15.12.2016

Kulinarische Eventhighlights Köln

Kulinarische Eventhighlights Köln Wenn jemand eine Reise tut: Ellen Kamrad überrascht mit kulinarischen Event-Highlights

Für die TopClub-Mitglieder ging es in diesem Jahr für drei Tage nach Köln und Bonn. Für diesen exklusiven Kundenkreis übernahm Ellen Kamrad Eventmanagement die Organisation des kulinarischen Eventteils und überraschte die Gäste mit wahren Leckerbissen in Top-Locations in Köln.


So ging es für die TopClub-Mitglieder aus dem Schwarzwald für drei Tage nach Köln und Bonn. Die bevorstehenden Highlights der TopClub-Reise waren der Rheinauhafen, die Besichtigung des Kölner Doms und der Ausgrabungen sowie die Führungen durch Schloss Augustusburg und Falkenlust sowie durch das Regierungsviertel in Bonn. Für diesen exklusiven Kundenkreis übernahm die erfahrene Kölner Eventmanagerin Ellen Kamrad die Planung und logistische Organisation des kulinarischen Programms.

Vom Kochatelier bis zum Restaurant – Das perfekte Dinner

Nachdem die geladenen Gäste am Freitag von Villingen nach Köln angereist waren, konnten sie erste Eindrücke bei Besichtigungen entlang des Rheins und am Rheinauhafen von der Domstadt sammeln. Am frühen Abend wurden die Teilnehmer dann von dem organisierten Bus in ihrem Hotel abgeholt und in ein Kölner Kochatelier gefahren. Dieses ist ein Geheimtipp in Köln und wurde speziell für diesen Anlass von der Kölner Eventmanagerin Ellen Kamrad gewählt. „Ich achte sehr auf mein Klientel und möchte die Ansprüche und Wünsche meiner Gäste stets erfüllen. Da greife ich gerne auf mein Netzwerk in Köln und aktuelle Insider-Tipps zurück, um die passende Location zu finden“, sagt Kamrad. In diesem Kölner Kochatelier wurden die Mitglieder kulinarisch mit einem Live-Kochevent sowohl geschmacklich wie auch sinnlich verwöhnt. Bei einem guten Wein fand der Abend einen entspannten Ausklang in der Koch und Genuss Location.

Kölner Dom – Rheinauhafen – und Museen

Nach der Besichtigung des Kölner Doms und der Ausgrabungen darunter, blieb am darauffolgenden Samstag viel Zeit, die Kölner Innenstadt und seine Museen zu entdecken. Erst am frühen Abend fanden die Gäste sich pünktlich ein, um sich im Restaurant von Heising und Adelmann am Friesenplatz mit neuen Gaumengenüssen verwöhnen zu lassen. Im stilvollen Ambiente ließ die etablierte Küche von Heising und Adelmann keinen Wunsch aus. „Gute Qualität und bester Service sind unumgänglich, um die Kunden eines Auftraggebers zufrieden zu stellen. Deshalb greife ich gerne auf bewährte Qualität wie bei Heising und Adelmann zurück“, so Kamrad.

Gekonnt gelang es Ellen Kamrad auch dieses Mal, Kundenwünsche mit ihrem besonderen Gespür zu erkennen und zu erfüllen. Dies wussten auch die geladenen Reiseteilnehmer vor ihrer Abreise noch mit zahlreichen Danksagungen zu schätzen.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht