09.03.2010

IMEX 2010: Globales Wachstum und stabile Aussichten für die Branche

Anzahl der Hosted Buyer (geladene Einkäufer) steigt jährlich an - Starke Präsenz von Hotelgruppen - Persönliche und professionelle Weiterbildungsmaßnahmen werden erweitert - Neue stündliche Drop-in Workshops decken die Nachfrage nach Tipps zu umweltfreundlichen Maßnahmen ab



Wenn die Messe "IMEX - incorporating Meetings made in Germany - the worldwide exhibition for Incentive travel, meetings and events" vom 25. bis 27. Mai 2010 in Frankfurt wieder ihre Tore öffnet, rechnen die Organisatoren mit einem deutlichen Zuwachs an geladenen Einkäufern (Hosted Buyer) aus dem Ausland sowie mehr Ausstellern und Fachbesuchern.



"Die letzten zwölf Monate haben wir damit verbracht, uns auf neue Partnerschaften zu konzentrieren, die noch mehr hochqualitative Einkäufer aus den wichtigsten internationalen Märkten bringen", berichtet Ray Bloom, IMEX Group Chairman. "Wir haben sicher gestellt, dass ein Großteil dieser Einkäufergruppen an allen Tagen der Messe anwesend ist und dadurch mehr Termine mit Ausstellern vereinbaren kann".



So haben sich bereits 45 neue Hosted Buyer-Gruppen angemeldet. Viele von ihnen sind einflussreiche Kunden der großen globalen Hotelkonzerne. Sie haben als Vermittler der IMEX in diesem Jahr die Akquise ihrer Hosted Buyer auf weitere Regionen ausgeweitet. Zu den Konzernen gehören Marriott International, Mandarin Oriental, Kempinski, Hilton, Starwood, the Ritz, Rocco Forte, Concorde, Sol Melia und die Leading Hotels of the World.



Zudem haben 50 Aussteller mehr Standfläche im Vergleich zum Vorjahr gebucht. So erweitern aus Europa die Länder Deutschland, Schweiz, Luxemburg, die Tschechische Zentrale für Tourismus, Rumänien, Serbien, Island, Meet Sicily und die Figür Tourismus-Kongress-Organisation aus der Türkei ihre Messepräsenz. Den kontinuierlich starken Auftritt der asiatischen Aussteller erweitern diese 2010 durch mehr Standfläche zum Beispiel bei Seoul, Korea, Malaysia, Macau, Indonesien, China und Japan. Aus dem Nahen Osten werden Katar und Jordanien und aus Lateinamerika Argentinien und Uruguay mit größeren Ständen vor Ort sein. Weitere Aussteller, die ihre Präsenz erhöht haben, sind St. Petersburg Express, DMC South Africa und die Kanadische Tourismuskommission. Bei den Hotelgruppen haben Rezidor, Ritz Carlton, Steigenberger, Mövenpick, Fairmont/Swissotel Raffles, Starwood Hotels & Resorts sowie Rixos Hotels mehr Standfläche gebucht.



Neue Aussteller 2010

Die IMEX 2010 freut sich ebenso auf neue Aussteller in der Hotellerie. So werden Scandic Hotels, Albert Management und Warwick Hotel International die Vorzüge der internationalen Fachmesse genießen. Zum ersten Mal stellen auch Kolumbien, Meeting Point International, Showcare, DMC4EU, Business on Cruise und Green Globe Tourism aus. Abercombie & Kent kehren mit ihrem bisher größten Stand wieder zur IMEX zurück.



Auch Spanien schafft mehr Platz für seine IMEX-Besucher und wird so - nach dem Deutschland-Stand des GCB German Convention Bureau mit 1.540 Quadratmetern - über die zweitgrößten Fläche auf der Messe verfügen. Rund 800 Quadratmeter stehen den spanischen Ausstellern zur Verfügung. Valencia und Madrid haben zum ersten Mal in diesem Jahr separate Messestände.



Darüber hinaus kommen drei brandneue Destinationen und Konferenz-zentren im Rahmen des internationalen Wild Card-Programms der IMEX in den Genuss einer kostenfreien Ausstellungsfläche. Die diesjährigen Gewinner sind Uganda, Morzine in Frankreich und Hof Conference Center in Island.



Der US Pavillon wird sich erneut mit vielfältigen und separaten Bereichen für Business-Gespräche präsentieren. Anchorage, Arizona, Chicago, Texas, die Ostküste und New York City werden alle erwartet. Las Vegas plant, mehr als 16 Partner-Aussteller nach Frankfurt zu bringen.



Ebenso neu in diesem Jahr ist eine Kooperation mit Qantas Airlines, die spezielle vergünstigte Flugtickets für alle bestätigten IMEX-Teilnehmer anbietet. Die Airline fliegt täglich von Frankfurt aus über ihr asiatisches Drehkreuz Singapur nach Australien.



Association Day - Volles Programm für Verbände

In diesem Jahr findet der IMEX Verbändetag im Kongress-Zentrum der Messe Frankfurt statt. Dieser bedeutende jährliche Event bietet Einkäufern aus Verbänden sowie Veranstaltungsplanern ein maßgeschneidertes Weiterbildungs- und Networking-Programm. So stehen den Teilnehmern eine breite Auswahl an parallelen Seminaren zur Wahl, darunter Themen wie "Strategische globale Planungen für Verbände", "Wie entscheide ich mich für geeignete Veranstaltungsorte für internationale Kongresse und wie setze ich die Inhalte Online um". Zudem gibt die IMEX Einblicke in die Zukunftsstudie "Convention 2020 - Eine Momentaufnahme der Zukunft von Verbände-Meetings". Zusätzlich lädt die IMEX Aussteller zum Netzwerken mit den Gästen des Verbändetags ein. Die dazugehörige Abendveranstaltung, die sich als inoffizieller Start der IMEX etabliert hat, zählt jährlich rund 700 Gäste. Sie findet am Vortag der Messe statt.



Politicians Forum 2010 - Erfolgreiches Gremium bald auch in anderen Ländern

Branchenführer und Politiker, die dieses Jahr am IMEX Politicians´ Forum teilnehmen, werden unter anderem auf zwei interessante Podiumsteilnehmer treffen: Hein Verbruggen, Präsident von SportAccord und Ehrenmitglied des Internationalen Olympischen Komitees, sowie Ehrenmitglied Bruce Baird, Member of Parliament, Australien. Beide verfügen über umfassende Erfahrungen über den Einfluss eines größeren Sportevents auf eine Destination und die daraus entstandenen "Altlasten" und werden diese in ihren Vorträgen erläutern.



Ray Bloom, IMEX Group Chairman, erklärt: "Mit jedem Jahr wird die Wichtigkeit und der Einfluss dieses Forums immer deutlicher und direkter. Wir haben inzwischen eine Menge Beispiele für Länder und Destinationen, die mehr finanzielle Unterstützung für neue Infrastruktur- und Marketingmaßnahmen erhalten. Der Grund: Ihre politischen Vertreter haben beim Politicians´ Forum Gleichgesinnte getroffen und dabei mehr denn je erkannt, welche weitreichenden Vorteile die Veranstaltung von größeren Kongressen in ihrer Heimat bedeuten. Das freut uns sehr. Und das ist auch unsere Motivation, warum wir uns verstärkt für dieses Forum engagieren. Ich freue mich daher auch sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Politicians´ Forum expandieren und in anderen Ländern mit weiteren IMEX-Partnern stattfinden soll. Nähere Details werden wir nach der Messe bekannt geben".



Nachwuchskräfte: Future Leaders Forum 2010

Darüber hinaus finden 13 einzelne IMEX-MPI Future Leader Forums an verschiedenen Destinationen weltweit statt. Zu diesen gehören unter anderem Serbien, Island, Südamerika, der Nahen Osten, Italien, Thailand, Polen und Shanghai sowie Frankfurt und die USA. Das Ziel des Forum ist es, die nächste Generation der Branchenkenner und ihre zukünftigen Führungskräfte zu informieren und zu vernetzen, ihnen wertvolle Einblicke in aktuelle Branchenthemen zu geben und sie auf ihrem Weg in die Führungsetagen zu unterstützen. Neu im globalen Programm: Es beinhaltet ab sofort auch Praktika, einen internationalen Wettbewerb der Universitäten sowie ein globales Beratungsnetzwerk.



Deutschsprachiges Seminarprogramm mit topaktuellen Themen

Die IMEX 2010 bietet in diesem Jahr eine Auswahl an 17 deutschsprachigen Seminaren, die wichtige Themen zur gegenwärtigen Lage auf dem deutschen Markt behandeln. Darunter sind Themen wie "Management von Veränderungsprozessen in Verbänden" und "Verbände-Sponsoring". Detaillierte Erkenntnisse über die wachsende Rolle von Maßnahmen zur Corporate Social Responsibility (CSR) vermitteln namhafte Referenten in den Seminaren "CSR trifft auf Live-Kommunikation" und "Umweltfreundliche Meetings - Wandel oder Notwendigkeit?". Weitere Themen sind unter anderem aktuelle Anforderungen zu Technologie, Logistik und Haftung von Veranstaltungen. Das Highlight ist der Key Note-Vortrag von Christoph Teuner, Chefmoderator des Nachrichtensenders n-tv, zu aktuellen Umbrüchen und Entwicklungen in den Medien.



Das deutsche Seminarprogramm organisiert das GCB German Convention Bureau e.V. - der strategischen Partner der IMEX.



Weiterbildung mit Vorsprung

Weitere Seminare und Präsentationen auf der IMEX beinhalten zum Beispiel das diesjährige Women´s Forum mit dem Thema "Wie entwickle ich mein persönliches Markenbild" sowie ein interkulturelles Seminar über "Wettbewerbsvorteile durch Kultur" von Richard Lewis Communications. Das Team der COP15-Taskforce spricht über die Frage "Wie kann ich nachhaltige Veranstaltungen umsetzen, die eine Destination verändern" und berichtet über die Ergebnisse der UN Klima-Konferenz in Kopenhagen im Dezember 2009. Weitere Highlights: Lektionen aus dem New York Times Bestseller "Influencer" sowie zahlreiche Seminare von Branchenverbänden wie zum Beispiel "In der Buchstabensuppe" von CIC (Convention Industry Council) sowie "Wie man ein Convention and Visitors Bureau aufbaut und etabliert" von DMAI (Destination Marketing Association International).



Der "Professional Development and Innovation Pavillon", gesponsert vom CIC, wird dieses Jahr erneut ein Besuchermagnet sein. Hier wird das neue Weiterbildungsprogramm "Meetings Under the Microscope" sein Zuhause haben, das die IMEX im vergangenen Jahr ins Leben gerufen hat. Diese Workshop-Serie bietet Veranstaltungsplanern einen Leitfaden mit aktuellen Ideen und Tipps für bessere Meeting-Inhalte und optimierten Informationsfluss. Als Experten erwartet die IMEX dieses Jahr unter anderem Andrew Parks, Graphic Facilitator von Cognitive Media, der die Stärke und mögliche Einsatzgebietet von Live-Illustrationen als ein "Edutainment"-Tool für Meetings beleuchtet.



Neues Programm für Umweltbewusstsein

Die IMEX geht auf die verstärkte Nachfrage nach Weiterbildungsmaßnahmen für umweltfreundliche Veranstaltungen und Anbieter ein, indem sie ein neues Programm für Umweltbewusstsein startet: die Drop-in Workshops am Corporate Responsibility Stand. Unterstützt vom Green Meeting Industry Council (GMIC) stellt die IMEX stündlich unter anderem Fallbeispiele von früheren Gewinnern der IMEX-Green Awards vor. Darüber hinaus stehen aktuelle Informationen über weiterentwickelte Umweltrichtlinien und aktuelle Umweltverfahren auf dem Programm wie zum Beispiel die GRI Report Initiative, die Green Globe Certification, ISO und APEX (Accepted Practices Exchange).



Aussteller können sich in diesem Jahr außerdem erstmals für ein "Umwelt-Zeichen", welches am Ausstellerausweis angebracht wird, bewerben. Kriterien für das Tragen eines IMEX 2010 "Green Team"-Zeichens ist ein umweltfreundlicher Stand, der wenig Abfall erzeugt, Energie spart und nachhaltige Materialien verwendet.



Dale Hudson, Head of Project Development, IMEX Group, dazu: "Wir hoffen mit unserem neuen `Umwelt-Zeichen´ vor allem die Aussteller stärker ins Licht zu rücken, die sich besonders für umweltfreundliche Maßnahmen einsetzen. Sie werden Gesprächsthema auf der diesjährigen IMEX sein und auch für Einkäufer, für die eine Zusammenarbeit mit umweltbewussten Unternehmen wichtig ist, schneller und leichter erkennbar sein."



"Convention 2020" - erste Ergebnisse der globalen Zukunftsstudie

Zu Beginn dieses Jahres kündigte IMEX eine Zusammenarbeit mit ICCA (International Congress and Convention Association) und Fast Future an, um einen wichtigen Beitrag für globale Recherchen zu leisten und diese zu fördern. Die strategische Zukunftsstudie "Convention 2020" untersucht im Detail die Entwicklung der Meeting-Branche in den nächsten zehn Jahren. Sie wird von einem großen Team von Fast Future, einer Gesellschaft für Forschungen und Trends, geführt. Rohit Talwar, Futurist und CEO von Fast Future, wird in sechs verschiedenen Seminaren die Ergebnisse aus der ersten Phase der Zukunftsstudie präsentieren. Dazu gehören Themen wie "Begegnung mit der technologischen Zeitachse", "Die Meeting-Erfahrung" sowie ein interaktiver Workshop, der beleuchtet, welchen Einfluss die Studienergebnisse langfristig auf das Design und das Service-Angebot von Veranstaltungsorten haben werden.



Ganz neu in diesem Jahr ist eine Kooperation mit i-Meet, dem größten Online-Netzwerk der Branche. Dieses ermöglicht es den geladenen Einkäufern der IMEX, sich miteinander zu vernetzen und sich in einem privaten Online-Bereich auszutauschen - vor, während und auch noch nach der Messe. IMEX wird eine "Community innerhalb der Community" über i-Meet einrichten und somit diverse Möglichkeiten für die Registrierung von Teilnehmern offerieren.



Ray Bloom, IMEX Group Chairman, fasst die Highlights der IMEX 2010 zusammen: "Fortschritt, Investitionen und Innovationen sind wichtige Pfeiler der IMEX-Philosophie, auf die wir uns stetig weiter stützen, ohne Ausnahme auch in diesem Jahr. Die aktuelle Stimmung der Branche - sowohl realitätsnah als auch robust - veranlasst uns, an allen Fronten zu kämpfen. Das bedeutet noch mehr qualitativ hochwertige Einkäufer, Geschäftstermine, zufriedene Aussteller, zielgerichtete, relevante und attraktive professionelle Weiterbildungsmaßnahmen sowie die Chance, ehemalige Kollegen und Gleichgesinnte zu treffen und neue Kontakte aufzubauen. Die IMEX war noch nie so wichtig und übergreifend für die Branche wie heute."


Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht