24.02.2016

Eventmanager/in: Ein aussichtsreicher Trendberuf

Eventmanager/in: Ein aussichtsreicher Trendberuf Eventmanager sind breit einsetzbar und haben deshalb gute Jobchancen.
(Bildquelle: iStock/Studieninstitut)

„Gefragt sind im Bereich Eventmanagement vor allem außergewöhnliches Kommunikations- und Organisationstalent sowie Ideenreichtum und Kreativität.“, so Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts für Kommunikation, das 1998 als erster privater Anbieter Eventqualifizierung anbot.


Eventmanager sind breit einsetzbar und haben deshalb gute Jobchancen. Mit wachsenden Ansprüchen an professionelle Events und Veranstaltungen wächst der Bedarf an Fachleuten in einem breit aufgestellten Arbeitsmarkt: Eventmanager sind zum Beispiel bei speziellen Event- und Veranstaltungsagenturen beschäftigt, in Werbeagenturen oder bei Kongress- und Messeveranstaltern. Beschäftigung finden sie auch in der Tagungshotellerie, bei Reiseveranstaltern oder in Abteilungen für Öffentlichkeitsarbeit und Promotion- und Marketingabteilungen. Sie können auch in der kommunalen Verwaltung tätig sein, zum Beispiel in Kulturämtern oder bei Betreibern von Theatern, Konzerthäusern oder Freilichtbühnen. Oft arbeiten sie freiberuflich und lassen sich als Freelancer bei Bedarf von Agenturen oder Unternehmen anheuern.

Als „dienstältester“ Weiterbildungsanbieter in Deutschland im Bereich Eventqualifizierung bietet das Studieninstitut für Kommunikation den berufsbegleitenden Fernlehrgang Eventmanager (IHK) an: Interessenten lernen Veranstaltungen im Zuge integrierter Kommunikationskonzepte als Marketinginstrument strategisch zu konzipieren, zu organisieren und durchzuführen.

Inhalte sind u.a.: Marketing und spezifiziertes Eventmarketing, modernes Event- und Projektmanagement, Eventkonzeption, Social Media, Hybrid-Events, PR-und Medienarbeit, Evaluation und Nachbereitung, rechtliche und versicherungsspezifische Aspekte von Veranstaltungen.

Angesprochen sind Mitarbeiter/innen aus der Marketing-/Kommunikationsbranche mit erster Eventerfahrung, die ihr Fachwissen gezielt erweitern möchten wie auch alle, die bereits im Veranstaltungsbereich haupt- oder nebenberuflich tätig sind. Darüber hinaus sind Einsteiger nach erfolgter Teilnahme am Tagesseminar Eventmanagement Basics zugelassen.

Voraussetzungen: Allgemeine bzw. Fachhochschulreife, alternativ die Mittlere Reife mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie die Zielgruppenerfüllung oder die Teilnahme am Studieninstitut-Tagesseminar Eventmanagement Basics.

Dauer: berufsbegleitend, neun Monate, vier Wochenendseminare, Lehrbriefe zum Selbststudium, Fallstudien
Start: Berlin, München und Düsseldorf ab 1. April 2016
Abschluss: Eventmanager/in (IHK)

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht