09.12.2015

Festspiele in Concert – neues Musikkonzept erfolgreich gestartet

Festspiele in Concert – neues Musikkonzept erfolgreich gestartet

Mit der Veranstaltungsreihe "Festspiele in Concert" betreten die renommierten Bad Hersfelder Festspiele in der Spielzeit 2016 neue Pfade. Der als Aufführungsort für anspruchsvolles Sprechtheater und Musicals berühmte Spielort, die Stiftsruine, wird zukünftig auch einem jüngeren Publikum geöffnet. Zusammen mit der Hamburger Agentur „4M Trilogy“und dem Talent Buyer Stefan Lohmannwurde dafür ein brandneues Konzept entwickelt. Die Konzerte bei den Bad Hersfelder Festspielen waren in nur wenigen Stunden ausverkauft.


Das Pilot Projekt „Festspiele in Concert“ in Bad Hersfeld mit Konzerten von Johannes Oerding (Alles brennt - Tour 2016) und Tatort-Star und Musiker Jan Josef Liefers und seiner Band Radio Doria war in nur wenigen Stunden ausverkauft. Kreativ-Direktor von 4 M Trilogy ist Jörg Mandt. Er hat bereits erfolgreich mit dem Hamburger Booking Agent Stefan Lohmann während seiner Tätigkeit als Geschäftsführer bei Bauer Entertainment zusammen gearbeitet. Jörg Mandt zum neuen Konzept „Festspiele in Concert“: „Wir wollen nicht nur einfach Konzerte für bekannte Theater-Festspiele realisieren, sondern erarbeiten im Vorfeld in Kooperation mit der Geschäftsführung genaue Ziele. Wirtschaftlichkeit steht dabei selbstverständlich ganz oben. Aber wie beispielsweise in Bad Hersfeld, sollen hier auch neue, junge Zielgruppen an den einzigartigen Festspielort der ältesten romanischen Stiftsruine der Welt herangebracht und begeistert werden.“ Es ginge darum die Schwellenangst vor dem Theater und der atemberaubenden Kulisse abzubauen.

Stefan Lohmannist seit über zehn Jahren als Talent Buyer und Booking Agent tätig. Zu seinen Referenzen gehören u.a. Produktionen mit internationalen Showgrößen wie Joe Cocker, Nelly Furtado, Scorpions, Marlon Roudette, Ute Lemper, UB40, Patricia Kaas, Milow, Caro Emerald, Mike & The Mechanics, Roger Hodgson (Supertramp), Adel Tawil, Barbara Schöneberger. Erst kürzlich ist es ihm wieder gelungen für die Award Veranstaltung „Deutscher Nachhaltigkeitspreis“ (DNP) mit Unterstützung der Bundesregierung namhafte, internationale Stars für die Veranstaltung zu begeistern und nach Düsseldorf zu holen. Stefan Lohmann über den neuen Ansatz: „Mit dem Konzept „Festspiele in Concert“ bekommen Kunden, deren Schwerpunkt eher die Umsetzung von Theaterstücken
ist, ein Paket, das es so noch nicht gegeben hat. Im Bereich Live Entertainment beginnt das mit der Recherche vor Ort und der Zieldefinition. Entsprechend stellen wir ideale Künstler für die Konzerte vor und übernehmen dann natürlich auch die Promotion-, Marketing-und Media-Arbeit. Mit Jörg Mandt haben wir einen erfahrenen Medienprofi an Bord, der in Abstimmung mit den Kunden und anhand der gegebenen Strukturen, Möglichkeiten und Zielgruppen ein passendes Medienkonzept erstellt und dies langfristig für die jeweiligen Veranstaltungen aufbaut.“

Nach dem erfolgreichen Start des Pilot-Projektes bei den 66. Bad Hersfelder Festspielen soll das Konzept nun auch an anderen Festspielorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz umgesetzt werden. Dabei ist den Machern die Transparenz mit dem Kunden sehr wichtig. Mandt und Lohmann beraten mit ihrem Fach-und Insiderwissen. Die Städte und Festspielintendanzen schließen danach direkt ihre Verträge mit den Künstlern.

Der kaufmännische Leiter der Festspiele in Bad Hersfeld, Stefan Pruschwitzfreut sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit: „Wir sind hier sehr zufrieden mit der Kooperation und ihrer schnellen und kreativen Umsetzung. Ich bin mir sicher, dass zukünftig noch weitere Veranstaltungen unser Festspielprogramm bereichern werden.“

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht