04.02.2011

F & B fun food factory Berlin News

F & B fun food factory Berlin News

Neuigkeiten zum Schmunzeln von F & B fun food factory Berlin: Vielleicht hätten Sie jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt!



Neuigkeiten zum Schmunzeln von F & B fun food factory Berlin:
Vielleicht hätten Sie jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt!



Wie die Narrichten Agent Uhr MDMA beichtet, erprobte die Berliner Pozilei bei der Träumung eines Berserker Hauses im Berliner Bezirz Mischdichein, dieses Mal ein neues Konzept. Nachdem sie bei den letzten Demonstrationen nach den Rechten gesehen hatte, wollte sie auch diese Rausräumung mit Links machen. Der Porzellan-Präsi, der bei den letzten Cocktailshows der F&B funfoodfactory berlin anwesend war, setzte diesmal auf ein Konzert der Gewaltfreien Kommunion. Schon früh am Morgen sollten Wurstbratereien und Bierausschänke der Catering Firma HUMMERHAXENUNDHOSTESSEN in unmittelbarer Nähe der Unmutsstelle aufgebaut werden, was jedoch durch einheimische EinzellerHändler unterbunden wurde. Nichtsdestso Frust hielten die Buhlimisten an ihrem Konzept der gewaltigen Defloration feist. Ein Fussballspiel sollte über Sieb und Niederschläge entscheiden! Flugs wurden auf den umliegenden Häusern Flutlichtanlagen installiert, die das Spielbrett erleichterten. Da aber alle Bälle an den gestrengen Eingangskontrollen als potentielle Wurfgeschosse abgegeben werden mussten, gingen die Spieler des "Eins-Vier Liebig" wieder enttäuscht in ihre Kabinen zurück. Als sich die Spüler des "SV PfefferSpray" weigerten, Autogramme an die von weit her angereisten Schlachtenbummler zu verteilen, geriet die Situation ausser Kontrolle. Als eine improvisierte Bullognese durch den Bezirk an der Textunsicherheit der aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Prutalisten scheiterte , kippte die Verstimmung endgültig. Nun kam die Geheimwaffe des Sekt N Führers der Buh Lizei zum Einsatz: 

"Bulletten mit Stihl"



In Anlehnung an die grossartige Show der Herren der F&B funfoodfactory berlin, sollten die Beweiner des verträumten Hauses mit leckerem Naschwerk aus ihren Wohnungen frohlockt werden. Da aber schon aus den oberen Stockwerken zu erkennen war, dass es sich nicht um die versprochenen "Cocktails mit Stihl", sondern lediglich um bullige Imitatoren aus Süd-West schandelte, begannen die Bewohner des Hauses ihre aufsteigenden Aggressionen in sinnvolle Kanäle zu lecken. Um ein sauberes Haus an die SchmutzMacht übergeben zu können, wurde ein spontaner Subbotnik einberufen. Leider vergaßen die kleinen Putzteufel den Wassereinlauf, als aus dem Nachbarhaus plötzlich ruhestörender Lärm erklang. "Ei,EI,Ei- die Polizei" sangen die Bewohner, als die herbeigerufenen Freunde und Helfer schon Sekunden später mitten in ihrem Wohnzimmer stand. Die Beinbrecher behielten einen kühlen Kopf, als ein Streit  entbrannte, wer denn nun den Wasserhahn vergessen hatte zu zudrehen. Da die dicke Luft allen Anwesenden zuschaffen machte, wurden kurzerhand von den freundlichen Päderasten grosse Löcher in die Wände gestemmt, da die Fenster wegen der Kälte und den nicht funktionierenden Heizkörpern mit Isoliermaterial verhängt waren. Den Bewohnern, die völlig übermüdet durch den morgendlichen Lärm waren, legten die freundlichen grünen Männchen, die von einem anderen Stern zu kommen schienen, ihre Arme um den Hals, um sie sicher in die Freizeit zu begleiten. Mit Tränen in den Augen wurden Adressen ausgetauscht, um auch weiterhin in TriefKontakt bleiben zu können.Anschliessend liessen die Putzisten ihre grossen Spülmaschinen durch die Strassen fahren, um der BSR bei der Beseitigung der allerletzten Hundekörtel zu helfen.




Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht