19.08.2015

FAMAB startet mit eigenem Blog

FAMAB startet mit eigenem Blog FAMAB e.V.

Am 13. August war es so weit: das FAMAB Blog erblickte das Licht der Welt. Und mit dem Header: „Wir müssen reden“ setzte der stellvertretende FAMAB-Vorsitzende Jörn Huber gleich zu Beginn einen Agendapunkt für mehr interdisziplinäre Kommunikation.


Zum Start ist der Blog schon gut gefüllt. Unter den Themengebieten Branchennews, Business & Management, Inspiration, On the Road und Technologie & Trends äußern sich Experten ihres Metiers zu relevanten Themen. So konnten unter anderem Nicola Breier, Meike Leopold und Prof. Cornelia Zanger als Autoren für den Blog gewonnen werden. Ziel des Blogs ist es über Aktuelles, Spannendes und Skurriles zu berichten und den Lesern mit dem Blick über den Tellerrand die eine oder andere Inspiration zu liefern.
„Das Feedback auf die Idee einen eigenen FAMAB-Blog zu initiieren war gerade außerhalb der eigenen Reihen ausgesprochen positiv. Das hat uns letztlich in dem Schritt bestärkt, das Projekt jetzt in die Tat umzusetzen“, so der FAMAB-Vorsitzende Axel von Hagen. „Besonders freuen wir uns auf den aktiven Meinungsaustausch mit den Playern der Branche.“

Über den FAMAB
Der FAMAB, Verband Direkte Wirtschaftskommunikation, ist als angesehener Kommunikationsverband die starke Stimme für Kommunikation. Er ist wegweisend, pflegt die lebendige und partizipative Verbandsarbeit. Er ist das einzige Sprachrohr der Branche in Deutschland. Mit über 250 qualitätsgeprüften Mitgliedern repräsentiert er etwa 70% des Umsatzes, der mit Messeauftritten, Marketing-Events, Markenarchitektur und vernetzten Live-Kommunikationskampagnen in der Bundesrepublik getätigt wird. Seine Mitglieder konzipieren und organisieren kreative, mit allen Kommunikationskanälen vernetzte Maßnahmen, die ihren Nucleus in der Live-Kommunikation/Kommunikation im Raum haben. Mit dem FAMAB AWARD kürt er jährlich die Benchmarks der Direkten Wirtschafts-kommunikation, mit dem FAMAB NEW TALENT AWARD beleuchtet er das Potential, das im Nachwuchs der Branche steckt. Als Förderer nachhaltigen Wirtschaftens in der Bran¬che hat er das Zertifikat „Sustainable Company powered by FAMAB“ etabliert und anlässlich seines 50. Geburtstags die FAMAB Stiftung gegründet. 2015 ist für ihn das Jahr der Nachhaltigkeit, jüngstes Projekt in diesem Zusammenhang ist das Zertifikat „Sustainable Project“ bei dem Maßnahmen der Live Kommunikation / Kommunikation im Raum vor ihrer Realisierung zertifiziert werden.

Quelle bzw. Informationen von:

D-33378 Rheda-Wiedenbrück
FAMAB Kommunikationsverband e.V.
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht