04.03.2016

Glücklich im Traumjob: Stipendiatin Christina Su Lin Schroer

Glücklich im Traumjob: Stipendiatin Christina Su Lin Schroer Stipendiatin Christina Su Lin Schroer hat es geschafft, sie ist Veranstaltungsfachwirtin (IHK).
(Bildquelle: Studieninstitut für Kommunikation GmbH, privat.)

Stipendiatin Christina Su Lin Schroer hat es geschafft und ist glücklich: Stolz trägt sie den erworbenen Berufstitel Veranstaltungsfachwirtin (IHK) und arbeitet heute erfolgreich bei Uniplan in Köln, einer der größten international tätigen Eventagenturen Deutschlands. Die gebürtige Bocholterin arbeitete damals in ihrer Heimatstadt, als sie 2013 das Stipendium der Studieninstitut für Kommunikation GmbH und dem Magazin events zur Geprüften Veranstaltungsfachwirtin (IHK) gewann.


Was rät die 26-Jährige anderen Nachwuchstalenten, die überlegen, ob sie den Sprung auf der Karriereleiter wagen wollen? „Der normale Arbeitstag und die Weiterbildung gleichzeitig nimmt natürlich viel Zeit ein. Es ist aber prima zu schaffen, wenn man ein gutes Zeitmanagement hat, vorausschauend plant und Termine mit Arbeitgeber und Kollegen am besten frühzeitig abspricht.“

Für ihren weiteren Berufsweg schätzt sie ihre höhere Qualifikation als Gewinn bringenden Vorteil ein: „Denn heute teilt sich das Feld der Berufseinsteiger in der Eventbranche auf in Studienabgänger ohne viel Berufserfahrung und Quereinsteiger, die ihr Handwerk in bestimmten Bereichen durch Erfahrung gelernt haben. Ich gehöre zur neuen Generation Eventler, die eine praxisorientierte Ausbildung und ein berufsbegleitendes Studium kombiniert haben.“
1,5 Jahre Weiterbildung können schnell vergehen oder sich extrem in die Länge ziehen. Alles eine Frage der Betrachtungsweise: Für Christina Su Lin Schroer war es definitiv eine rasante Zeit mit bestmöglichem Ausgang: Im Mai 2013 startete sie als Stipendiatin des Studieninstituts und des Magazins events ihren Fernlehrgang zur geprüften Veranstaltungsfachwirtin mit IHK-Abschluss.

Der Fernlehrgang zum/zur Veranstaltungsfachwirt/in (IHK) ermöglicht die Professionalisierung zum Veranstaltungsprofi mit anerkanntem Doppelabschluss. Mitmachen konnten Veranstaltungskaufleute, Fach- und Führungskräfte sowie Quereinsteiger aus der Marketing-, Kommunikations-, Messe- und Veranstaltungsbranche. In 18 Monaten erhalten die Teilnehmer umfassendes Wissen zu Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Recht und Steuern sowie Rechnungswesen und Unternehmensführung vermittelt. Praxisnah lernen die Teilnehmer alles Wesentliche rund um Eventmarketing, Konzeption und Organisation, Finanzierung und Budgetierung von Veranstaltungen, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Präsentation und Moderation. Die Inhalte beziehen sich auf die unterschiedlichen Bereiche des Eventmarktes wie etwa Messen und Ausstellungen, Kongresse und Tagungen, Kunst-, Kultur- und Sportveranstaltungen sowie Marketing-Events.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht