01.09.2011

In 18 Monaten zum Geprüften Veranstaltungsfachwirt (IHK)

In 18 Monaten zum Geprüften Veranstaltungsfachwirt (IHK) Dirk Geilen, Fachbereichsleiter beim Studieninstitut für Kommunikation

Bundesweit einmalig: Studieninstitut für Kommunikation bietet Fachwirt-Qualifikation als staatlich zugelassenen Fernlehrgang an.


Die im September startende neu konzipierte Weiterbildung des Studieninstituts für Kommunikation mit Abschluss Geprüfter Veranstaltungsfachwirt (IHK) wird von der „Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht“ als bundesweit erster Lehrgang dieser Art als „staatlich zugelassener Fernlehrgang“ gelistet.

Der berufsbegleitende Kurs, der nunmehr 18 anstatt bisher 24 Monate dauert, vermittelt wirtschaftsbezogene Qualifikationen wie Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Recht und Steuern, Rechnungswesen und Unternehmensführung. Der Schwerpunkt liegt auf den handlungsspezifischen Qualifikationen wie Eventmarketing, Eventkonzeption und -organisation, Finanzierung und Budgetierung von Veranstaltungen, PR- und Öffentlichkeitsarbeit, Analysieren von Märkten und Kundenakquise. Der Abschluss „Diplom-Eventmanager/in (komm)“ mit den dazugehörigen Inhalten ist in diesem Lehrgang bereits enthalten. Mit einer zusätzlichen mündlichen Prüfung sind Absolventen auch qualifiziert, den Ausbilderschein der IHK zu erwerben.

Der Lehrgang beinhaltet acht Präsenzphasen sowie 13 Lehrbriefe, und bietet interessierten Berufstätigen mit Vorkenntnissen den höchsten nicht-universitären Abschluss in diesem Bereich. Über die gesamte Zeit stehen den Teilnehmern ausgewiesene praxis-affine Experten als Referenten zur Seite. Dirk Geilen vom Studieninstitut für Kommunikation erläutert: „Dass die Fortbildung nun von der ZFU als erste ihrer Art als „staatlich zugelassener Fernlehrgang“ anerkannt wurde – das heißt, einer sehr kritischen Prüfung dieser Behörde auch in allen didaktischen Fragen standhalten konnte - beweist in unseren Augen, dass unser Kursangebot in allen Belangen höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird.“

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht