26.11.2014

Für Wulf Gaertner Autoparts AG realisiert Gahrens + Battermann gemeinsam mit Partnern eine Medienbox der besonderen Art für die Automechanika 2014

Für Wulf Gaertner Autoparts AG realisiert Gahrens + Battermann gemeinsam mit Partnern eine Medienbox der besonderen Art für die Automechanika 2014 LCD Panels mit Sicherheitsglas

Autoersatzteile-Hersteller Wulf Gaertner Autoparts AG präsentiert seine Marken Meyle und Meyle HD auf ganz besondere Art.


Auf der diesjährigen Automechanika, der internationalen Leitmesse der Automobilwirtschaft, die vom 16. bis zum 20. September in Frankfurt stattfand, präsentierte der Autoersatzteile-Hersteller Wulf Gaertner Autoparts AG seine Marken Meyle und Meyle HD auf ganz besondere Art: An einer Medienbox mit drei transparenten Multitouch LCD Panels erhielten Messebesucher, die zwischen sechs Sprachen wählen konnten, einen virtuellen Einblick in das Unternehmen mit seinen unterschiedlichen Produkten und Services. Diese spezielle Markendarstellung realisierte Gahrens + Battermann gemeinsam mit asignum! und raumkonzept messebau. 

Für den Messestand-Sonderbau der Wulf Gaertner Autoparts AG wurden die innovativen transparenten LCD Panels mit Sicherheitsglas und einem Multitouchrahmen verbaut. Mittels Touchfunktion auf den Scheiben hatten die Messebesucher die Möglichkeit, auf virtuelle Meyle-Entdeckungstour zu gehen und sich detailliert über die Marke, die hochwertige Ersatzteile für PKW, Transporter und NKW herstellt, zu informieren. Die Besonderheit der hierfür benötigten LCD Panels lag eindeutig darin, dass sie bei einem weißen Präsentationshintergrund quasi transparent wie Glasscheiben werden und der Betrachter durch diese Panels hindurch auf die Inhalte in der Box sehen kann. Zudem lassen sich dabei, wie auf einem normalen LCD Monitor, Bildinhalte auf den Scheiben darstellen.



Festgelegte Helligkeit und homogene Ausleuchtung für Medienbox erforderlich.



„Die größte Herausforderung bei diesem Projekt lag eindeutig in der Planung der Medienbox“, berichtet Jens Ufermann, Projektverantwortlicher auf Seiten von Gahrens + Battermann. „Um die entsprechende Transparenz der Panels zu erreichen, wurde eine Helligkeit von mindestens 2.800 Lux in der Box benötigt. Und da sich dies mit herkömmlichen Scheinwerfern nicht realisieren ließ, haben wir auf 47“ transparent LCD Panels gesetzt. Da jedoch der Innenraum der Box durch einen Druck auf dessen Innenrückwand, der eine Autowerkstatt abbildete, größer ausfiel als bei einer bereits fertigen 47“ Box mit transparenten Panels, mussten wir dringend für eine homogene Ausleuchtung sorgen, um die erforderliche Helligkeit zu erzeugen und brauchten für diese Umsetzung High Power LED Streifen.“ Nachdem ein Lieferant für die LED Streifen gefunden war, konnte die Medienbox nach einem ersten Testaufbau bei Gahrens + Battermann in der Hamburger Niederlassung und dem eigentlichen Testaufbau zusammen mit dem Auftraggeber bei b‘Fair in Süddeutschland schlussendlich auf der Automechanika Frankfurt an den Start gehen. Das eindrucksvolle Messebau-Objekt kam nicht nur bei den Besuchern der Messe bestens an. Aussteller und Auftraggeber Wulf Gaertner Autoparts AG hat die Medienbox sogar erneut aufbauen lassen. Und zwar im Hamburger Firmenhauptsitz.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht