09.05.2018

FAMAB-Sustainability Summit am 18. Juni 2018

FAMAB-Sustainability Summit am 18. Juni 2018

Vielfältiges Programm beim FAMAB-Sustainability Summit
Das Programm für den zweiten FAMAB-Sustainability Summit am 18. Juni 2018 im Kongresszentrum der Dortmunder Westfalenhallen steht fest! Zustande gekommen ist ein sehr abwechslungsreiches Speaker-Line-Up, das mit nicht weniger als vierzig hochkarätigen Referentinnen und Referenten die unterschiedlichsten Spotlights auf das Thema Nachhaltigkeit in der Live-Kommunikation wirft. Mit dabei sind unter anderem Vertreter vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V., United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) Nachhaltigkeitsteam, UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V., re:publica, Rat für Nachhaltige Entwicklung, Walbert-Schmitz, Sozialhelden, Caparol Farben und viele mehr. Aufgeteilt in vier thematisch unterteilte Foren können sich Besucher von Nachhaltigkeitsexpertinnen/-experten aller Couleur inspirieren lassen.


Forum „Nachhaltiger Geschäftsbetrieb“
Nachhaltiges Denken und Handeln gewinnt im gesellschaftlichen und unternehmerischen Kontext mehr und mehr an Bedeutung. Somit entwickelt sich Unternehmensverantwortung für Auftraggeber aller Branchen zu einem immer wichtiger werdenden Faktor. Wie sehr der Anspruch an eine sozial verträgliche und umweltbewusste Lebens- und Arbeitswelt auch die Live-Kommunikationsbranche beeinflusst und welcher aktuelle Zusammenhang dabei zur EU CSR-Berichtspflicht besteht, wird in diesem Forum beleuchtet.

Forum „Nachhaltige Messe- und Eventprojekte“
Firmenevents, Messen, Kongresse und Tagungen beeinflussen in sehr unterschiedlicher Weise die Umwelt. Ein nachhaltiges Event- oder Messekonzept sollte deshalb vom ersten Gedanken an alle ökologischen, ökonomischen und sozialen Potenziale einbeziehen. In diesem Forum erfahren Sie anhand gelungener Beispiele, wie Sie Umweltbelastungen, finanzielle und soziale Auswirkungen bereits im Vorfeld entlang der gesamten Wertschöpfungskette analysieren, optimieren und reduzieren können.

Forum „Inklusion – SOZIALHELDEN & Raúl Krauthausen“
Messen und Events sind Plattformen für Kommunikation. Dort kommen die unterschiedlichsten Menschen zusammen, um sich auszutauschen. Je breiter das Spektrum der Gäste, desto bunter der Dialog. Das gemeinsame Ziel sollte es also sein, Vielfalt auf den Veranstaltungen zu fördern. Im Forum Inklusion werden beispielhafte Maßnahmen vorgestellt, die es Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit Behinderung ermöglichen, die Angebote auf Messen und Events wahrzunehmen. Das Publikum erfährt, wie geeignete Voraussetzungen geschaffen werden können, um bspw. die Räumlichkeiten für alle Gäste gut erreichbar, zugänglich und nutzbar zu machen. In diesem Forum wurde speziell darauf geachtet, neben Namensgeber Raúl Krauthausen, Menschen zu Wort kommen zu lassen, die selbst betroffen sind. So vermitteln bspw. Heiko Sailer, Geschäftsbereichsleiter Corporate Purchasing bei der Messe Berlin GmbH - selbst Rollstuhlfahrer -, und der erblindete Heiko Kunert, Diplom-Politologe, PR-Berater, freier Journalist und Geschäftsführer des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg, als authentische Experten in eigener Sache praktische Tipps für Eventplaner und Organisatoren. Perspektivwechsel sind garantiert!

Forum „CSR-Kommunikation“
Die Debatte um die Relevanz der Nachhaltigkeit für das Marketing und die Kommunikation ist allgegenwärtig. Unternehmen sind heute schnell dabei, sich soziale, ökologische und gesellschaftliche Verantwortung auf die Fahnen zu schreiben, da die öffentlichkeitswirksame Orientierung an nachhaltigen Kriterien und Werten zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil geworden ist. Das gilt insbesondere auch für die Live-Kommunikationsbranche. Allerdings: Mit der guten alten PR-Weisheit „Tue Gutes und rede darüber“ ist es heute längst nicht mehr getan. Was glaubwürdige CSR-Kommunikation ausmacht, erfahren Sie in diesem Forum.

Interaktion beim FAMAB-Sustainability Summit
Dieser FAMAB-Sustainability Summit wird neben der reinen Information und Inspiration durch die Vortragenden einen weiteren Schwerpunkt setzen: Die Interaktion mit den Gästen der Veranstaltung. Am Ende jedes Forums werden im Fishbowl Format die Blickwinkel aller Anwesenden mit einbezogen. Dazu wird es eine moderierte Diskussion mit allen Referenten/Referentinnen des jeweiligen Forums geben. Die Besonderheit: Das Publikum ist dabei herzlich eingeladen, mitzudiskutieren und Impulse einzubringen. Dazu wird es freie Stühle im Innenkreis geben, die Teilnehmer/Teilnehmerinnen aus dem Publikum einladen, für die Beantwortung ihrer Frage spontan in den Diskussionskreis einzusteigen. Das Format lebt von der dynamischen Interaktion der Gruppe. Je mehr Gäste der Einladung zur Diskussion folgen, desto facettenreicher die Abschlussrunden!

Vergünstigte Bildungstickets für Auszubildende und Studierende
Die geladenen Experten für nachhaltige Innovationen richten den Blick und die Aufmerksamkeit verantwortungsvoll in Richtung Zukunft. „Wie können wir unser Zusammenleben und unsere Arbeit so gestalten, dass die Welt auch für die kommenden Generationen lebenswert bleibt?“, ist oft eine Leitfrage, die Nachhaltigkeitsakteure antreibt. Welchen Beitrag dabei die Live-Kommunikationsbranche leisten kann, möchten wir mit den Gästen der Veranstaltung über alle Foren hinweg diskutieren. Da darf der Nachwuchs natürlich nicht fehlen. Speziell für Auszubildende und Studierende sind 50 Bildungstickets reserviert, die für den Sonderpreis von 90 Euro zzgl. MwSt. pro Stück und gegen Vorlage eines gültigen Studentenausweises/Nachweis vom Ausbildungsbetrieb gesichert werden können. Nur solange der Vorrat reicht!

Die Sponsoren
Auch in diesem Jahr konnten zahlreiche Unterstützer für die Veranstaltung gewonnen werden, ohne die eine Umsetzung nicht möglich wäre. Hauptsponsoren des FAMAB-Sustainability Summits sind bereits zum zweiten Mal die MAURER Veranstaltungstechnik GmbH und das Kongresszentrum der Dortmunder Westfalenhallen. Das Kongresszentrum ist mit dem Zertifikat "Barrierefreiheit geprüft“ ausgezeichnet und ermöglicht somit eine nahezu „Teilnahme für Alle“. Als Eventpartner sorgt MAURER, als einer der führenden Anbieter von Planung, Konzeption, Technik und Service im Premiumsegment, für eine reibungslose Installation und Umsetzung modernster Kongresstechnik auf allen Bühnen und in allen Foren. Als Premium-Partner unterstützen CO2OL und die ESG Einkaufs- u. Servicegesellschaft mbH den FAMAB-Sustainability Summit. In den letzten fünf Jahren hat CO2OL bereits über 70 Unternehmen, darunter Eventagenturen, Catering- und Messebauunternehmen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Unternehmenskultur begleitet. Auch die ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft mbH wird zukünftig verstärkt auf den Bereich Nachhaltigkeit bei ihren Mitgliedern achten. So sollen Dienstleister und Lieferanten neben den bisherigen Qualitätskriterien, intensiv auf soziale, ökologische und ökonomische Faktoren geprüft werden.

Quelle bzw. Informationen von:

D-33378 Rheda-Wiedenbrück
FAMAB Kommunikationsverband e.V.
Details Website Anfrage
D-67346 Speyer
2bdifferent
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht