24.01.2013

Onlineprinters führt klimaneutrales Drucken mit ClimatePartner in Europa ein

Onlineprinters führt klimaneutrales Drucken mit ClimatePartner in Europa ein Drucksachen mit CO2-Fußabdruck
(Bildquelle: Onlineprinters GmbH)

Onlinedruckerei bietet Kunden transparente CO2-Berechnung und Kompensation.


Die Onlineprinters GmbH, eine der größten Onlinedruckereien in Europa, bietet ihren Kunden in Kooperation mit dem Klimaschutzspezialisten ClimatePartner die Möglichkeit, Printprodukte zukünftig klimaneutral zu drucken. Hierfür werden die CO2-Emissionen jedes einzelnen Druckauftrags automatisch ermittelt und auf Wunsch durch die Unterstützung von international anerkannten Klimaschutzprojekten kompensiert. Dieser zertifizierte Service (TÜV Austria) ist seit Jahreswechsel 2012/2013 für die Kunden der Onlinedruckerei unter der deutschen Marke diedruckerei.de und der internationalen Marke Onlineprinters in 30 Ländern Europas verfügbar.

„Als eine der größten Onlinedruckereien Europas sind wir uns unserer ökologischen Verantwortung bewusst“, erklärt Martin Betz, technischer Betriebsleiter der Onlineprinters GmbH. Unter die zahlreichen Maßnahmen im Umwelt- und Klimaschutz fallen beispielsweise auch konsequentes Recycling der Tinten- und Tonerkartuschen, strikte Mülltrennung und Abfallvermeidung, Warmwasser- und Raumwärmerückgewinnung, eine FSC®- und PEFC-Zertifizierung und vieles mehr in Druckvorstufe, Produktion und Weiterverarbeitung. In Kooperation mit dem Klimaschutzspezialisten ClimatePartner hat die Onlinedruckerei (http://www.diedruckerei.de) ihr Engagement im Umweltschutz mit dem Angebot „klimaneutral Drucken – Klimaschutzprojekte unterstützen“ noch einmal erweitert.

Klimaneutrale Druckaufträge – einfach und transparent
„Mittels unserer Betriebsdaten haben wir die anfallenden Emissionen im Druckprozess ermittelt und damit den CO2-Fußabdruck bei Onlineprinters berechnet“, so Martin Betz. Für die Kunden werden bei jedem einzelnen Druckauftrag die anfallenden CO2-Emissionen automatisch und individuell direkt im Onlineshop ausgewiesen. „Der Kunde kann über die Klimaneutralität seines Druckauftrages selber entscheiden“, erzählt Betz. „Auf Knopfdruck” kann er die errechneten Emissionen durch den vom TÜV Austria zertifizierten Prozess von ClimatePartner auf Basis international anerkannter Klimaschutzprojekte kompensieren lassen „Die Zusatzkosten für die Kompensation belaufen sich auf nur 0,9 Prozent der Produktionskosten und zeigen den hohen Standard des betrieblichen Umweltschutzes bei Onlineprinters”, erklärt Betz weiter.

Kundenurkunde und Logo bescheinigen klimaneutralen Druck

Klimaneutraler Druck ist ein Mehrwert, den sich die Kunden der Onlinedruckerei mit einer individuellen Urkunde ausweisen lassen können. Für maximale Transparenz werden bei jedem klimaneutralen Druckauftrag eine individuelle ID-Nummer und ein QR-Code generiert. Über einen Online-Nachweis stehen alle Informationen zur jeweiligen CO2-Kompensation für jeden nachvollziehbar zur Verfügung. Der Kunde kann seine Urkunde, welche die Kompensation von Treibhausgasen durch zusätzliche Klimaschutzmaßnahmen bescheinigt, downloaden. Zusätzlich steht mit einem Logogenerator das Druck-ID-Logo „ClimatePartner – klimaneutral” zum Download bereit und kann in die Druckdaten integriert werden. Praktisch ist auch: Farbe, Sprache und Dateityp lassen sich individuell generieren. „Ein wichtiger Service für unsere Geschäftskunden, die im Rahmen ihrer Compliance-Richtlinien den Nachweis führen wollen, dass sie klimaneutrale Drucksachen verwenden”, so Betz.

Klimaneutralität als Beitrag zum Klimaschutz
Für CO2-Emissionen, die im Produktionsprozess nicht vermieden oder reduziert werden können, greift der Mechanismus der CO2-Kompensation: Nach dem Prinzip der Klimaneutralität können Emissionen, die an einem Ort entstanden sind, durch die Unterstützung von anerkannten Klimaschutzprojekten, die effektiv Treibhausgasemissionen reduzieren, an einem anderen Ort der Erde ausgeglichen werden. Für die Kompensation der CO2-Emissionen, die beim jeweiligen Druckauftrag anfallen, kann ein Kunde der Onlinedruckerei im Moment ein Wasserkraftprojekt in Indonesien, ein Waldschutzprojekt in Mosambik oder ein Windenergieprojekt in der Türkei auswählen. „Wir sehen Klima- und Umweltschutz als Herausforderung und Chance, neue wirtschaftliche Wege für ökologisch zukunftsverträgliche Entwicklungen aufzuzeigen und diese konsequent umzusetzen. Mit ClimatePartner haben wir den richtigen Partner gefunden, um unser Engagement weiter auszubauen und unseren Kunden klimaneutrale Druckprodukte zu ermöglichen“, erläutert Martin Betz, technischer Betriebsleiter der Onlineprinters GmbH. Moritz Lehmkuhl, Geschäftsführer von ClimatePartner, ergänzt: „Wir erleben gerade in der letzten Zeit, dass die Nachfrage nach klimaneutralen Produkten deutlich steigt. Dafür muss Klimaschutz ohne großen Mehraufwand im täglichen Geschäft ermöglicht werden. Die deutsche Onlineprinters GmbH hat diese Anforderung vorbildhaft umgesetzt.“

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht