14.02.2020

Polizeieinsatz bei aufblasbaren Katzen?!?

Polizeieinsatz bei aufblasbaren Katzen?!? no_problaim_riesige_blaue_Katzen_Polizei
(Bildquelle: no problaim_jung produktion)

Dass aufblasbare Maskottchen ein beliebter Blickfang sind, ist nichts Neues. Aber dass sie sogar einen Polizei-Einsatz auslösen können, überraschte sogar Inflatable-Hersteller no problaim.


Die riesigen blauen Katzen, die in Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart aufgestellt waren, wurden von den Besatzungen mehrerer Polizeiwagen genauestens in Augenschein genommen. Die aufblasbaren Maskottchen waren der Polizei in Karlsruhe anschließend sogar einen eigenen Facebook-Beitrag wert. Schnell war aber geklärt, dass die riesigen Inflatables als Maskottchen der Digitalisierungsstrategie des Landes Baden-Württemberg im Einsatz waren. Das Wappentier des Landes greift so auch humorvoll das Thema „Cat Content“ auf und schafft einen Bezug zu den digitalen Medien.

Es sorgt als beliebtes Fotomotiv für reichlich Content durch kostenlose Verbreitung in den sozialen Medien. Wie bei allen aufblasbaren Maskottchen multipliziert sich dadurch der Werbewert um ein Vielfaches.

„Damit Maskottchen vom Kunden auf Social Media geteilt werden, müssen sie Emotionen wecken“ so Adolf Blaim, Geschäftsführer von no problaim. „Die exakte Umsetzung ist dabei besonders wichtig. Präzise Schnittverfahren und realistischer Druck sind für uns unverzichtbare Techniken, um ein emotional ansprechendes Maskottchen zu produzieren, mit dem sich die Menschen gerne fotografieren lassen.“

Der österreichische Inflatable-Hersteller fertigt neben individuellen Maskottchen nach Kundenwunsch auch aufblasbare Säulen, Bögen, Zelte und realitätsnahe Produktnachbildungen an.

Quelle bzw. Informationen von:

A-2111 Tresdorf-Wien
no problaim Werbeträger GmbH
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht