12.06.2018

Nachhaltige Messe- und Eventprojekte FAMAB Sustainability Summit 2018

Nachhaltige Messe- und Eventprojekte FAMAB Sustainability Summit 2018

Wie gestalte ich eine Veranstaltung nachhaltig? Verzicht? Ganz im Gegenteil. Der Event wird nur überlegter geplant und realisiert.
Wie das geht erfahren Sie im Forum "Nachhaltige Messe- und Eventprojekte“ beim FAMAB Sustainability Summit 2018.
In diesem Forum erfahren Sie anhand gelungener Beispiele, wie Sie Umweltbelastungen, finanzielle und soziale Auswirkungen bereits im Vorfeld entlang der gesamten Wertschöpfungskette analysieren, optimieren und reduzieren können.


Das FORUM "Nachhaltige Messe- und Eventprojekte"
Nachhaltigkeit von Morgen schon heute ins Auge fassen!
Patrick Brüggmann, Bachelor-Student Sport- & Eventmanagement
Claus Holtmann, studierter Wirtschaftsingenieur und Geschäftsführer von Holtmann Messe+Event GmbH+Co.KG

Über den Vortrag:
Während wir uns heute intensiv mit der Nachhaltigkeit der eigenen Betriebe, Produkte und Projekte befassen, wird schon jetzt klar, dass eine ganzheitliche Betrachtung der Nachhaltigkeit nur möglich wird, wenn die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens berücksichtigt wird. Schon morgen könnte dies Standard für solche Untersuchungen oder Betrachtungen werden. Eine Bachelorarbeit erarbeitete Ansätze für eine solche Erfassung und Befragung am Beispiel eines Messeprojektes mit internationalen Zulieferern und gibt ein erstes Bild über den Status Quo. Ein Fragenkatalog und zusammengefasste Nachhaltigkeitsprofile der Anbieter geben Anregungen zur Nachahmung.

DLR-CONFERENCE ON CLIMATE CHANGE - Nachhaltigkeits- und Eventkonzepte
Jürgen May, Geschäftsführer 2bdifferent
Petra Naoum, Leiterin Eventmanagement vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Über den Vortrag:
Wenn eine Vielzahl international renommierte Klimaforscher und internationale Politiker bei der Klimakonferenz 2018 in der Flora Köln über die Herausforderungen des Klimawandels diskutieren, soll auch die Veranstaltungsproduktion der Konferenz Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit setzen. Die DLR-CONFERENCE ON CLIMATE CHANGE bietet vielfältige Möglichkeiten, mit zahlreichen kleinen und größeren Maßnahmen Ressourcen zu sparen, energieeffizient zu arbeiten, eine sinnvolle Logistik sowie ein Lieferantenmanagement nach sozialen- und ökologischen Kriterien umzusetzen. Dazu stellte das DLR sämtliche eigene organisatorischen Schritte als auch externe Partner, Lieferanten und Dienstleister auf den Prüfstand. Vor diesem Hintergrund wurde2bdifferent seitens des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) beauftragt, einen Blick auf die Geschäftsbetriebe der Lieferanten und Dienstleister für die DLR - CONFERENCE ON CLIMATE CHANGE zu werfen. Unter nachhaltigen Gesichtspunkten wurde ein Bild über die aktuelle Nachhaltigkeitsperformance der Vertragslieferanten und Eventdienstleister gewonnen. In einigen Fallen wurden Eventdienstleister zum Nachbessern Ihrer Nachhaltigkeitsperformance gebeten oder der Auftrag nicht erteilt. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Prozesse und die Messbarkeit definierter Ziele für ein nachhaltiges Eventmanagement.

Nachhaltig.Inspirierend. Messekonzepte für die DAW auf der BAU 2017
Michaela Kruse, CEO der MIKS GmbH

Über den Vortrag:
Nachhaltig.Inspirierend.
So lautet nicht nur der Titel des Messeauftritts der DAW-Gruppe zur BAU 2017, so lässt sich auch der Prozess zur unternehmerischen Nachhaltigkeit beschreiben. Anhand eines beispielhaften Events zeigen Aussteller und Kreativagentur MIKS die Möglichkeiten zur Berücksichtigung aller drei Stränge der Nachhaltigkeit und deren erfolgreichen Kommunikation für Unternehmen und Marken.

Glaubhaft EMAS Zertifizierung der Weltklimakonferenz COP 23 - Planung, Anforderungen, Prozesssteuerung und Umsetzung vor Ort und die damit verbundenen Auswirkungen für die beteiligten Auftragnehmer und deren Sublieferanten
Jochen Buser, VAGEDES & SCHMID

Über den Vortrag:
Eine COP – 2 Zonen, 55.000 qm temporäre Bauten mit rund 160 Ausstellungsflächen, 39 Länderpavillons, 15 Meetingräume und über 400 Side Events. Raum für 25.000 Teilnehmer aus 196 Ländern, über 70 beteiligte Gewerke mit ca. 5.000 Mitarbeitern für Auf-/Abbau und Durchführung sowie ein rund 100-köpfiges Vagedes & Schmid Organisationsteam - und das Ganze nach EMAS Regeln umweltfreundlich zertifiziert. Ausgehend von den Nachhaltigkeits-Zielsetzungen soll die Umsetzung des Nachhaltigkeitskonzeptes vorgestellt werden. Es soll aufgezeigt werden, wie Vagedes & Schmid als Generalübernehmer und verantwortliche Agentur für die Steuerung des EMAS-Prozesses, die Aufgaben der Implementierung, des Reportings und Controllings ausgeführt hat. Zudem soll gezeigt werden, wie die externen Dienstleister eingebunden wurden und welche Verpflichtungen im Rahmen der Zertifizierung auf diese zukamen.

Publikumsinteraktion durch Fishbowl
Am Ende jedes Forums möchten wir die Blickwinkel aller Teilnehmer mit einbeziehen. Dazu wird es eine moderierte Diskussion mit allen Referenten/Referentinnen des jeweiligen Forums geben. Die Besonderheit: Das Publikum ist dabei herzlich eingeladen, mitzudiskutieren und Impulse einzubringen. Dazu wird es freie Stühle im Innenkreis geben, die Teilnehmer/Teilnehmerinnen aus dem Publikum einladen, für die Beantwortung ihrer Frage spontan in den Diskussionskreis einzusteigen. Nur Mut. Das Format lebt von der dynamischen Interaktion der Gruppe. Wir freuen uns auf facettenreiche Abschlussrunden!

Zum gesamten Programm https://www.yumpu.com/de/embed/view/MWXN8mwRaK2bh3Pz

Quelle bzw. Informationen von:

D-33378 Rheda-Wiedenbrück
FAMAB Kommunikationsverband e.V.
Details Website Anfrage
D-67346 Speyer
2bdifferent
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht