10.02.2010

Gahrens + Battermann auf der Best of Events 2010 - Marktneuheit G+B i-nteraktiv® wird begeistert angenommen

Gahrens + Battermann auf der Best of Events 2010 - Marktneuheit G+B i-nteraktiv®  wird begeistert angenommen

Zwei Tage lang drehte sich in den Dortmunder Westfalenhallen alles um Events und Veranstaltungsservices. Gahrens + Battermann nutzte die Plattform gleich für mehrere Premieren.



Zwei Tage lang drehte sich in den Dortmunder Westfalenhallen alles um Events und Veranstaltungsservices. Gahrens + Battermann nutzte die Plattform gleich für mehrere Premieren:



G+B i-nteraktiv®  - Mehr als ein Voting-System

Dahinter verbirgt sich eine Markneuheit für Veranstaltungen mit Entscheidungs- und Diskussionsprozessen. Ein umfassender, elektronischer Eventguide, der alle Infos rund um die Veranstaltung bereit hält. Die eigens entwickelte Software in Kombination mit dem trendigen iPod touch sorgte für Aufsehen: Auf der BoE konnten die Besucher das neue System live erleben und „waren begeistert“, freut sich Dirk Hesse aus dem Hause Gahrens + Battermann, der maßgeblich für die Entwicklung von G+B i-nteraktiv®  verantwortlich ist. „Wir versprechen uns von dem neuen System großes Potenzial im gesamten Veranstaltungsbereich. G+B i-nteraktiv®  funktioniert für jedes Event, bei dem aus passiven Zuhörern aktive Teilnehmer werden sollen“, erklärt Hesse. (www. i-nteraktiv.de)



Steglos-LCD-Displays lernen fliegen

Eine spezielle Halterung macht es möglich: Die hochauflösenden Steglos-LCD-Displays kommen nun auch fliegend zum Einsatz. Bis zu acht Displays können im Quer- oder Hochformat untereinander hängend montiert werden. Auf dem BoE-Stand demonstrierte Gahrens + Battermann die weltweit einzigartige Konstruktion, die von Medienarchitekten entwickelt wurde.



Interaktive Anwendungen zum Ausprobieren und Staunen

Die Verschmelzung von realer und virtueller Welt konnten die Besucher bei G+B in einer besonderen Mixed-Reality-Anwendung erleben: Mit unterschiedlichen Steuerelementen (G+B nutzte einfache Bauklötzchen) ließen sich virtuelle Welten öffnen. Die faszinierende Anwendung funktioniert mit beliebigen Objekten, die dafür mit speziellen Tags versehen werden müssen. Mixed-Reality ist nur eine der neuen, interaktiven Anwendungen bei Gahrens + Battermann. „Interaktivität erzeugt Faszination beim Besucher und schafft Nachhaltigkeit“, ist der Geschäftsführer von G+B, Andreas Pater, überzeugt. „Aufmerksamkeitsstärker lässt sich kaum kommunizieren“.



Aufmerksamkeit erregte aber auch das Lichtdesign auf dem Messestand. Entsprechend den Inhalten der LCD-Wand änderte sich die gesamte Standbeleuchtung. Selbst die Theke war mittels integrierter G+B C-Light-Tubes in das Farbkonzept eingebunden (www.c-light.de).


Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht