01.02.2016

Party Rent auf der Best of Events 2016 - Rundgang durch die Welt der Raumgestaltung

Party Rent auf der Best of Events 2016 - Rundgang durch die Welt der Raumgestaltung Podeste von oben und unten: Wie ein Museum wirkte der 410 m² große Messestand der Party Rent Group

36 Meter ging er, der Rundgang durch die Welt der Raumgestaltung. Zur Vorstellung seiner neuen Kollektionen auf der Best of Events hat Party Rent einen Ausstellungsbereich synchron zu jedem Buch geschaffen. Designmöbel aus der Master Collection, Tischkultur aus der Catering Selection und Bewährtes aus der Kollektion Event Classics. Wie in einer Galerie konnten die Messebesucher den Rundgang auf dem Messestand gehen und sich von Kundenberatern oder selbstständig per iPad-Station zu den Ausstellungsstücken informieren lassen.


Standmanager Sebastian Banken blickt zufrieden auf Stand und Konzept: „Mich freut sehr, dass der Gedanke hinter dem neuen Stand funktioniert hat. Viele Kollegen konnten die museale Ausstellung für Gespräche nutzen und Besuchern während eines gemeinsamen Rundgangs die Geschichten rund um unser Sortiment näherbringen – so wie es auch die neuen Bücher machen. Das kam an.“

Mit dem auf 410 m² vergrößerten und hochgebauten Stand gehörte Party Rent zu den dominierenden Ausstellern in Halle 4. Trotzdem trat der Kompetenzpartner der BOE visuell reduzierter als in den Vorjahren auf. Der erhöhte Rundgang bildete den Rahmen für ein gemütlich eingerichtetes Bistro im Inneren des teilüberdachten Standes. Die weite Parkettfläche bot Raum für den Gästeempfang, das Catering und das Get-together am ersten Messetag, da bis spät in den Abend reichte. Zwei dezent in den Stand eingefasste Séparées boten Raum für vertrauliche Gespräche.

Die Teilnahme an der Messe bewertet der Standmanager von Party Rent weiterhin positiv: „Dortmund ist für uns nicht wirklich eine Plattform, um großartig neue Kontakte zu generieren. Vielmehr treffen wir hier Stammbesucher und geladene Kunden, und stellen die neuesten Entwicklungen vor. Das neue Standdesign war dazu in diesem Jahr ein Volltreffer. Das ästhetische Design ist das Eine, und sicher hilfreich. Vielmehr noch konnten wir mit der ambitionierten Gestaltung des Standes unseren Anspruch und die Kompetenz beim Gestalten von Räumen kenntlich machen. Das geht nirgendwo besser als auf dieser Messe. Hier sieht es die gesamte Branche.“

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht