23.09.2014

„Forum VIA Münster“ befasst sich mit Trends in der Veranstaltungsbranche

„Forum VIA Münster“ befasst sich mit Trends in der Veranstaltungsbranche 600 Auszubildende diskutieren beim „Forum VIA Münster“ unter anderem darüber, wie Tagungen und Kongresse der Zukunft aussehen. Eins wurde deutlich – das „Beamen“ ist schon bald nicht mehr reine Utopie.

In zehn Jahren wird der Referent „gebeamt“


Den großen Trends in der Veranstaltungsbranche sind seit heute (23.September) rund 600 Auszubildende beim Kongress „Forum VIA Münster“ im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland auf der Spur. Zum Auftakt blickte Matthias Schulze vom German Convention Bureau (GCB) auf Tagungen und Kongresse der Zukunft voraus. Zum technologischen Fortschritt gehört, dass schon in zehn Jahren Referenten per Holographie auf die Bühne „gebeamt“ werden können. Und auch die Nachhaltigkeit spielt eine immer größere Rolle.

„Immer mehr Veranstalter fragen nach nachhaltigen Konzepten“, unterstrich Matthias Schulze. Neue Umwelt- und Sozialstandards müssten umgesetzt werden, Weiterbildung sei notwendig – zum Beispiel zu Nachhaltigkeitsberatern, wie sie im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland seit über einem Jahr arbeiten. Zertifikate wie „Green Globe“ oder der Nachhaltigkeitskodex „fairpflichtet“ machen das Engagement eines Veranstaltungszentrums nach außen sichtbar. Auch die Azubis, die das „Forum VIA Münster“ als Kongress für den Nachwuchs der Veranstaltungs-, Medien-, Hotel- und Gastronomiebranche zum zehnten Mal auf die Beine gestellt haben, führen ihren Veranstaltung weitgehend klimaneutral durch.

Zum Trend zu mehr „Green Meetings“ passt auch, dass sich das „Forum VIA Münster“ an der „Fairen Woche“ beteiligt. Diese haben das „Forum Fairer Handel“, „TransFair“ und der „Weltladen-Dachverband“ ins Leben gerufen. Unter anderem kocht auf dem „Forum VIA Münster“ die ehemalige Mrs. Germany Elischeba Wilde in mehreren Shows mit fair gehandelten Zutaten. Außerdem berichten ein Bananenproduzent und der Präsident einer peruanischen Kooperative, wie sich die Arbeitsbedingungen durch fairen Handel verbessert haben.

Bürgermeister Gerhard Joksch lobte in seinem Grußwort den Schwerpunkt, den die Auszubildenden mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ gesetzt haben: Die Bereitschaft wachse, faire Produkte zu kaufen. „Geiz ist nicht geil, sondern unfair“, so der Grünen-Politiker.

GCB-Geschäftsführer Matthias Schulze betonte anschließend, wie gut die Veranstaltungsbranche aufgestellt sei und welche Chancen sie dem Berufsnachwuchs biete. „Nur in den USA finden mehr Tagungen und Kongresse als in Deutschland statt“, erklärte er. Mehr als 7.000 Veranstaltungsorte gebe es im Land, etwa drei Millionen Veranstaltungen würden jährlich von 371 Millionen Teilnehmern besucht.

Morgen (24. September) endet das „Forum VIA Münster“. Zum Abschluss spricht am Nachmittag der frühere Karate-Europa- und -Weltmeister Jörg Gantert über „Mentale Stärke und Motivation in Zeiten des Wandels“. Weitere Infos unter der Website.

Quelle bzw. Informationen von:

D-48155 Münster
Forum VIA Münster
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht