10.12.2016

Lenn Kudrjawizki sorgt für nachhaltige Begeisterung

Lenn Kudrjawizki sorgt für nachhaltige Begeisterung Berlin Show Orchestra mit Claire Garvey (vorne links) und Lenn Kudrjawizki (vorne rechts) beim FAMAB Award
(Bildquelle: Beknajmin Frik)

ARD / Degeto verlängert die „Kroatien-Krimi“-Reihe mit Lenn Kudrjawizki in einer der Hauptrollen.


Nach der erfolgreichen Ausstrahlung stehen nun die Vorbereitungen für die erneuten Dreharbeiten in Split und Umgebung an. Kudrjawizki sorgt aber nicht nur als Schauspieler und Regisseur für begeisterte Zuschauer. Er ist auch Gründer des nachhaltig agierenden Berlin Show Orchestras, das in der Entertainment Branche für Aufsehen und Begeisterung sorgt.
 
Das Berlin Show Orchestra sorgte am Freitag, dem 25.11.17, für Stimmung beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Ehrenpreisträger war unter anderem der Schauspieler Nicolas Cage. Die musikalischen Stargäste der diesjährigen Preisverleihung waren Starpianist Jamie Cullum und die Fantastischen Vier.

Ob beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis, Tag der Deutschen Einheit, Leipziger Opernball oder bei Branchenevents wie dem FAMAB Award oder dem PRG Live Entertainment Award – überall sorgt das Berlin Show Orchestra für ein besonderes Highlight bei den Veranstaltungen.
 
Weltstars wie Ute Lemper schwärmen vom Berliner Orchester: „Das Berlin Show Orchestra ist einfach stark. Erste Klasse Musiker, jung und on the edge, zeitgenössisch und herausfordernd, unterhaltsam und vielseitig. Es war eine super inspirierende Zusammenarbeit.“
 
Der klassisch ausgebildete Violinist und Sänger Lenn Kudrjawizki über sein Orchester: „Die Qualität der Musiker und die herausragenden Arrangements unseres Musical Directors Felix Neumann sind die Grundlage für den Erfolg.“ Für die Umsetzung der Showideen ist Kudrjawizki zuständig, der immer den Blick einer Kamera im Kopf hat. „Mein Ziel ist es, die Grenzen zwischen Film, Show und Musik aufzuheben“, sagt Kudrjawizki. So wird mit vertikal und horizontal Akrobatik gearbeitet, mit Video Mapping, Tänzern und leuchtenden Instrumenten.

Das Berlin Show Orchestra versteht sich als moderner Klangkörper, der den Ideen und Visionen der Veranstalter folgt. Die eigenen Arrangements, die integrierten Showacts, die Flexibilität, die Wandlungsfähigkeit von Look und Style – das macht das Berlin Show Orchestra so einzigartig. Ziel ist es, die Idee von einem Orchester ganz neu zu definieren.

In enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk ist es bereits zum Tag der Deutschen Einheit 2015 gelungen, diesem Ziel ein Stück näher zu kommen: "Die Begleitung durch das Berlin Show Orchestra gab den 80er-Hits der Herren Somerville, Jones und Kershaw einen ganz eigenen Charakter, der auch die Künstler zur Höchstform auflaufen ließ. Die Lichtshow leistete dabei ebenfalls einen großen Beitrag. Mit ihren Kostümen und natürlich ihrer Musik strahlten sie eine ganz eigene Klasse aus und versetzten die Songs von Nik Kershaw, Jimmy Somerville und Howard Jones mit ihren sphärischen Klängen auf eine ganz neue Ebene. So haben die Zuschauer die Songs der drei Musiker noch nie gehört, geschweige denn live erlebt", lobt der Hessische Rundfunk das Orchester.

Außergewöhnliche Fashion- und Bühnendesigns gehören ebenso zum Konzept
wie eine besondere Licht- und Lasershow.

„Die Zusammenarbeit mit der irischen Fashion Designerin Claire Garvey beim FAMAB Award 2016 war ein besonderes Highlight für uns. Denn auch Claire Garvey achtet beim Einkauf und der Produktion unserer Bühnenoutfits auf die Umwelt. Sie verwertet Stoffe wieder und lässt alles in Irland schneidern. So vereinen sich bei uns Kreativität, Qualität und Umweltbewusstsein“, sagt Lenn Kudrjawizki über die Zusammenarbeit mit Claire Garvey beim FAMAB Award – dem Branchentreff der Event-, Messe- und Kommunikationsagenturen.

Das Berlin Show Orchestra will nachhaltig bewegen und unterstützt deshalb den FAMAB-Sustainability Summit am 2. Februar 2017 in Dortmund. Veranstalter sind der FAMAB e.V. und die Agentur 2bdifferent.

Lenn Kudrjawizki, wird beim FAMAB-Sustainability Summit mit seiner Keynote das Thema Nachhaltigkeit und Entertainment beleuchten, bevor es in die Gesprächsrunde mit dem Titel „Entertainment vs Ecotainment“ geht.

Quelle bzw. Informationen von:

D-20221 Hamburg
Stefan Lohmann - Talent Buyer & Booking
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht