06.12.2017

LK unterstützt Computer- und Videospielgigant Activision Blizzard auf der Gamescom 2017

LK unterstützt Computer- und Videospielgigant Activision Blizzard auf der Gamescom 2017 Activision Blizzard auf der Gamescom 2017
(Bildquelle: LK)

Im Rahmen der weltgrößten Show für Computer- und Videospiele zeigte sich die LK im Auftrag von Walbert-Schmitz für die mediale Inszenierung des Messeauftritts verantwortlich.


Grenzenlose virtuelle Erlebniswelten begeistern nicht nur im heimischen Wohnzimmer, sondern ziehen auch Besucher von Messen, Kongressen, Produktpräsentationen und ähnlichen Corporate Events in ihren Bann. Beispiel Gamescom: Im Rahmen der weltgrößten Show für Computer- und Videospiele zeigte sich die LK im Auftrag von Walbert-Schmitz für die mediale Inszenierung des Messeauftritts verantwortlich.

LK war für die komplette Medientechnik, Beleuchtung, Beschallung, Bühnenbau sowie für das Rigging auf dem Stand verantwortlich, der nahezu eine ganze Messehalle einnahm. Auf der 3.500 Quadratmeter großen Standfläche entstand eine spannende Gaming-Area mit 500 Gaming-Stationen, um die Spielefans mit innovativer Medien-, IT- und Veranstaltungstechnik in spannende virtuelle Welten zu versetzten.

Runde 120 Tonnen schwer war das Equipment der LK AG, das mit 15 40-Tonnern von Essen nach Köln auf die Reise ging. Zum Einsatz kamen auf dem Stand von Activision Blizzard unter anderem eine 130 Quadratmeter große LED-Leinwand mit 3,5 mm Pixelabstand, 53 LCD Displays von 40 bis 95 Zoll, 45 Lautsprecher, 16 High-End-Videoprojektoren und 750 Schweinwerfer. Für das Netzwerk verlegten die LK-Mitarbeiter zwei Kilometer Glasfaserkabel, außerdem waren noch sieben Kilometer Lastkabel und zwei Kilometer Traversen für den Kunden aus den USA mitgebracht worden. LK-Vorstand Sven Robusch: „Das war eine mächtige Präsentation, bei der wir einmal mehr unser Know-how für die Umsetzung derart umfangreicher Projekte unter Beweis stellen konnten.“

Quelle bzw. Informationen von:

D-45307 Essen
LK Aktiengesellschaft LK-AG
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht