21.07.2016

Inszenierung für Handtmann „Füllen hat einen neuen Namen“

Inszenierung für Handtmann „Füllen hat einen neuen Namen“ Handtmann auf der IFFA 2016 in Frankfurt
(Bildquelle: KECK GmbH)

Bahnbrechende Neuheiten und Weiterentwicklungen an Vakuumfüllern und Portioniersystemen für die Nahrungsmittelindustrie präsentierte Handtmann anlässlich der IFFA 2016 in Frankfurt für Handwerk, Mittelbetrieb und Industrie. Absolutes Highlight war die neue Vakuumfüller-Reihe VF800.


Den Marktführer und seine Innovationen selbstbewusst zu inszenieren, ohne abgehoben zu wirken, war die besondere Kunst des Messekonzeptes von KECK.
Darüber hinaus entwickelte KECK auch gleich ein Konzept für die Presseeinladung am ersten Messetag. Um die Spannung zu verstärken, stand die Maschinenneuheit VF800 verhüllt auf einer eigens produzierten Drehbühne. Untermalt wurde die Enthüllung des Vakuumfüllers von einem neu produzierten Film, der auf der LED-Wall oberhalb der Maschine lief. Diese Inszenierung vor der Presse fand das erste Mal statt und war für Handtmann auf Anhieb ein Riesenerfolg.

Eine Herausforderung der Messepräsentation war, die große Standfläche für den Besucher als eine Fläche zu veranschaulichen. Dafür hat KECK architektonische und kommunikative Elemente kombiniert. Die drei Raumkuben wurden mit zwei Markensegeln von je 45 Meter Länge und 3 Meter Höhe verbunden und bildeten so eine Einheit. Die Markenleuchtwandscheiben an allen vier Ecken rundeten die Erscheinung ab und ließen die Marke bis zum anderen Ende der Halle erstrahlen.

Fazit: 15% mehr Leads als bei der IFFA 2013 und begeisterte Kunden.

Quelle bzw. Informationen von:

D-71263 Weil der Stadt
KECK GMBH
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht