10.10.2018

KAISERSCHOTE kreiert „Urban Livestyle“ Catering für Rewe Event

KAISERSCHOTE kreiert „Urban Livestyle“ Catering für Rewe Event Urban Livestyle Catering
(Bildquelle: KAISERSCHOTE)

„Light Lunch“ trifft auf „Superfoods“ – das Cateringunternehmen KAISERSCHOTE hat bei der Veranstaltung „Digital Marketing in Motion“, ein Format von Rewe und Ströer, ein frisches und innovatives Speisenkonzept inszeniert. Getreu dem Motto „Urban Livestyle“ kreierte das Team von KAISERSCHOTE Geschäftsführer André Karpinski eine stimmige Melange aus trendigem Super Food. Der Event fand am Unternehmensstandort von Rewe Digital statt und richtete sich an Entscheidungsträger der FMCG-Branche. In Panelformaten wurden dabei „Trends im Food Marketing“ und die „Generation Y & Z: always on, but on the move“ thematisiert.


Zum Light Lunch servierte das Serviceteam Eingewecktes als Flying Buffet und auch an der Buffetstation. Kaffeegebeizter Lachs, en détail eine Beize aus Piment, Kaffeebohne, Limonenschale, Rohrzucker und Pfeffer, sorgte für belebende Momente und wurde auf Apfelsalat mit Karotte und Sauerrahm und rheinischer Rübenkraut-Crèma als Finish gereicht. Quinoa, Avocado und bunte Ur-Karotten sowie Kichererbsen an Limonen-Basilikum Dressing und gerösteten Curry-Sonnenblumenkernen sowie eine frische Kräuter Tabouleh wurden in den Original Weck Gläsern angeboten. Ein trendiges Bowl-Gericht war ebenfalls Teil des Light Lunch. Ein sommerlicher Beeren-Wildkräutersalat wurde von der KAISERSCHOTE kreiert, der wahlweise mit Erdbeeren, Himbeeren oder Feigen angemacht wurde. Dazu wurden Mozzarella und Cocktailtomaten mit gerösteten Pinienkernen, fruchtigem Dressing und verschiedene Körner-Toppings wie Amaranth, Chia oder Ahornsirup-Kürbiskernen gereicht. Als süße Alternative konnten die Gäste eine vegane Mandelmousse mit Himbeer- oder Mango-Fruchtsauce genießen.

Beim „Sweet Break“ trafen dann zwei Speisenphilosophien aufeinander – „Superfood meets Oldschool“ war hier das charakteristische Motiv. Haferflocken, über Nacht eingeweicht in Mandelmilch, wurden mit Himbeeren, Blaubeeren oder Trauben, abgerundet mit Chiasamen, offeriert. Im Einklang damit wurden Smoothie Shooter mit den Geschmacksrichtungen Himbeer-Chia und Pfirisch-Chili serviert. Dem gegenüber stand ein beliebter Klassiker, der sich auch großer Beliebtheit erfreute: Ein Blechkuchen aus Äpfeln und Makronen ergänzte das Speisenkonzept Sweet Break. Hausgemachte Limonaden mit Ingwer-Limette und Orange begleiteten Light Lunch und Sweet Break. Zum Ausklang verzehrten die Veranstaltungsgäste noch feine, aromatische Braumeister-Käsehäppchen zum Feierabendbier.

André Karpinski und die KAISERSCHOTE
Um nach dem Abitur die Wartezeit auf einen Studienplatz zu überbrücken, begann André Karpinski 1987 eine Lehre zum Koch in seinem Lieblingsrestaurant. Offenbar erfolgreich, denn schon bald folgten erste Aufträge für die kulinarische Begleitung von B2B-Events und privaten Festen. 1992 entstand daraus das Cateringunternehmen KAISERSCHOTE Feinkost Catering. Das Unternehmen hat sich seither von einem kleinen Traiteur in der Kölner Innenstadt zu einem überregional bekannten Catering-Dienstleister entwickelt, der heute in einer Küchenmanufaktur auf 1.500 qm Nutzfläche in Pulheim-Brauweiler für Business-Events ebenso wie für Privatveranstaltungen erfolgreich tätig ist. Zum Portfolio zählen weiterhin viele Exklusivpartnerschaften mit namhaften Locations im Kölner Raum.

Quelle bzw. Informationen von:

D-50259 Pulheim
KAISERSCHOTE Feinkost Catering GmbH
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht