24.11.2016

Jury Location Award - macevent interviewt die Gewinner

Jury Location Award  - macevent interviewt die Gewinner PrinzenStadl

Jurorin Karin Leiste, Inhaberin der Agentur für Live-Kommunikation macevent, gratuliert ihren Schützlingen nochmal ganz herzlich zum Gewinn des Location Award 2016 in der Kategorie „Konzeptlocations“. Hier lesen Sie das Kurz - Interview mit dem PrinzenStadl.
Verraten Sie uns doch kurz..


1. Was steckt hinter Ihrem Konzept des PrinzenStadl. Wie ist die Idee?
Wir wollen mit dem PrinzenStadl ein großes Stück alpenländisches Brauchtum/Lebensfreude „mobil“ machen und an jeden Ort bringen! Egal ob auf den Bergen, an der See, auf dem Land – nicht nur deutschland-, auch europa- sogar weltweit. Wir wollen unseren Kunden und deren Gästen ein außergewöhnliches und nachhaltiges Erlebnis der Marke „Alpenstyle!“ bieten, oder wie wir es gerne auch nennen: „Gipfeltreffen der Gemütlichkeit!“

2. Was ging Ihnen durch den Kopf, als Sie von Ihrer Nominierung erfahren haben?
Natürlich große Freude, vor allem vor dem Hintergrund, dass hier Fachleute aus der Eventbranche (insgesamt 1.965 Personen) unser PrinzenStadl, basierend auf den 5.059 abgegebenen Votings, zu den Top 3 in unserer Kategorie „Konzeptlocations“ gewählt haben. Was schon mal vorab eine besondere Auszeichnung ist und uns zeigt, dass unser „Locationskonzept“ hier besonders wahrgenommen wird und Interesse weckt.
Natürlich wurde mit der Nominierung auch der Ehrgeiz geweckt, dann auch nach der Juryphase, im Rahmen des Location Awards 2016 in Berlin, ganz oben auf dem „Stockerl“ zu stehen, sprich den 1. Platz in der Kategorie zu gewinnen.

3. Wie haben Sie die Phase rund um den "Location Award" empfunden?
Es war eine mit großem „Spannungsbogen“ gespickte Zeit, beginnend ab Bewerbungsphase, der ersten Freude mit der Info zu den Nominierten zu gehören nach der Votingphase. Die Spannungskurve wurde dann natürlich noch größer im Rahmen der Juryphase, mit dem Besuch der Jury und der gestellten Imagefilmaufgabe, die dann mit der „Krönung“ als Gewinner der Kategorie „Konzeptlocations“ ein freudiges Ende nahm.

4. Wie war der Besuch der Jury?
Ein Tag, der von den Rahmenbedingungen perfekt war – strahlend blauer Himmel über München und Pfaffenhofen, also optimale Bedingungen, um unserem Juror das „PrinzenStadl“ von seiner besten Seite „live“ vorzustellen. Was die Grundnervosität erst mal ein wenig gesenkt hat. Ich habe mich über dieses neue Bewertungskriterium sehr gefreut, denn „live“ und „persönlich“ kann man seine Location und das damit verbundene Konzept viel besser vorstellen als mittels „anonyme“ Bewerbungsunterlagen wie Fotos, Texten, Broschüren, etc.

5. Worauf dürfen wir uns in Zukunft von Ihnen freuen?
Das PrinzenStadl ist unser jüngstes Almkonzept, sprich der „kleine“ Bruder von unserem ersten Almkonzept, der „Kaiser-Alm“, mit dem wir vor ca. 5 Jahren begonnen und darauf sind wir besonders Stolz, ebenfalls beim Location Award 2012 - damals in der Kategorie „temporäre Bauten“ - teilgenommen und gewonnen haben. Die Vermarktung dieser beiden Almkonzepte steht jetzt erst mal im Fokus, aber in den nächsten 3 bis 4 Jahren werden wir und bestimmt eine neue und innovative Idee/Konzept für eine mobile Location einfallen lassen – erste Gedankenansätze gibt es bereits, aber darüber dann im Rahmen unsere nächsten Teilnahme am Location Award – 2019 oder 2020 – mehr.

Die macevent bedankt sich für das Interview

Quelle bzw. Informationen von:

D-51105 Köln
macevent GmbH Live-Kommunikation & Location
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht