26.03.2018

LECA Convention Berlin - Der Geschmack der digitalen Zukunft

LECA Convention Berlin - Der Geschmack der digitalen Zukunft

Auf der ersten LECA Convention in Berlin, am 20. und 21. März 2018, standen Food Trends und die Digitalisierung im Event-Catering im Mittelpunkt. Neben den Geschäftsführern der LECA Unternehmen nahmen erstmalig auch Vertreter weiterer namhafter Catering-Unternehmen an der Veranstaltung teil.


Auftakt der Convention war die Food-Trend-Tour durch vier ausgewählte Szene-Restaurants, wie das 893 Ryotei und Funky Fish, durch das Inhaber The Duc Ngo führte. Nach den Stationen Sage Restaurant und BRLO Brwhouse fand das Geschmacksfinale in Berlins erster Dessertbar, dem CODA statt. Hier kreierte Chef René Frank ein experimentelles Drei-Gang-Dessert-Menü mit dem jeweils perfekt dazu passenden Cocktail.

Impulsvorträge und Round-Table-Gespräche
Am zweiten Tag der Convention startete der Konferenzteil mit einem inspirierenden Impulsvortrag von Prof. Dr. Klemens Skibicki zur digitalen Transformation. Er zeigte anschaulich auf, wie die alten Regeln des Wirtschaftens in der digitalen Welt außer Kraft gesetzt werden und welche Auswirkungen das unter anderem auch für die Catering-Branche hat. Skibicki ist Professor für Marketing an der Cologne Business School und Mitglied des Beirates „junge digitale Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Der zweite Referent des Tages war Frank Lindner aus den Niederlanden, der mit seinem Vortrag das Thema „Food-Trends“ wieder aufgriff. Als Chefredakteur des Food Inspiration Magazine, dem ersten digitalen Online-Magazin für Lebensmittelprofis verkörpert er die Verbindung von Food-Trends und Digitalisierung wie kaum ein anderer. Als Beispiel nannte er den Trend der Instagramisierung, also der Inszenierung der Speisen als perfekt zu postendes Fotomotiv für die Gäste, um so Reichweite und Bekanntheit aufzubauen.

Nach jedem der beiden Vorträge nutzten die Teilnehmer die Round-Table-Gespräche zur Diskussion und gemeinsamen Reflexion der Impulse. Denn neben allen Themen und Trends bot die Convention vor allem Raum und Zeit für das persönliche Netzwerken und den fachlichen Austausch von Event-Caterer zu Event-Caterer.

„Wir wollten inspirieren und zusammenführen. Denn viele Themen können wir als Event-Caterer am besten gemeinsam lösen und dafür müssen wir uns treffen, kennenlernen und austauschen“, fasst Georg W. Broich, Präsident der LECA, die Ziele der Convention zusammen. „Es waren zwei sehr intensive und spannende Tage, inhaltlich, kulinarisch und persönlich.“ so Broich.

Die durchweg begeisterte Rückmeldung der Teilnehmer zeigt, für wie wichtig dieser Austausch untereinander wahrgenommen wird und dass ein Forum wie die Convention bislang fehlte. Mit Sicherheit wird es nicht die letzte Convention gewesen sein.

Über die LECA
Die LECA ist die Vereinigung der führenden deutschen Event-Catering-Unternehmen. Sie ist als eigenständige Gruppierung im FAMAB e.V. organisiert. Die Mitgliedschaft erfordert eine Mindest-Umsatzgröße sowie die Ausrichtung als Event-Caterer und einen nachweislich hohen qualitativen Anspruch. Als führende Betriebe setzen sie sich sowohl für Qualitätsstandards als auch für Leitlinien zum Umgang mit Mitarbeitern und Fairness-Regeln in der Anbahnung und Zusammenarbeit mit Auftraggebern und Agenturen ein.

Quelle bzw. Informationen von:

D-33378 Rheda-Wiedenbrück
LECA Leading Event Caterer Association
Details Website Anfrage
D-33378 Rheda-Wiedenbrück
FAMAB Kommunikationsverband e.V.
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht