10.05.2017

PRG offizieller Dienstleister des Eurovision Song Contest 2017 in Kiew

PRG offizieller Dienstleister des Eurovision Song Contest 2017 in Kiew Eurovision Song Contest 2017 in Kiew
(Bildquelle: Detlev Klockow/PRG XL Video)

Lichtdesign von Jerry Appelt mit mehreren Produktpremieren.


Auch 2017 ist die Production Resource Group (PRG) offizieller Technik-Dienstleister des 62. Eurovision Song Contest. Die diesjährige Ausgabe des ESC findet vom 9. bis 13. Mai in der ukrainischen Hauptstadt Kiew statt. Austragungsort ist das International Exhibition Centre mit rund 11.000 Sitzplätzen. PRG ist in Kooperation mit LITECOM für Video, Lichttechnik und Rigging verantwortlich.

GroundControl Long Throw feiert ESC-Premiere
Für das Lichtdesign sorgt auch in diesem Jahr wieder Jerry Appelt, der bereits 2011 und 2012 die visuelle Gestaltung übernahm. Jerry Appelt: „Ich bin sehr dankbar, dass ich dieses Projekt mit PRG umsetzen kann, weil man bei dieser Größenordnung und den gegebenen Umständen einfach ein eingespieltes Team benötigt. Gerade wenn etwas Unvorhergesehenes passiert, muss man auf genügend Ressourcen im Bereich Personal und Equipment zugreifen können. Das PRG GroundControl System ist hier ein enormer Vorteil: Es spart Zeit, Platz und Gewicht.“

Für die Bühnengestaltung ist ebenfalls zum wiederholten Male Florian Wieder verantwortlich. Aber es gibt auch eine Premiere: Erstmalig in Europa wird das brandneue Produkt GroundControl Long Throw eingesetzt. Es handelt sich dabei um eine Variante des revolutionären GroundControl Followspot-Systems für lange Distanzen. Auch das neue Produkt aus der GroundControl Familie von Verfolgerscheinwerfern kann bequem vom Boden aus ferngesteuert werden.

Für die ESC-Produktion werden insgesamt 18 GroundControl-Systeme eingesetzt. So kann auf den Einsatz von Spotsitzen verzichtet werden und es gehen keine wertvollen Sitzplätze im Zuschauerbereich verloren. Auch die von PRG verwendeten GLP JDC1 LED-Hybrid-Stroboskope werden erstmalig bei einer Produktion dieser Größenordnung eingesetzt.

71 Millionen LED-Pixel
Neben der Beleuchtungstechnik ist PRG beim ESC 2017 auch für die 680 qm 12-mm-Pitch LED-Rückwand des Herstellers ROE sowie 160 qm LED-Boden verantwortlich. Insgesamt wird für die Mega-Produktion eine Fläche von 71 Millionen Pixel bespielt. Für Projektionen kommen hauptsächlich Projektoren von Panasonic zum Einsatz.

Quelle bzw. Informationen von:

D-22113 Hamburg
Production Resource Group AG - Niederlassung Hamburg -
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht