sind rund 240 Aussteller der Angebotsbereiche Production, Broadcast und Recording mit Hallen und Standnummer verzeichnet. Die Besucher finden sie in den Hallen der Musikmesse (3.1, 4.1 und 5.1) und der Prolight + Sound (6.1, 8.0, 9.0 und 11.0).

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht