13.11.2015

FAMAB AWARD 2015 – Die Preisträger

FAMAB AWARD 2015 – Die Preisträger

Nach einer beeindruckenden Award-Show, Feueralarm und einer rauschenden Aftershow-Party stellen wir Ihnen an dieser Stelle alle diesjährigen Preissträger der FAMAB AWARDS 2015 vor.


FAMAB AWARD 2015 – Die Preisträger

FAMAB AWARD 2015
CROSS I BEST Live PR 2015 I Gold

Einreicher I Oliver Schrott Kommunikation GmbH
Kunde I Daimler AG
Agentur I Oliver Schrott Kommunikation GmbH
Regisseur I Mark Achterberg
A/V Produktion I Creative Technologies


Infinite Inspiration - Weltpremiere des Freightliner Inspiration Truck, 2015
Die größte befahrbare Bühne der Welt: der Hoover Dam, eines der technischen Wahrzeichen Amerikas. Mit einer spektakulären Inszenierung beeindruckte die Daimler-Tochter Freightliner im Mai 2015 hier die Öffentlichkeit. Für den ersten selbstfahrenden Truck mit Straßenzulassung wurde das ikonische Bauwerk bei Las Vegas erstmals zum Schauplatz einer Weltpremiere. Auf der über 200 Meter hohen Staumauer des Hoover Dam erzeugten 60 Hochleistungs-Beamer aus 800 Metern Entfernung eine faszinierende Komposition aus Bild und Ton – mit 39.000 Quadratmetern die größte Projektion der westlichen Hemisphäre. Auf der gewölbten Oberfläche des Damms entstand durch Video Projection Mapping ein visuelles Feuerwerk – eine eindrucksvolle Abfolge aus spektakulärer Ouvertüre, Live-Bildern, Charts und Videos. Die Gäste, darunter 150 internationale Journalisten, erlebten eine mitreißende, multimediale Zeitreise von der Entstehung des ikonischen Bauwerks in den 1930er Jahren bis in die Zukunft der Mobilität und des Transportwesens. Die eindrucksvolle Projektion begleitete den Inspiration Truck bei seiner ersten Fahrt über die Dammkrone – eine außergewöhnliche Ehre für ein außergewöhnliches Fahrzeug.

Statement der Jury:
Alle Juroren waren sich einig: Ein imposanter Auftakt für eine neue Ära. Die großen technischen Innovationen der Ingenieure werden an einem historischen Ort inszeniert. Trotz massivem Einsatz von Technik – Weltrekord – überzeugt das Projekt durch eine stimmige inhaltliche Live PR und die Schaffung von Medienresonanz für Ereignis und Marke.


FAMAB AWARD 2015
CROSS I Best Live PR 2015 I Silber

Einreicher I Matt Circus GmbH
Kunde I Maybelline New York/McCann Erickson GmbH
Agentur I Matt Circus GmbH
Messebau-Unternehmen I Balloni GmbH
Technische Leitung I ASP Eventrealisation GmbH
Videoinszenierung I Grosse 8 Bildbewegung Thommes & Müller GbR
Grafik-Design I LeanDesign
Choreographie und Künstler I Choreograffiti
Catering I Taste of now GmbH + Gebrüder Eggert
Presse und VIP Handling I Think Out Of The Box GmbH
Architekturdesign I Designstudio Team Tentakulus Sven Fischer & Jens Rohdenburg

100 Jahre Maybelline New York
Mit der Make-up Night als Party für Partner, VIPs und Presse sowie dem Make-up Day als öffentliche Promotion mit Charity-Gedanken, gestaltete Matt Circus für und mit McCann den Abschluss der Jubiläumsaktivitäten zum 100. Geburtstag von Maybelline New York in Berlin. Das große Ziel: Imageschärfung und Media-Buzz.
Dank einer kunstvollen Inszenierung, die wie ein gutes Make-up fast ausschließlich mit Farbe, Licht und Kontrasten arbeitete, einer monumentalen Portrait-Aktion der Gäste und freien filmischen und Bühnen-Interpretationen dessen, was Make-up vermag, schufen die Ehrenfelder Newcomer ein Markenerlebnis, das zum Eintauchen und Mitgestalten einlud.
Die Botschaft Maybellines, Frauen zu „empowern“, erhielt eine kunstvolle Entsprechung in einer interaktiven Inszenierung: Individuell erstellte Portraits der Gäste im Street-Art-Style, vor Ort aufgenommen und auf einem zentralen 10x10 Meter großen Screen präsentiert, zogen sich als Leitmotiv durch die gesamte Veranstaltung. Wann und wo -– das entschieden die Portraitierten selbst.
Das Konzept ermöglichte Freeflow, Dialog und Interaktion, den Genuss eines Pop-Konzertes, kurzweiliger Talks und einer kunstvollen Tanz-Show im New York Setting. Statt sich allzu sehr auf den Promi-Faktor zu verlassen, kreierte Matt Circus eine ganz eigene, sinnliche und überraschende Übersetzung der Marke in den Raum, die über #100jahremaybelline auch sofort verbreitet wurde.
Mit der vernetzten Denke – Promotionaktion, Social Media-Einbettung, sowie einer extrem hohen Presseresonanz in TV-, Print-, Online- und sozialen Medien – übertraf die Veranstaltung die Erwartungen und etablierte Maybelline als dynamische Marke mit "It-Faktor".

Statement der Jury:
Die Jury meint: „Das Ziel wurde mit Bravour erreicht.“ Es wurde ein erlebbares Markenbild geschaffen, bei dem der Kunde im Vordergrund stand und mit der Marke verschmolz. Eine Idee, die stringent durch das ganze Konzept gezogen wurde. Zusätzlich wurde eine hervorragende Location gewählt, die die Ästhetik der Marke noch weiter hervorgehoben hat. Hierdurch wurde ein Ereignis geschaffen, das für beste Resonanz in klassischen und modernen Medien sorgte.

FAMAB AWARD 2015
CROSS I Best Interactive Installation I Gold

Einreicher I Milla & Partner / SCHMIDHUBER
Milla & Partner / SCHMIDHUBER
Kunde I Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Agentur I Milla & Partner
Durchführungsgesellschaft I Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Projektmanagement und Bauleistung I NÜSSLI, Roth bei Nürnberg
Konzept, Planung und Realisierung I SCHMIDHUBER


Das SeedBoard für den Deutschen Pavillon - Expo Milano 2015
Der Deutsche Pavillon auf der Expo „Fields of Ideas“ bietet den Besuchern ein unerwartetes Deutschlandbild: offen, sympathisch und humorvoll. Unter dem Motto „Be active“ regt die Ausstellung die Besucher auf glaubwürdige und individuelle Weise an, selber aktiv zu werden.
Mit dem „SeedBoard“, einem simplen Stück Pappe, erhält jeder Pavillon-Besucher sein eigenes „Feld der Ideen“. Der einfache Karton ohne jede Elektronik ist ein mobiles Interaktionsfeld zum Steuern und Erkunden medialer Exponate. Es dient als Projektionsfläche für Texte, Bilder, Filme und Spiele. So simpel und einfach wie ein Buch: Aufklappen, in eine Projektion halten, los geht’s!
Gleich mehrere Besucher – egal ob jung oder alt – interagieren gleichzeitig in unterschiedlichen Sprachen mit unterschiedlichen Inhalten an derselben Station. Die neuartige und intelligente Verknüpfung von Hardware, Software, Medienproduktion und – für diese Art von Inszenierung maßgeschneiderten – Interaktionsprinzipien ermöglicht ein völlig neues, spielerisches und trotzdem intuitives Ausstellungserlebnis.
Für die Besucher wird das SeedBoard so zum ständigen Begleiter undEntdecker-Tool in der Ausstellung des Deutschen Pavillons. Das aktivierende Prinzip des SeedBoards unterstützt die kommunikative Idee des „Mitmach-Pavillons“: Jeder kann die Zukunft aktiv mitgestalten und dieses Handeln kann sogar Spaß machen.
Damit macht die Vielfalt, Flexibilität und Skalierbarkeit bei gleichzeitig intuitiver Bedienung (und Bezahlbarkeit) das SeedBoard zu einem der Stars auf der Expo.

Statement der Jury:
Pure Begeisterung bei der Jury. Das SeedBoard-Konzept des Deutschen Pavillons brilliert durch die Kombination augenscheinlicher Einfachheit mit höchster technischer Exzellenz. Eine innovative Mechanik der Inszenierung, die zur Exploration aufruft. Die Jury war begeistert und zeigte dies durch die höchste Bewertung des gesamten Awards 2015.

FAMAB AWARD 2015
CROSS I Best Interactive Installation I Silber

Einreicher I ATELIER BRÜCKNER GmbH
Kunde I Landesamt für Archäologie Sachsen
Gesamtkonzeption I ATELIER BRÜCKNER GmbH
Technische Entwicklung und Ausführung I MKT AG
Medienproduktion I TAMSCHICK MEDIA+SPACE GMBH
Gesamtkonzeption I ATELIER BRÜCKNER GmbH


Zeitdynamisches Sachsenmodell
Das Zeitdynamische Sachsenmodell schwebt im Zentrum des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz. Das kinetische Reliefmodell bewegt sich vertikal durch den neu geschaffenen, 15 Meter hohen Luftraum des denkmalgeschützten Gebäudes. Es verbindet dabei das Foyer mit den drei darüber liegenden Ausstellungsebenen, die nun gleich archäologischer Schichten erlebbar werden können. Die chronologische Struktur des Museums wird zum räumlichen Ereignis.
Die mediale Bespielung (Film und Sound) ist mit den fließend dynamischen Auf- und Abwärtsbewegungen der einzeln gesteuerten Schollen synchronisiert. Die knapp zehnminütige choreografierte Fahrt entführt die Besucher auf eine poetische Zeitreise durch die Menschheitsgeschichte: 300.000 Jahre im Zeitraffer. Die Bildmotivik greift die Themenbereiche der jeweiligen Etagen auf.
Zwischen der stündlichen Inszenierung ruht das Relief im Foyer. Ein interaktiver Handlauf lädt die Besucher ein, die Vielfalt des Freistaates Sachsen zu explorieren. An acht Touchscreens lassen sich Themen aus Geologie, Natur, Archäologie, Bevölkerung, Mobilität, Industrie und Kultur abrufen. Karteninformationen können spielerisch auf das Modell gesendet werden, so dass sich eine permanent verändernde Ansicht ergibt.
Für die Bespielung bei Nacht lassen sich die Schollen Richtung Fensterfront neigen. Gezeigt werden Auszüge aus dem Showmodus, die neugierig auf einen Museumsbesuch machen.

Statement der Jury:

Das Modell beeindruckt die Jury durch die interaktive Form der geografischen Darstellung. Geschichte wird im Raum dargestellt und steht im Kontext zur Architektur. Die Verbindung aus Didaktik, Ästhetik und Technik vermag zu begeistern.


FAMAB AWARD 2015
CROSS I Best Interactive Installation I Silber


Einreicher I Milla & Partner Innovationslabor
Kunde I Milla & Partner
Agentur I Milla & Partner Innovationslabor

THE CIRCUIT
Was macht eine Agentur für Kommunikation im Raum, wenn sie das 25-jährige Jubiläum feiert? Ganz klar: Keine Kunden einladen. Keine Presse. Nur die Mitarbeiter und deren Familien und Freunde. Menschen, die sich einander verbunden fühlen. Doch wie kann ein Zeichen für Verbundenheit auf einem Sommerfest aussehen? Das hauseigene Innovationslabor entwickelte dafür ein so digitales wie analoges Installations-Ereignis: THE CIRCUIT.
Mehrere Gäste gemeinsam konnten den offenen Stromkreis der Installation schließen und dadurch eine Fotoaufnahme auslösen. Spontan Teams bilden, sich untereinander abstimmen und gemeinsam eine zusammenhängende Kette bilden: die Anforderungen für das Auslösen einer Aufnahme spiegelten die gemeinsame alltägliche Arbeitserfahrung wider.
Ein Application-Server, ein LTE-Uplink, zwei Arduino Microcontroller Boards, zwei Spiegelreflex-Kameras, zwei Flolights, zwei Blitzgeräte, diverse Stative, fünf iPads, ein Eigenbau Thermosublimationsdrucker, zwei 3D Print Finger, zwei Stage Riser, 12 m Traversen, Adam F5 Monitor Speakers, ein Focusrite 2i2 Audio Interface, viele Meter Strom und Ethernet Kabel, Moltons, Gaffatape, diverse Mitarbeiter und ein Hund fügten sich zu einer wunderbar interaktiven Station zusammen.
THE CIRCUIT wurde zum Jubiläums-Happening. Kommunikation im Raum, Event, analog, digital, und im Netz: alles zusammen und ganz einfach: Die rund 300 „Selfies“ wurden in Echtzeit auf die CIRCUIT-Webpage übertragen. Das automatisch generierte Ticket stellte einen Downloadlink zur Web-Galerie bereit. Dabei entstand im Netz eine Mitarbeiterkette, die sich mit jedem Foto verlängerte. So miteinander verbunden, teilten sich alle das gemeinsame Erinnerungspanorama.

Statement der Jury:
Laut Jury ist THE CIRCUIT die „Fotobox 3.0“ein konsequent durchdachtes Konzept mit einer ausgezeichneten digitalen Einbindung. Eine smarte Technik wurde hier erfolgreich eingesetzt um Interaktion und Emotion zu fördern.


FAMAB AWARD 2015
CROSS I Best Digital Campaign (SoMe) I Silber


Einreicher I PHOCUS BRAND CONTACT GmbH & Co. KG
Kunde I Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Agentur I Interone GmbH
Produktionsfirma I Rat Pack Filmproduktion GmbH
Agentur I vi knallgrau GmbH
Agentur I Zenithmedia GmbH
Agentur I S&L Medianetworx GmbH
Agentur I Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH
Agentur I Lambie-Nairn
Agentur I OgilvyOne GmbH

Social Biopic.® Deine Geschichte. Dein Film.
Aufbauend auf der Leitkampagne »#YouCanDo – Mach es, um zu wissen wie es ist« wird eine digitale Aktivierungsmaßnahme entwickelt, welche die Kampagnenbotschaft durch die Geschichten der User individuell übersetzt und damit nachhaltig erlebbar macht. Dafür wird mit dem Social Biopic ein völlig neues, interaktives Erzählformat konzipiert. Das Social Biopic vereint erstmals höchste filmische Qualitätsansprüche mit einer zeitgemäßen Art der persönlichen Selbstdarstellung in den sozialen Netzwerken: Deine Geschichte. Dein Film. Das eigene Leben in 180 Sekunden – perfekt zum Konsumieren und Teilen. Ausgangspunkt sind die Geschichten der User. Geschichten, die das wahre Leben schreibt. Geschichten, die man gerne teilt. Geschichten, die es wert sind, sie groß zu machen. Heimat der Kampagne ist der digitale Hub o2.de/biopic. Hier werden alle Geschichten aggregiert, die live und digital eingereicht werden. Eine Fachjury trifft die Vorauswahl, bevor die Community per Voting entscheidet, welche der eingereichten Stories von einem Top-Regisseur verfilmt wird. Über den Hub und das Social Web ist die Community an allen Phasen und damit am Entstehungsprozess des Social Biopic beteiligt. Die Kampagne generiert begeisterte Markenbotschafter: Über 4.000 geteilte Geschichten und 2.4 Mio. Klicks auf dem Hub zeigen das große Interesse an der Kampagne. Der Kampagnen-Content selbst wird 16.6 Mio. Mal angesehen und die beiden Social Biopics #Vegas und #Stichtag wurden bisher 8.2 Mio. Mal angesehen.

Statement der Jury:

Social Biopic. hat die Jury durch eine sehr starke soziale Vernetzung unterschiedlicher Kanäle begeistert. Eine an sich bekannte Mechanik wurde durch neue Anreize sehr gut weiterentwickelt.

FAMAB AWARD 2015
CROSS I Best Digital Campaign (SoMe) I Silber

Einreicher I PHOCUS BRAND CONTACT GmbH & Co. KG
Kunde I Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG
Agentur I O N A N Y G I V E N M O N D A Y GMBH


»Rette die drei ???« - Eine transmediale Rätseljagd
Rätsel, Spannung, detektivische Neugier, Freundschaft und Unterhaltung: Dafür steht die Marke »Die drei ???«, die 2014 ihr 50-jähriges Jubiläum begeht. Anstelle eines ’typischen Buchjubiläums‘ wird eine moderne, ganzjährige und dabei einzigartige Kampagne gestaltet: Erstmals lösen die drei ??? einen Fall gemeinsam mit ihren Lesern! Die Handlung entwickelt sich live, durch Interaktion der Community, und wird mittels digitaler Medien in Echtzeit realisiert. Die Leser werden selbst zu Protagonisten eines echten »Die drei ???«-Falls.
Alles beginnt mit einem Rufmord, dann werden die 3 Detektive entführt. Nur mit Hilfe ihrer Fans können Justus, Peter und Bob befreit werden. Die transmediale Rätseljagd nimmt ihren Lauf – interaktiv, digital und live.
Zentrales Medium ist die interaktive Microsite rette-die-drei-fragezeichen.de. Von hier aus spinnt sich der packende Fall über die sozialen Medien bis in die reale Welt. Inhalte werden pointiert in die jeweiligen Kanäle gespielt: News und Beweisfotos auf der Microsite, Infos zu neuen Rätseln auf Facebook, Meilensteine in der »Die drei ??? - Zentrale« App, Fan-Aufrufe via YouTube.
Die Fans posten Hinweise, Lösungen und selbst erstellte, interaktive Landkarten, sie kommentieren, tauschen sich zum Stand der Ermittlungen aus und treiben so den Fall voran. Die Rätsel sind digital, mit Hilfe der Bücher oder bei Live-Aktionen zu lösen. Spuren finden sich unter anderem auch im Handel, in der Presse oder bei Kooperationspartnern.
Erfolg der Kampagne: 380.000 Pageviews auf der Website, 2 Mio. Reichweite, drei befreite Detektive und ein nachhaltig positiv gestärktes Markenimage.

Statement der Jury:
Besonders gefallen hat der Jury, dass die gut durchdachte Kampagne sehr zielgruppenorientiert und nah am Endkunden, den Lesern, ist. Durch die transmediale Rätseljagd wurde ein Markenerlebnis mit hoher Interaktion unter den Nutzern geschaffen. Auch wenn die Mechanik an sich nicht völlig neu ist, machen die hohe handwerkliche Qualität und nicht zuletzt der Erfolg der Kampagne diese auszeichnungswürdig.


FAMAB AWARD 2015
CROSS I Best Integrated Brand Campaign I Gold

Einreicher I insglück Gesellschaft für Markeninszenierung
Kunde I Bayer HealthCare
Agentur I insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH
Medienproduktion I astronaut GmbH


Welt-Thrombose-Tag
Aufgabe: Die International Society on Thrombosis and Haemostasis hat 2014 den ersten Welt-Thrombose-Tag ausgerufen. Das Ziel: ein öffentliches Bewusstsein für die Gefahren unerkannter venöser Thromboembolien (VTE) zu schaffen.
Bayer HealthCare – globaler Gründungspartner der ISTH und Unterstützer des Welt-Thrombose-Tag – beauftragte die Agentur insglück, um in Berlin und darüber hinaus Awareness für diesen Tag und das nahezu unbekannte Thema zu schaffen.
Idee: Um so viele Menschen wie möglich zu erreichen, entwickelte und realisierte insglück im Vorfeld des Welt-Thrombose-Tag eine 37-tägige integrierte Kampagne, um aufmerksamkeitsstark aufzuklären und für Präventionsmaßnahmen zu sensibilisieren: Live-Aktionen, Virale Clips, Plakatkampagnen, Social Media, Events, sowie der Microsite mit der Time2Move Challenge wurden verschiedene Mediamaßnahmen miteinander vernetzt.
Das Highlight bildeten die aufmerksamkeitsstarken Live-Aktionen mit besonderem Storytelling an prominenten Berliner Orten, die gleichzeitig als virale Clips festgehalten wurden.
Die Kampagne erreichte innerhalb der 37 Tage mehr als sechs Millionen Kontakte. Möglich wurde das unter anderem über ein Streaming der 2 Videos auf YouTube, Facebook und Twitter und die damit verbundene virale Verbreitung. Eine Ausstrahlung des Thrombo-Coach Videos in der TV-Nachrichtensendung „Punkt 12“ leistete ebenfalls einen Beitrag zum Erfolg.

Statement der Jury:
Ein komplexes und wenig attraktives Thema wurde gut aufgegriffen und hervorragend umgesetzt, das beeindruckte die Jury. Live Aktionen, Internet und Massenmedien wurden konsequent und schlau vernetzt, um die Reichweite der Kampagne zu erhöhen. Die szenografische Umsetzung einer Thrombose am Brandenburger Tor in Berlin zeigt die herausragende Wirkung professioneller Live- Kommunikation.“


FAMAB AWARD 2015
CROSS I Best Integrated Brand Campaign I Silber

Einreicher I GAZPROM Germania GmbH
Kunde I GAZPROM Germania GmbH
Agentur I ajoint. communication gmbh
Filmagentur I PBL Milk GmbH



GAZPROM Kumpelkarte
Im Rahmen der Kommunikation von GAZPROM nimmt das Schalke Sponsorship eine tragende Rolle ein, da es einen emotionalen Zugang zu den Zielgruppen ermöglicht.
Die Kumpelkarte folgt einem innovativen Gewinnspiel-Konzept, das großes Involvement mit einem Preis von ungekannter Exklusivität belohnt: zwei Tickets für den Kumpelkarten-Inhaber und einen Kumpel für alle Wettbewerbe, alle Spiele, heim und auswärts inkl. VIP Champions League-Reise mit der Mannschaft.
Durch diese langfristige, reichweitenstarke und fanorientierte Kampagne mit einem kontinuierlichen und authentischen Fandialog, soll die weitestgehend negativ assoziierte Verbindung von GAZPROM und dem medial geprägten Russlandbild positiv beeinflusst werden. Der Fokus liegt insbesondere auf einer Stärkung der Image-Attribute Partnerschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit.
Die Saison ist in drei Zyklen aufgeteilt. Nach jedem Zyklus wird der Kumpelkarten-Inhaber von zwei Online-Qualifikanten im Rahmen eines Events mit Schalke Spielern herausgefordert. Dabei kommt immer wieder der Kumpel-Aspekt zum Vorschein, um auf die Image-Attribute einzuzahlen. Auf diese Weise gibt es immer wieder neue Kommunikations-Anlässe und hochwertigen Bild-/ Video-Content von eingebundenen Spielern und Teilnehmern. Die Ansprache der Fans erfolgt in erster Linie online über GAZPROM-Kanäle. Die Kanäle des FC Schalke 04 sowie ergänzend eine Medienkooperation mit Sport1 generieren online und offline zusätzlichen Traffic.
Das herausragende Feedback von den Fans war noch mehr Zeugnis für die gelungene Kampagne als die Brutto-Reichweite von über 10 Mio. Kontakten.

Statement der Jury:
Eine gut durchdachte Kampagne die sich an den Werten der Marke orientiert und diese sehr gut transportiert. Die Mischung aus Gewinnspiel und Challenge auf unterschiedlichen Kanälen sorgt für eine starke und anhaltende Aktivierung der Zielgruppe.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Stand Design I Gold

Einreicher I Holtmann GmbH+Co.KG
Kunde / Aussteller I Alape GmbH
Architekt / Designer I Heine/Lenz/Zizka Projekte GmbH
Messebau-Unternehmen I Holtmann Messe+Event


ALAPE GMBH
Alape fertigt mit hoher handwerklicher Kompetenz besondere Waschtische und -becken aus glasiertem Stahl. Das Unternehmen differenziert sich zu seinen Wettbewerbern auch durch diesen Werkstoff und seine einzigartigen Eigenschaften, nämlich Präzision, Leichtigkeit und filigrane Anmutung. Diese Eigenschaften wurden auf dem von Heine/Lenz/Zizka entwickelten und von Holtmann Messe+Event realisierten Messestand zur ISH 2015 in Frankfurt unmittelbar erfahrbar.
Scheinbar schwebende, nur durch dünne Stahlrohre getragene Produktinseln ermöglichten den konzentrierten Blick auf das Angebot und erinnerten als Zitat an den ‚white cube’ einer Museumspräsentation. Die permanente Suche von Alape nach der optimalen Einheit aus Form, Funktion und Material zeigte sich über eine Produktskulptur von hoher ästhetischer Qualität und wurde zum spektakulären Eyecatcher. Hier ging es, neben neuen Produktlinien, vor allem um die Kernkompetenz Alapes: die Könnerschaft im Umgang mit glasiertem Stahl.
Neben der Hauptbotschaft auf Markenebene zu den Kernkompetenzen ging es auf dem Messestand auch um die Sichtbarkeit einer neuen Kategorisierung der Produkte.
Architekten und Planer fanden Informationen über die Möglichkeiten der Individualisierbarkeit des Materials, erklärt an Hand von 3D-gedruckten Modellen und filmischen Einblicken in einem auf schwarz invertierten Standbereich. Die Variabilität des ergänzenden Möbelprogramms wurde durch ein Wandrelief aus 3D-Miniatur-Modellen dargestellt.
Alape als Marke der Dornbracht Group trat erstmals in unmittelbarer Nachbarschaft von Dornbracht auf, um so die Kommunikation untereinander und die Zusammengehörigkeit der Marken zu stärken.

Statement der Jury:
Die Jury bestätigt mit diesem Preis, dass durch das anspruchsvolle Design die Marke klar geführt und die Produkte und Dienstleistungen stringent präsentiert wurden. Das Konzept besticht durch seine Klarheit, seine Kontraste und die Skulptur im Inneren, die wiederum das Thema aufgreift. Das Zusammenspiel der Produkte mit den Standmaterialitäten und die Details, die bei näherer Betrachtung Überraschungsmomente auslösten, begeisterten die Jury.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Stand Design I Silber

Einreicher I Atelier Markgraph
Kunde / Aussteller I WMF Group GmbH
Architekt / Designer I Atelier Markgraph (Architektur, Ausstellungs- und Mediendesign)
Messebau-Unternehmen I Raumtechnik (Grafik, Licht, Medien, Messebau)


Genussmomente erleben – WMF-Markenauftritt auf der Ambiente 2015
Mit einem neuen Markenauftritt führt WMF auf der Ambiente 2015 mitten ins Leben. Preparing, cooking, dining, drinking: Polygonale Deckenelemente markieren weithin sichtbar die Genussmomente im kulinarischen Alltag der Besucher – und zelebrieren diese in ihrem Innern medial. Ein Fest für die Sinne, das an Koch- und Probierstationen real erlebbar wird. Mit einer eigenen Farb- und Materialwahl für Lebenswelt, Marke, Produkt und Sortiment schafft der Stand eine einladende Bühne für das WMF-Angebot.

Statetent der Jury
Die Aufgabe die Marken WMF, Silit und Kaiser erstmals unter einem Dach vorzustellen wurde hervorragend gelöst. Die verschiedenen Marken sind im Standkonzept miteinander zur Gesamtmarke verschmolzen. Die klare Besucherführung in der mittigen Produktachse sorgte für die gleichwertige Darstellung. Die dezente Medienbespielung im Produktbereich war eine für die Zielgruppe passende Ergänzung und wurde durch die Aktion der Köche mit dem Produkt emotional aufgeladen.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Stand Design I Bronze

Einreicher I SCHMIDHUBER
Kunde / Aussteller I Franz Kaldewei GmbH & Co. KG
Architekt / Designer I SCHMIDHUBER
Messebau-Unternehmen I Raumtechnik Messebau & Event Services GmbH


Kaldewei ISH 2015
Mit dem größten Messestand der Unternehmensgeschichte unterstreicht Kaldewei seine Positionierung als weltweiter Partner für hochwertige Badlösungen aus kostbarem Kaldewei Stahl-Email.
Ausgehend von der Strahlkraft der Marke Kaldewei ist die Standarchitektur inspiriert von eintreffenden Lichtstrahlen, die den Markenraum in dreidimensionale Facetten bricht. Die Facettenkanten laufen nicht parallel zueinander, sondern an verschiedenen Fluchtpunkten, sowohl horizontal als auch vertikal, zusammen. Die sich dadurch nach innen neigenden Fassaden schaffen ein dynamisches Spiel aus Perspektive und Proportion und kreieren im Zentrum der Ausstellung einen dramatischen Lichthof.
Hier konzentriert sich die Inszenierung auf die Weltpremiere der Kaldewei Waschtische. Eingebettet in ein großformatiges Highlight-Möbel präsentieren sich die Waschtische als vollendete Designobjekte. Darüber schwebt eine Kugel aus Orchideen, die die außergewöhnliche Architektur hervorhebt: Die Orchidee als edelstes Premiumgewächs befindet sich im wirkungsvollen Dialog mit den dunkelglänzenden Fassaden sowie der strengen Geometrie und puren Formensprache der bis ins Detail perfektionierten Premiumprodukte.
In den umgebenden Räumen ist in klar abgegrenzten Themenbereichen die Kaldewei Produktvielfalt mit den einzigartigen Kollektionen der Designer Arik Levy und Anke Salomon in Szene gesetzt. Die ikonografischen Rauminstallationen setzen den Fokus ganz auf die Materialität, Farbgebung und harmonische Designsprache der Produkte. Musik, Duft und eine für jede Inszenierung eigens konzipierte Lichttechnik schaffen ein sinnliches Ausstellungserlebnis, das die Faszination der Marke Kaldewei spürbar macht.

Statement der Jury:
Überzeugt hat die Jury die anspruchsvolle Präsentation der Marke und der Produkte. Der Entwurf zahlt durch die Rauminszenierung auf die Marke ein. Das Produkt erhält eine Bühne. Tolle Details, eine zurückhaltende Architektur und die 100%ige Inszenierung der Produkte spiegeln den hohen Premiumbereich wieder.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Stand Inspiration I Gold

Einreicher I DLW Flooring GmbH
Kunde / Aussteller I DLW Flooring GmbH
Architekt / Designer I SOMAA.Architekten
Messebau-Unternehmen I ARTec Messebau GmbH & Co. KG
Studio für Kommunikation I Studio für Kommunikation tat.sache GmbH


Messestand Armstrong
Farbenreich und schillernd – so inszeniert das Stuttgarter Büro SOMAA. den Messeauftritt der DLW Flooring auf der BAU 2015 in München. Gemeinsam mit der tat.sache GmbH entwickelten die Architekten ein Konzept, das dem Besucher eindrucksvoll die nachhaltige Welt der natürlichen Bodenbeläge enthüllt.
Der Entwurf basiert auf der bildhaften Idee eines Baumes, dessen natürlicher Kreislauf aus Wachstum und Verfall, das Nachhaltigkeitsprinzip der präsentierten Produkte widerspiegelt. Die Hülle des Messestands erinnert an ein frisches, flirrendes Blattwerk in verschiedenen farblichen Abstufungen. Sie besteht aus in Linoleum eingebundenen Skizzenbüchern, die von den Besuchern herausgelöst und mitgenommen werden können. So lichtet sich die Hülle im Verlauf der Messe und legt das Standinnere frei – ein also im besten Sinne nachhaltiges Konzept, da die Standhülle nach der Messe weitere Verwendung findet.
Im Inneren wirken die Farben und Materialien der Inhaltsstoffe des Linoleums. Die Natürlichkeit des Materials bestimmt die Stimmung im Raum. Es zeigt sich das abstrahierte Bild eines Baumstamm-querschnitts: Wie Jahresringe ziehen sich dynamische Linien und Bänder aus verschiedenen Dekoren des neuen Armstrong Bodenbelags „Naturecore“ wie Oberflächenmuster über alle Standoberflächen.
Sie repräsentieren sowohl das Produkt als auch der damit verbundene Nachhaltigkeitsaspekt.

Statement der Jury:
Die unkonventionelle Inszenierung eines Alltagsproduktes hat die Jury beeindruckt. Die Standhülle "to go" weckt schon von Weitem Neugier beim Besucher und zieht die Aufmerksamkeit auf sich. Der Gast hat bereits vor Betreten des Standes das Produkt in der Hand. Spielerisch, kreativ wird so eine Verbindung zum Produkt geschaffen und lädt zum Dialog im Inneren des Standes ein. Dort wird das Alltagsmaterial immer wieder überraschend neu transformiert. Der Premiumhersteller hat mit der Entscheidung für dieses Messekonzept Mut gezeigt. Die Idee der Messewand als nachhaltiges Giveaway hat die Wahrnehmung der Marke und des Werkstoffes Linoleum nachhaltig geprägt.



FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Stand Inspiration I Silber

Einreicher I raumkontor Innenarchitektur
Kunde / Aussteller I DTI Deutsches Tapeten-Institut
Architekt / Designer I raumkontor Innenarchitektur
Messebau-Unternehmen I Schnaitt Internationale Messe- und Ladenbau GmbH


Der Klang der Tapete – Messestand des DTI – Deutsches Tapeten-Institut 2015 –
auf der imm cologne
Ein Messestand voller Besucher, aber wir sehen nur ihre Beine und Füße. Der Rest des Körpers verschwindet in überdimensionalen begehbaren Zylindern. Der erste Blick verrät nicht, was sich im Inneren verbirgt. Erst im zweiten Moment nimmt man die Klänge wahr, die den Röhren entweichen.
Betritt man nun die wundersame Röhrenwelt, so taucht man in unterschiedlichen Tapeten-Sound-Kompositionen ein. Das Innere der schwarzen Tonnen ist farbenfroh jeweils in einem anderen Design tapeziert.
Über das visuelle Geschehen hinaus erfahren die Besucher ein sinnliches Surround-Erlebnis: Jede Tapete hat ihre eigene Klangwelt, die akustische Assoziationen hervorruft und von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein kann. Sie eröffnen einen Klangkosmos, erzeugen bestimmte Raumatmosphären und wecken Erinnerungen. Tapeten sind mehr als eine dekorative Wandoberfläche.
Der Messestand macht exemplarisch in sechs Szenen dieses Miteinander von Bild und Klang erfahrbar. So werden in femininem Barockdesign Erinnerungen an Sissi-Filme wach. Die Sounds der ersten Computerspiele erinnern an die 80er Jahre, während Mr. Spock aus dem Weltraum grüßt. Die Red Hot Chilli Pipers rocken mit Dudelsackgetöse zum Kilt-Dessin und zum Rehfellornament gibt es eine Menge „Jägerlatein“.
Auch die Kölner Musikhochschule nahm sich die Tapeten als Inspirationsquelle und komponierte unter Leitung von Prof. Schild zur Tapete des Designers Karim Rashid eine einzigartige Tapetensinfonie, die sie Pressevertretern und Messebesuchern zur Eröffnung der imm 2015 präsentierte.
Die Botschaft war deutlich: Tapeten sprechen alle unsere Sinne an!

Statement der Jury:
Überrascht hat die Jury und die Besucher die Umsetzung eines visuellen Produktes in ein akustisches Messestandkonzept. Die optische Gestaltung des Messeauftritts erzielte Aufmerksamkeit und aktivierte den Besucher. Die extrem unterschiedlichen Geschmacksrichtungen der Kunden dieses Alltagsproduktes wurden erlebbar gemacht – der Besucher inspiriert.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Stand Smart I Silber

Einreicher I Freibauten GmbH x Formzwei GmbH
Kunde / Aussteller I TOM TAILOR GmbH
Architekt / Designer I DITTEL | ARCHITEKTEN GmbH
Messebau-Unternehmen I Freibauten GmbH
Contentproduktion I Formzwei GmbH


Quarter Time auf der Modefabriek Amsterdam
Wie können vier unterschiedliche Marken, die sich in Stil, Haptik, Kommunikation und Zielgruppe unterscheiden auf einem Messestand mit einer Grundfläche von 7x7m erlebbar gemacht werden?
Das Modelabel TOM TAILOR hat diese Herausforderung auf der B2B Modemesse Modefabriek unter dem Motto „Quarter Time“ gemeistert.
Mit einer Architektur, die sich im Sinne „Form follows Function“ an den Anforderungen des Contents orientiert und damit den optimalen Rahmen der Markenpräsentation liefert. Die Emotionalisierung des Besuchers findet dabei in einer 360° Projektion statt. Die Projektionsfläche als zentrales Element mit einer Seitenhöhe von 4m und einer Gesamtbreite von 28m präsentiert den Besuchern die vier Markenwelten Tom Tailors in Form von vier 15-minütigen Geschichten. Mit der Projektion taucht der Betrachter in die jeweilige Markenwelt ein. Komplettiert wird jede Geschichte durch das passende Getränk an der Bar. Auch das Lichtkonzept berücksichtigt den Wechsel zwischen den Markenwelten, indem die gegenwärtige Marke durch ein Spotlight akzentuiert wird. Unter dem zentralen Motto „Quarter Time“ werden die vier Geschichten unter dem Dach Tom Tailor vereint.
Die Markenwelt wird nicht nur 3-Dimensional erlebbar gemacht, sondern durch Integration von Smartphone Applikationen auch langfristig weitergetragen. Der Schritt von Messestand zum Showroom nur noch einen Klick entfernt.

Statement der Jury:
Die Jury ist überzeugt, dass die Herausforderung vier Marken auf kompakten Raum erlebbar zu machen intelligent gelöst wurde. Mit dem Konzept vom Raum in die Zeit – von der Parallelität in die Linearität und der damit in Einklang stehenden sinnlichen Erfahrung wurde der Markenauftritt erfolgreich umgesetzt. Die Zielgruppe der jeweiligen Marke wurde durch die 360° Aktionen angesprochen und durch die damit vernetzte App langfristig aktiviert.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Stand Smart I Bronze

Einreicher I expopartner GmbH
Kunde / Aussteller I TEVA GmbH
Architekt / Designer I expopartner GmbH
Messebau-Unternehmen I expopartner GmbH


TEVA Neurowoche 2014
Herausragend – das bringt den Messeauftritt des isrealischen Pharmaunternehmens TEVA bei der Neurowoche 2014 auf den Punkt. Die von expopartner konzipierte 192 Quadratmeter große artifizielle Berglandschaft war ein Besuchermagnet bei dem medizinischen Fachkongress.
Messeauftritte von Pharma-Unternehmen fallen zumeist recht sachlich aus, denn im Marketing für Arzneimittel gelten besondere Bedingungen. Medikamente sind erklärungsbedürftige Produkte, die wissenschaftliche Informationen nach rechtlichen Vorgaben erfordern. Wie lässt sich in diesem Umfeld ein Messeauftritt inszenieren, der dem Besucher einen emotionalen Zugang zu den Vorteilen eines Multiple-Sklerose-Medikaments ermöglicht? Diese Herausforderung löste das interdisziplinäre Team von expopartner mit einem Konzept für ein echtes Markenerlebnis: Mit einer Bergkulisse nahm der Auftritt Bezug auf den Unternehmensnamen (TEVA, hebräisch für Natur) und übersetzte gleichzeitig die Produktkampagne des Multiple-Sklerose-Medikaments in den Raum.
Architektonisch schufen polygone Bauten und stilisierte Bäume die Landschaft. Bergwiesengleiche Bepflanzung, Holzelemente und grafische Gestaltung mit Höhenlinien sorgten für eine stimmige Inszenierung. Der nahtlose Übergang zwischen Design und digitalen Medien ließ die Besucher eintauchen, in die Kampagnenwelt und ermöglichte so einen ganz neuen Zugang zur Produktinformation.
Im Rahmen einer sympathischen Standaktion konnten die Gäste ganz ohne Anstrengung zum Gipfelstürmer werden: mit einem Foto vor imposantem Bergpanorama als Erinnerung an den herausragenden Auftritt von TEVA.

Statement der Jury:
Die thematische Herausforderung wurde mit dem Konzept dieses Messeauftritts, das eine hohe Aufmerksamkeit erzeugte, außergewöhnlich gelöst bewertet die Jury. Das für diese Branche ungewöhnliche Storytelling des Auftritts, die typografische Zonierung der Standfläche sowie die leichte und helle natürliche Gestaltung luden die Präsentation positiv auf.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Brand Architecture I Gold

Einreicher I SCHMIDHUBER
Kunde / Aussteller I AUDI AG
Architekt / Designer I SCHMIDHUBER
Messebau-Unternehmen I metron eging GmbH
Konzept und Kommunikation I KMS BLACKSPACE


Audi auf der Mondial de l'Automobile 2014
Für die Mondial de l‘Automobile 2014 in Paris wurde das dreidimensionale Markengesicht von Audi auf ein neues Level gehoben. Mit dem Multimaterial-Space-Frame-Fahrzeugkonzept zum Vorbild spiegelt der Markenauftritt eine neue Evolutionsstufe der Leichtbaukompetenz von Audi wider.
Dynamik und Performance wurden in eine kraftvolle Form gegossen, die Vorsprung durch Technik räumlich spürbar macht:
Das Raum- und Kommunikationskonzept Dynamic of Balance setzt zwei autarke Kräfte in Szene, die in perfekter Balance zueinander stehen. Die 28 Meter ausragende Ultra Structure, die nur auf das Framework reduziert ist, bildet die Basis und symbolisiert technologische Performance. Als Gegenpol agiert die Body Structure – ein geometrisch feingeschliffener Körper, der mit 34 Meter Länge über den Köpfen der Besucher schwebt.
Sowohl gestalterisch als auch in der Wahl der Materialien findet sich der für Audi typische Leichtbau wieder. Schichtstoff bringt Widerstandsfähigkeit und formschönes Design in Einklang, garantiert eine hohe Oberflächenqualität und ist die ideale Basis für die großformatigen Silberflächen.
Dynamic of Balance bildet ein architektonisches Gleichgewicht und spielt mit dem Wechsel von Dimensionen. Dynamik und Performance wurden in eine kraftvolle Form gegossen, die Vorsprung durch Technik räumlich spürbar macht.

Statement der Jury:
Die beeindruckende, freitragende Wirkung der Architektur in Form des Spaceframe und die damit erreichte spürbare Leichtigkeit, die die Marke spiegelt, hat die Jury begeistert. Die darüber hinaus beschriebene Integration/Vernetzung des Markenauftritts während und nach der Messe überzeugte die Jury bei ihrem Voting.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Brand Architecture I Bronze

Einreicher I KMS BLACKSPACE GmbH
Kunde / Aussteller I Deutsche Telekom
Architekt / Designer I PLANWERKSTATT
Messebau-Unternehmen I Ambrosius Deutschland GmbH


»Join the Leading Network in Europe.«
Der Messestand der Deutschen Telekom auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona orientiert sich am übergreifenden Thema »Join the Leading Network in Europe.«
»Connect. Trust. Personalize.« – Drei essentielle Begriffe aus dem Telekom-Produktportfolio werden zum Leitgedanken der Raumgestaltung.
Der Stand adaptiert die charakteristische Produkt-DNA der Deutschen Telekom in Form von über 1.400 Kuben, die eine fließende, verbundene Raumstruktur über den gesamten Messestand bilden. Teil dieser Raumstruktur sind der »Brand Horizon«, die »Brand Wall« und die »Product Bar«. Gemeinsam mit vielen Einzelelementen schaffen sie eine dynamische Verbindung, die sich für die Besucher zu einem eindrucksvollen Netzwerk zusammenfügt. Der Markencharakter der Telekom manifestiert sich im Standdesign zu gebauter Kommunikation.
Getreu dem Motto »Erleben, was verbindet« fluchtet der offen gestaltete Raum in eine quer über den gesamten Messestand verlaufende Tribüne und bietet 100 Gästen Platz zum kommunikativen Austausch. Die dazugehörige Bühne bildet die Plattform für Veranstaltungen und Pressekonferenzen der Deutschen Telekom. Hier können Besucher Präsentationen über Entwicklungen in den Bereichen Volte/HD Voice, PAN IP, 5G oder Hybrid Access folgen oder sich über das breite Angebot innovativer Kooperationen informieren.

Statement der Jury:
Die Jury überzeugte, dass die Marke Telekom, die für Kommunikation und Vernetzung steht, mit diesem Messeauftritt erleb- und sichtbar wurde. Das Telekom icon als Gestaltungsmerkmal wurde so konsequent durchdekliniert, dass der Markenname nicht mehr lesbar sein musste und trotzdem eine starke Wiedererkennbarkeit erreicht wurde. Die räumliche Gestaltung war einladend und hatte eine geringe Hemmschwelle, so wurde das Markenversprechen "connect people" erlebbar.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Thematic Exhibition I Silber

Einreicher I jangled nerves gmbh
Kunde / Aussteller I Autostadt GmbH
Architekt / Designer I jangled nerves gmbh
Messebau-Unternehmen I uniplan
Bau der Schnittmodelle I VOLKE Kommunikations-Design GmbH


AUTOWERK - Portal zur Produktion
Die Autostadt gibt ihren Gästen mit der 260 qm großen Dauerausstellung „AUTOWERK – Portal zur Produktion“ Einblicke in die Welt der Fahrzeugproduktion bei Volkswagen. Ziel war es, die Produktion von Automobilen zu inszenieren und zugleich in didaktisch vorbildlicher Weise zu veranschaulichen. Eine Ausstellung in dieser Form ist international einmalig. Anhand von sieben 1:1 Schnittmodellen werden die einzelnen Schritte der Fahrzeugproduktion vom Presswerk bis zur Qualitätskontrolle kompakt und eindrucksvoll erläutert. Die in Einzelportalen aufgereihten Modelle sind reale Aus- und Abschnitte von Karosserien, wie sie im ausgewählten Prozessakt zu finden sind. Jedem Modell ist ein charakteristisches Attribut wie innovativ, wirkungsvoll oder individuell, ein typisches Werkzeug und eine interaktive Medienstation für vertiefende Informationen zugeordnet. In der optischen Addition ergeben die einzelnen „Scheiben“ wieder ein komplettes Fahrzeug, das sich aus den Marken des Konzerns zusammensetzt. Am Ende der Portalreihe nimmt ein raumgroßer Screen den Besucher mit auf eine virtuelle Werktour. In einem weiteren Bereich steht der Mensch im Fokus. Hier geht es mit teilweise interaktiven Bildschirm-Präsentationen um Themen wie Arbeitsschutz, Qualität, Geschichten aus der Produktion und Ergonomie, verteilt über die Marken des Unternehmens. Im Eingangsbereich des AUTOWERKS führen sieben in die Wand integrierte Pepper´s Ghost Vitrinen in den historischen und sozialen Kontext der Industrieproduktion ein. Über die zeitliche, personelle, organisatorische und materielle Dimension der Automobilproduktion im Volkswagen Konzern informiert ein interaktiver Medientisch.

Statement der Jury:
Beeindruckt hat die Jury, dass ein sehr komplexes Thema leicht erfassbar durch die Prozesskette als Raumidee umgesetzt wurde. Es gibt keine Grenzen zwischen dem realen und digitalen Raum. Die Ausstellung wirkt durch ihre handwerkliche Perfektion und kommt ohne Megaeffekte aus. Trotz eines abgebildeten Industrieprozesses strahlt der Ausstellungsraum Ruhe aus.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Thematic Exhibition I Silber

Einreicher I Atelier Markgraph
Kunde / Aussteller I Schirn Kunsthalle Frankfurt
Architekt / Designer I Atelier Markgraph (Architektur und Szenografie)
Messebau-Unternehmen I Expotechnik (Ausstellungsbau)
Grafik I Christian Bitenc Illustration
Exponatebau und Medien I ExpoTec
Licht I Stephan Zimmermann Lightsolutions


MINISCHIRN – Spiel- und Lernparcours für Kinder
Die SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT gilt als Vorreiter in Sachen Bildungs- und Vermittlungsarbeit für Kinder und Jugendliche. 2014 erhält das Ausstellungshaus Nachwuchs: die MINISCHIRN, ein kreativer Erlebnis- und Erfahrungsraum für Kinder ab 3 Jahren. Eine Baumhaus-Gruppe durchbricht die Ebenen der Bestandsarchitektur – ein Zeichen für den Forscherdrang der Kinder. Auf 100 m2 entfaltet sich ein Spiel- und Lernparcours, der das kleine ABC von Kreativität und Kunst spielerisch erfahrbar macht. Einzelne Rauminszenierungen und Experimentier-Stationen machen dort künstlerische Prinzipien und Strategien wie Irritation, Transformation, Inszenierung, Performation und Partizipation am eigenen Leib erlebbar und bieten Lernarrangements zu den Themen Perspektive, Farbwahrnehmung, Formenvielfalt und Performatives in der Kunst. Die ästhetische Gestaltung der MINISCHIRN ist Ausdruck ihres hohen pädagogischen Anspruchs und nimmt die Corporate Identity der SCHIRN auf.

Statement der Jury:
Gut gefallen hat der Jury, dass für ein Kunstmuseum extrem ungewöhnliche Konzept. Die Zielgruppe wird perfekt abgeholt und aktiviert. Sie kann mit Kunst und der eigenen Kreativität experimentieren und wird so spielerisch an die Kunst herangeführt. Dieser Spiel- und Lernparcours – die MINISCHIRN – ist schlicht gehalten und durchbricht als Baumhaus-Gruppe die Ebenen der SCHIRN Kunsthalle.


FAMAB AWARD 2015
ARCHITECTURE I Best Thematic Exhibition I Bronze

Einreicher I SCHMIDHUBER / Milla & Partner
Kunde / Aussteller I Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Architekt / Designer I SCHMIDHUBER
Messebau-Unternehmen I NÜSSLI, Roth bei Nürnberg
Durchführungsgesellschaft I Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Inhaltliches Konzept, Ausstellung und Medien I Milla & Partner


Deutscher Pavillon Expo Milano 2015
„Feeding the Planet, Energy for Life“ lautet das Thema der Expo 2015 in Mailand. Unter dem Titel „Fields of Ideas“ orientiert sich der Deutsche Pavillon klar an diesem Leitmotiv. Deutschland präsentiert sich als lebendige, fruchtbare „Landschaft“ voller Ideen für die Ernährung der Zukunft.
Architektur und Ausstellung sind eng miteinander verzahnt. Der Pavillon in Form einer sanft ansteigenden Landschaftsebene erinnert an ein Stück deutscher Feld- und Flurlandschaft. Zentrales Gestaltungselement sind stilisierte Pflanzen, die als „Ideen-Keimlinge“ aus der Ausstellung an die Oberfläche wachsen, wo sie ein Blätterdach entfalten. Sie verbinden Innen- und Außenraum, Ausstellung und Architektur. Dank Integration der wegweisenden Organischen Photovoltaik-Technologie (OPV) werden aus ihnen die energieerzeugenden „Solar Trees“.
Besucher können die „Fields of Ideas“ auf zwei unterschiedlichen Wegen erkunden: Auf dem ersten Weg flanieren sie über die frei begehbare Landschaftsebene, die wie ein öffentlicher Park zum Verweilen und Genießen einlädt. Dort, wo die „Ideen-Keimlinge“ an die Oberfläche gelangen, geben sie den Blick frei auf Neugier weckende Ausschnitte der darunterliegenden Ausstellung.
Der zweite Weg führt durch die Themenausstellung im Pavillon-Inneren, von den Quellen der Ernährung bis zu Lebensmittelproduktion und Konsum in der urbanen Welt. Exponate und Stationen stellen überraschende Lösungsansätze aus Deutschland für die Ernährung der Zukunft vor. Sie prägen das Pavillon-Motto „Be active“ und wollen die Besucher inspirieren und einladen, selbst auch aktiv zu werden.


Statement der Jury:
Die Jury bewertet das Thema als erkennbar und stringent umgesetzt. Die Vernetzung der inneren und äußeren Ausstellung, die zudem zur Kommunikation und Aktion einlädt, ist gut gelungen. Die gewählten Exponate unterstreichen die technologische Vorreiterrolle Deutschlands. Die Nation wird mit ihrer ganzen Vielfalt und Vitalität sympathisch dargestellt.


FAMAB AWARD 2015
EVENT I Best Corporate I Gold

Einreicher I onliveline GmbH - Büro für Konzeption & Inszenierung
Kunde / Auftraggeber I Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Eventagentur I onliveline GmbH - Büro für Konzeption & Inszenierung
Messebau-Unternehmen I Lichtdesigner I Björn Hermann lichtdesign
Sounddesign I Matz Flores
Video Design I media 3


Fraunhofer Jahrestagung 2015
Die Jahrestagung der Fraunhofer Gesellschaft konzipiert und inszeniert von onliveline GmbH, ist eine Ehrungsveranstaltung visionärer Erfindungen, präsentiert vor 700 Gästen aus Forschung und Wirtschaft. Das Motto „Licht gestaltet“ war nicht nur Thema, sondern auch künstlerisches Element der Inszenierung.
2015 – das Jahr des Lichts. Licht als Akteur der Inszenierung.
Die Lampen
Unsere Darsteller. Wie ein Orchester besetzen 45 Sharpie-Movinglights die Bühne. Jede Bewegung wird vertont. Jeder Lichtbeam hat einen Sound. Jede Drehung einen Subtext. Jede Lampe, um die Bewegungen zu vergrößern, hat einen beleuchteten Plexiglas-Sockel, der diese wie ein Darsteller selber beleuchtet. Dazu Video – verlängert und erweitert die Beams und innovative Welt der Lampen bis in die Unendlichkeit.
So erzählen die Lampen ihre Geschichte. Klar nach dem Motto „Licht gestaltet“ durchsuchen sie den Saal, öffnen die projizierte Rückwand, spielen Orchester, beschwören ein Gewitter herauf, bauen eine architektonische Struktur – das Grid – und singen als einzelne Liebende in der Stadt, um durch ihre Geschichten Innovationen zu finden, die Fraunhofer in diesen Kontexten entwickelt hat.
Das absolut exakte (25fps genaue!) Zusammenspiel aller Gewerke ließ den Zuschauer in die Illusion der Lampenwelt eintauchen – sie lebendig werden lassen und ihre Geschichten gestalten. Und es wurde klar: Fraunhofer lässt „Licht gestalten“.

Statement der Jury:
Ein absolutes Gänsehautprojekt, ist sich die Jury einig. Überraschend und originell, dabei innovativ und emotional durch die Vermenschlichung der Technik. Ein abstraktes Thema durch perfektes Zusammenspiel der Technik umgesetzt.


FAMAB AWARD 2015
EVENT I Best Corporate Event I Silber

Einreicher I welcome-net GmbH
Kunde / Auftraggeber I Daimler AG/Mercedes-Benz Werk Sindelfingen
Eventagentur I welcome-net GmbH
Messebau-Unternehmen I Nüssli GmbH
Veranstaltungstechnik I Neumann & Müller GmbH & Co. KG
Keyvisual I LässingMüller Werbeagentur GmbH & Co. KG
Medienproduktion I MZ Motion Design GmbH
Musik I listen! Komposition und Ton GmbH
Chorleitung I boppmusic
Herstellungsleitung I Uwe Kassai Filmproduktion
Produzent Eventmedien I Mold & Math
Idee, Drehbuch und Regie I SteffenMaubachMediendesign

100 Jahre Mercedes-Benz Sindelfingen
Ein Standort, der unzählige Innovationen hervorgebracht hat und weltweit Maßstäbe setzte und setzt: Das Jubiläum des größten Standortes der Daimler AG ist ein Ereignis von großer Bedeutung für das gesamte Unternehmen.
Der Festakt ist Auftakt des Jubiläumsjahres, zu dessen weiteren Highlights die Chronik „JahrHundertWerk“, ein Mitarbeiterfest für viele Tausend Gäste, ein Open-Air-Konzert, eine Ausstellung zum Fahrzeugdesign und vieles mehr gehören.
Ein Theaterformat setzt das Jubiläumsmotto „Menschen, die Zukunft schaffen" für den Festakt kreativ um: Karosseriebauer Wilhelm, Jahrgang 1893, ist seit 1915 im Unternehmen. Er trifft auf zahlreiche reale und virtuelle Kollegen, Fahrzeuge und Ereignisse aus 100 Jahren. Auf der Bühnenstraße bewegen sich Akteure und Exponate nach einer sorgsam komponierten, ungewöhnlichen Abfolge von Geschichten. Selbst die "stählernen Kollegen" sind prominent vertreten: Eine Choreographie für zwei Industrieroboter mit riesigen LED-Screens vor einer 36 Meter breiten Panoramaprojektion ist Teil der medialen Bespielung, die in Interaktion mit Darstellern und Fahrzeugen steht. Ein für den Festakt ins Leben gerufener Mitarbeiterchor vertont das Geschehen.
Der Ort der Aufführung verbindet perfekt Historie mit Zukunft: Das "Straßentheater" wird in einer gerade fertiggestellten Werkshalle aufgeführt, in der neue Produktionsmethoden entwickelt werden.
Diese Inszenierung trifft genau den richtigen Ton – die Resonanz auf den Festakt ist großartig: Führungskräfte und Mitarbeiter sind genauso wie geladene Gäste wirklich begeistert. Von "grandios und würdig" bis "historisch gut gemacht" reichen die Kommentare. Ein Erfolg, der in Erinnerung bleibt.

Statement der Jury:
Trotz hohem technischem Aufwand standen konsequent die Menschen im Mittelpunkt der Veranstaltung und wurden charmant eingebunden. Der Weg in die Zukunft wird mit intelligentem Storytelling weitergeführt. Historymarketing par excellence, urteilt die Jury.


FAMAB AWARD 2015
EVENT I Best Corporate Event I Bronze

Einreicher I circ gmbh & co. kg
Kunde / Auftraggeber I BASF SE
Eventagentur I circ gmbh & co. kg
Messebau-Unternehmen I setcon Event & Expodesign GmbH
Technischer Dienstleister I schoko pro GmbH
Technischer Dienstleister I Heinrich Fiedeler Industrial Design
Kooperationspartner I Ars Electronica Linz GmbH
Visuelle Animation & Filmerstellung I JUMPSEAT Filmproduktion GmbH & Co. KG
Design-Agentur I 3deluxe


Feier zum 150. Jubiläum der BASF
Große Erfolge verdienen große Bilder – zur 150. Jubiläumsfeier der BASF in Ludwigshafen setzte die Kreativagentur circ eine neue Art der Medienbespielung ein, bei der Videomaterial in 4K Qualität auf 15 teils sich bewegende Kuben projiziert wurde. circ schuf damit eine spannende Verbindung aus der traditionellen Atmosphäre des Feierabendhauses und einem innovativen Bühnenkonzept.
„We create chemistry“: Getreu des Jubiläumsmottos der BASF ließ circ 150 Jahre Erfolgsgeschichte multimedial Revue passieren – von den Anfängen mit 30 Mitarbeitern über aktuelle Innovationsbeispiele, einem humorvollen Blick in die Zukunft aus Kinderaugen bis hin zum musikalischen Finale. Die Kuben wurden dabei vollflächig, einzeln oder in Gruppen bespielt und veränderten parallel noch ihre Anordnung im Raum. Dieser komplexe Splitscreen eröffnete eine neue Art Inhalte zu sehen.
Neben den Reden von Bundeskanzlerin Angela Merkel, der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und CEO Kurt Bock stellte der Globale Moment einen der Höhepunkte der Veranstaltung dar: eine virtuelle Reise durch die BASF-Welt, untermalt von den „Sounds for 150“. Diese Klangcollage bestand aus unternehmenstypischen Geräuschen, die Mitarbeiter weltweit aufgenommen hatten. Dieses ungewöhnliche Zusammenspiel aus Klängen, Bildern und Filmsequenzen hatte Michael Nyman zur eigens für das BASF-Jubiläum komponierten „Symphony No. 8: Water Dances“ inspiriert.
Gemeinsam mit ARS Electronica wurde ein VJ-Tool entwickelt, mit dem Nyman sein Videomaterial live auf die Kuben orchestrierte. Das symphonische Werk wurde vom Royal Philharmonic Orchestra, London, uraufgeführt und bildete das Finale der Jubiläumsfeier.

Statement der Jury:
Durch das dynamische Bühnenbild und die sich überlagernden Bausteine entstanden immer andere, neue Blickwinkel. Die hochwertige Inszenierung beeindruckte die Jury mit einer Klangcollage eines globalen Soundmarketings.


FAMAB AWARD 2015
EVENT I Best Corporate Event I Bronze

Einreicher I VOLKSWAGEN AG
Kunde / Auftraggeber I Volkswagen AG Konzern
Eventagentur I Volkswagen AG Konzern Kommunikation Events
Messebau-Unternehmen I Van de Sandt Building & Exhibition B.V.
Technische Planung I Filmtec Media GmbH
Konzept und Planung Architektur I Smart Minds GmbH Agentur für Eventkreation & Produktion
Künstlerkonzept und Booking I MCC-Marken-Celebrity-Consultancy
Grafik- und Filmerstellung I United Visions TV&Film Productions GmbH
Regie und Ablauf I Up'n Friends
Lichtdesign und –planung I rgb gmbh studio für lichtegstaltung
Choreografie Roboter I Xpion GmbH


Volkswagen Group Night Geneva 2015
Die Volkswagen Group Night ist der Startschuss zum Genfer Automobilsalon. Der Volkswagen Konzern setzt hier ein Highlight: Vor rund 1.700 Journalisten und VIPs werden die Innovationen der zehn Konzernmarken in einer beeindruckenden Inszenierung noch vor Messestart präsentiert.
Mit ihrem Thema „Moving Technology“ berührte die Group Night 2015 die rationale und die emotionale Ebene: Präsentiert wurden Produkte, Konzepte und Technologien aus der Welt der Mobilität, inszeniert wurden sie auf eine einzigartig dynamische und lebendige, gleichwohl technisch aufwendige und innovative, in jedem Fall überraschende Weise. Technologie steht bei Volkswagen stets auch für Präzision und Qualität, für die perfekte Harmonie im Zusammenspiel aller Elemente – und das sollte die Inszenierung vermitteln.
Die Group Night bot die Bühne für die Neuheiten von insgesamt zehn Konzernmarken, persönlich vorgestellt von den Vorständen. Den aktivsten Part aber hatte eine Gruppe von zehn Industrierobotern: Sie bewegten mächtige LED-Screens, ließen sie fein choreografiert, dreidimensional tanzen und formten damit ein immer wieder neues Bühnenbild. So konnten die emotionalen Welten und die Botschaften von sehr verschiedenen Produktmarken individuell präsentiert werden.
Damit die insgesamt 26 Tonnen schweren Industrieroboter mit den ultramobilen LED-Wänden zaubern konnten, musste eine eigene Bühnentechnik entwickelt werden. Weiter wurde eine Schnittstelle programmiert, um die im 3D-Raum generierten Daten in die Roboterprogrammierung zu überführen. Diese Schnittstelle existierte bislang nicht und ist weltweit einzigartig. Live begleitet wurde die Performance durch Top-DJs der elektronischen Musikszene.

Statement der Jury:
Ein komplexes Zusammenspiel von Auto und abwechslungsreichen Screens mit einer punktgenauen Szenografie. Das Bühnenbild schaffte emotionale Momente für eine markengerechte Darstellung lobte die Jury.


FAMAB AWARD 2015
EVENT I Best Employee Event I Gold

Einreicher I d-werk GmbH
Kunde / Auftraggeber I d-werk GmbH
Eventagentur I d-werk GmbH
Messebau-Unternehmen I d-werk GmbH


denkmal – 20 Jahre d-werk
Die Ravensburger Kreativschmiede d-werk feierte 2014 ihr 20-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „denkmal“ wurde dafür ein besonderes Konzept entwickelt. Mit der Gewissheit, dass Außergewöhnliches nur als starkes Team erreicht werden kann, wurde gemeinsam mit allen d-werkern ein neues Werk geschaffen. Aus der einst baufälligen Garage im Hof entstand ein Archiv mit „Ecken und Kanten“ mit stahlummantelter Dialog-Fassade.
Wesentliches Ziel war es, durch gemeinsames „Werken“ etwas zu schaffen, das bewusst einen Gegensatz zu schnelllebigen Trends setzt. So wie bei der d-werk Gründung 1994, als eine alte Pinselfabrik eigenhändig renoviert und Büromöbel selbst gebaut wurden. Denn genau dieser im Alltag oft abhanden gekommene Pioniergeist „schweißt“ mehr zusammen als alles andere.
So entstand ein Archiv mit „Ecken und Kanten“, das ummantelt von 2,5 Tonnen Stahl die d-werke aus 20 Jahren sicher verwahrt, aber auch für Recherche- und Präsentationszwecke zugänglich macht. Der tägliche Zugriff auf Erfahrungen, wird durch die Dialog-Fassade widergespiegelt. Über Magnetfolien wird diese bespielt. Gut gelungene Werke werden darauf präsentiert, die kreative Leistung der Mitarbeiter wird auch kreativ honoriert.
Als Einladungen zur Archiv-Einweihung wurden personalisierte und mit Firmen-Logos markierte Magnetfolien in quadratischer Form verschickt. Diese waren nummeriert und beim Fest brachten die Gäste die Folien an vorgegebener Stelle an der Dialog-Fassade an.
So entstand Kärtchen für Kärtchen ein besonderes Werk für den guten Zweck. Denn für jede angebrachte Magnetfolie wurde an eine hiesige Stiftung zur Förderung interkultureller Projekte für Kinder und Jugendliche gespendet.

Statement der Jury:
Einfach, charmant, nachhaltig. Ein langlebiges Jubiläumsprojekt, das durch die Zusammenarbeit des Teams erreicht werden konnte, statt eines eintägigen Events. Die Jury macht ausdrücklich Mut für solche smarten Lösungen.


FAMAB AWARD 2015
EVENT I Best Employee Event I Silber

Einreicher I Passepartout Agentur für Events GmbH
Kunde / Auftraggeber I Brillux GmbH & Co. KG
Eventagentur I Passepartout Agentur für Events GmbH


Passepartout inszeniert 125 Jahre Brillux
Im Juni 2014 feiert der führende Farben- und Lack-Hersteller Brillux („mehr als Farbe“) aus Münster sein 125jähriges Unternehmensjubiläum: Mit einer Mitarbeiterveranstaltung für 5.000 Personen.
Erster Meilenstein für die Agentur: Die komplette Konzeption, Organisation und Durchführung des Mitarbeiterfestes am 14. Juni 2014. Der ganz besondere Geburtstag war Anlass, ehemaligen und aktuellen Unternehmens-Mitarbeitern aus über 160 Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Schweiz und den Niederlanden sowie deren Partnern „Danke“ zu sagen: Für die Leistungen und das Engagement jedes Einzelnen, der dazu beigetragen hat, Brillux in „voller Farbenpracht“ erstrahlen zu lassen.
Die Aufgaben, vor denen Passepartout stand, waren groß: im Einzelnen ging es hier um das komplette Einladungsmanagement, die Travel-Logistik für die Gäste aus dem In- und Ausland, das Genehmigungsverfahren bei der Stadt Münster, um Bauanträge und Sicherheitskonzepte, den Messebau, die Gestaltung des Geländes und der Messehallen, das F&B-Konzept, die künstlerische Inszenierung sowie den Bau einer mobilen Festhalle, wie es sie in diesen Ausmaßen in Deutschland noch nicht gegeben hat, da mit 80m x 110m die zweistöckige Halle alle bautechnischen Dimensionen sprengte.
Thorsten Kalmutzke, Geschäftsführer von Passepartout:“ Dies war und ist ein Projekt, das man als Eventagentur nur sehr selten umsetzen darf. In den letzten Monaten waren wir Tag und Nacht vor Ort, um eine möglichst enge Abstimmung mit dem Kunden zu gewährleisten. Mit Hilfe und Unterstützung unserer Partner ist es uns gelungen, für den Kunden Brillux ein wahrhaft einzigartiges Jubiläum umzusetzen.“

Statement der Jury:
Bei diesem konsequent durchgezogenen Event, bei dem der Mensch wertschätzend im Vordergrund stand, ist es gelungen Produktion und Marken für alle Gäste anschaulich darzustellen. Die Mitarbeiter-Integration ist in vollem Umfang erfüllt worden, sagt die Jury.


FAMAB AWARD 2015
EVENT I Best Consumer Event I Gold

Einreicher I heretonow GmbH
Kunde / Auftraggeber I Airbnb Germany GmbH
Eventagentur I heretonow GmbH


Der Airbnb Doppeldecker für #Weltentdecker
Airbnb ist in Großstädten bereits eine bekannte Buchungsplattform für Privatunterkünfte. In mittelgroßen Städten sieht das Unternehmen jedoch noch erhebliches Potenzial, die Markenbekanntheit zu steigern.
Mit dem Ziel, in diesen Regionen bekannter zu werden, wurde die Agentur heretonow beauftragt, eine BTL-basierte Awareness-Kampagne zu entwickeln.
Die Idee ist zu zeigen und erlebbar zu machen, was vielen Reisenden am wichtigsten ist: Individualität, auf einzigartige Weise die Welt entdecken und sich weltweit zu Hause fühlen.
Als Kernelement der Kampagne tritt der Airbnb Doppeldecker für Weltentdecker an, die Online-Marke Airbnb real erlebbar zu machen. Die Mission: bei möglichst vielen Menschen die Lust aufs Reisen mit Airbnb zu wecken.
Als Weltentdecker-Bus wurde ein 40 Jahre alter Büssing-Bus komplett entkernt, neu ausgebaut und gebrandet. Für die individuelle Einrichtung wurden Gegenstände aus der ganzen Welt auf Flohmärkten und digitalen Plattformen eingekauft. In dem so gestalteten Bus konnten Gäste in die einzigartige Airbnb-Welt eintauchen.
Aber auf die Zielgruppe „Travel Enthusiasts“ wartet nicht nur die Vorstellung der Marke Airbnb, sondern auch die Möglichkeit, mit der Airbnb Gastgeber-Community in Kontakt zu treten. In kreativen Workshops wie Upcycling, bei einem Lindy-Hop-Tanzkurs oder bis hin zu einem Spaziergang mit Alpakas unterstrich die Community eindrucksvoll die Besonderheit der Marke Airbnb.
Wer vom Reisefieber gepackt wurde, erhielt die Möglichkeit, sich seine eigene Traumreise in der iPad-App individuell zu konfigurieren und diese beim Gewinnspiel einzureichen.
Die Awareness-Kampagne wurde von weiteren Kommunikationsmaßnahmen flankiert.

Statement der Jury:
Authentisch und zielgruppengerecht wurden hier beide Zielgruppen angesprochen und hat Partner zu Markenbotschaftern gemacht. Die effiziente Tourenauswahl des Doppeldeckers sorgte für eine erfolgreiche Akquise und ein perfektes Verhältnis von Kosten/Nutzen.



FAMAB AWARD 2015
EVENT I Best Consumer Event I Silber

Fiat 500X – find your secret x-place
Einreicher I Full Moon Group
Kunde / Auftraggeber I FCA Fiat Chrysler Automobiles
Eventagentur I Full Moon Group


„Fiat 500X. Ein Auto mit Charakter.“
Der Trend zur individuellen Gemeinschaft und der allgegenwärtige Wunsch persönliche und zudem außergewöhnliche Momente zu erleben, griff die deutschlandweite Launch Kampagne des Fiat 500X auf und setzte diese mittels einer exklusiven Promotion- und Eventtour erfolgreich um. Zehntausende nahmen daran teil, über eine online Registrierung auf der eigens dafür konzipierten Fiat 500X Microsite, eins der begehrten Eventtickets in ihrer Stadt ergattern zu können. Der besondere Clou: Erst bei einer Registrierung von 5.000 Personen wurde der geheime Standort des Fiat 500X Ticket Mobiles gelüftet, wo die ersten 1.500 Personen ihr Ticket bekamen. Insgesamt fanden deutschlandweit in 36 Städten 36 Events statt, auf der nicht nur der neue 500X großes Interesse weckte, sondern auch das Abendprogramm mit exklusiven Live-Auftritten von bekannten Künstlern, wie u.a. Jan Delay, die Besucher begeisterte.
Mit Hilfe der Oculus Brillen, wurde das virtuelle 3D Fahrerlebnis im neuen Fiat 500X mit großem Interesse getestet. So wurden mit den Events und der direkten Interaktion mit den Besuchern die zwei Schwerpunkte der Kampagne erfüllt: Durch die Aktion „find your secret x-place“ die Neugierde auf einen exklusiven Moment schaffen und eine optimale Produktpräsentation durch eine direkte Interaktion mit dem Konsumenten vor Ort.
Entscheidungsträger, Pressevertreter und insgesamt ca. 20.000 Besucher waren bei den Konzerten live dabei. Ein gelungener Mix aus Information, Beratung und einer abwechslungsreichen Unterhaltung bot sich dem Besucher, welches die Intention der Fiat 500X Kampagne – die Verbindung von Individualität und Stärke – unterstrich.

Statement der Jury:
Eine perfekt aufeinander aufbauende Aktivierung und Bindung der Zielgruppe. Künstle

Quelle bzw. Informationen von:

D-33378 Rheda-Wiedenbrück
FAMAB Kommunikationsverband e.V.
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht