08.09.2016

eps liefert "Heavy Metal" zum Wacken Open Air 2016

eps liefert (Bildquelle: ICS Festival Service GmbH)

Am ersten Augustwochenende war es endlich wieder so weit: Tausende Metal-Fans strömten zum diesjährigen Wacken Open Air (W:O:A), um mit Headlinern, wie Iron Maiden, zu headbangen.


Einen sicheren Untergrund dafür lieferte Infrastrukturdienstleister eps mit seinem Schwerlastfahrstraßensystem. Es kamen rund 290 Tonnen eps-Material zum Einsatz.

Der Startschuss für den Aufbau auf dem weitläufigen Wacken-Gelände fiel zwei Wochen vor Beginn des Kult-Festivals. Ein professionelles eps-Team rückte mit drei Kran-LKWs sowie verschiedenen Bodenschutzsystemen im Gepäck an.

Über 4500 Meter Arena Panels und fast 2500 Meter Box Panels sorgten dabei für eine optimale Lastenverteilung in Bereichen, in denen Schwerlastverkehr für Auf- und Abbauten auf sensiblem Untergrund notwendig war. In weiteren Bereichen, insbesondere an temporären Zufahrten, wurden 1200 Meter PistEco verlegt.

Dank des Einsatzes der mobilen Fahrstraßen von eps konnten die Zufahrten trotz des schlechten Wetters mit Starkregen auch während des Ansturms der Wacken-Besucher befahren werden. Darüber hinaus konnte somit nach den Festivaltagen der Abbau der Bühne und andere Gewerke bei schwierigen Geländeverhältnissen gewährleistet werden.

Außerdem gewährten 30 GIGS Einlassschleusen einen sicheren Zugang auf das W:O:A-Gelände, die den Strom der Fans in die richtigen Bahnen lenkten. Somit stand dem ausgelassenen Metal-Wochenende nichts mehr im Wege.

Quelle bzw. Informationen von:

D-50127 Bergheim
eps gmbh
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht