17.03.2018

DUNDU – Mehr als ein Weltfußballer – Die Giganten des Lichts im Stadion

DUNDU – Mehr als ein Weltfußballer – Die Giganten des Lichts im Stadion

Die Geschichte der Entstehung vom sanften Riesen DUNDU hat mehr mit der Fußball-WM zu tun als man auf den ersten Blick denken könnte: Gemeinsam mit André Heller konzipierten die Stuttgarter Initiatoren Tobias Husemann & Stefan Charisius eine Eröffnungsshow mit 11 DUNDU Riesen im Berliner Olympia-Stadion für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Es kam aber ganz anders als gedacht: die Eröffnungszeremonie zog weiter nach München mit neuer kreativer Leitung und ein knapp 5 Meter DUNDU eröffnete die WM in Ludwigsburg beim Public-Viewing:
Diese Geschichte spricht auch sinnbildlich für die History des ambionierten Künstler-Kollektivs aus den Wagenhallen: Schritt für Schritt und mit Fokus auf organisches Wachsum ist über die letzten 12 Jahre eine leuchtende Erfolgsgeschichte aus Husemann´s Genie-Streich geworden.


DUNDU sind die bis zu 5m großen, vollbeweglichen mit Licht durchfluteten Großfiguren von Puppenbauer tobias Husemann.
Ihre Körper bestehen aus einer netzartigen, weißen Schalenhaut aus Fasersträngen, der voll transparent ist und somit dem Betrachter immer neue Perspektiven seiner Dimensionalität bietet.

Sein netzartiger Hüllenkörper ist identitätslos, ausdrucksstark und setzt einen wirkungsvollen Fokus. Auf Plätzen, in den Straßen oder auf Bühnen bei Großveranstaltungen funktioniert DUNDU als eine Figur, die den Zuschauer fesselt ohne Ihn von der Umgebung zu sehr abzulenken, denn immer wieder schaut der Betrachter durch ihn hindurch und nimmt Dinge in einer neue Perspektive wahr.

Dies korrespondiert mit der in der Volksseele aufgelösten Identität des Fans sowie des Spielers. Er dient so der Identifikation jeder Nationalität mit dem Weltfußballer Dundu.
Er richtet den Fokus der Zuschauer weg von nationalen Emotionen auf die völkerverbindenden Eigenschaften des Fußballs und das Zusammenspiel der Puppenspieler ist Sinnbild des Teamworks und Fair-Play-Gedankens.

Ihre Sportlichkeit stellten die Lichtgestalten immer wieder unter Beweis: von der Eröffnung der Leichtathletik WM 2009 in Berlin & der Med Games 2013 in Mersin, bei der Opening der Final Four Handball Championsleague in der Lanxess Arena 2015 oder bei Weltklasse Zürich 2015 mit der künstlerischen Inszenierung der Leichtathletik Disziplinen Weitsprung, Speerwurf und Sprint mit eigener Live-Band:

So war es dann nicht verwunderlich als Creative Dynamo Fabian Seewald eine Anfrage erreicht ob DUNDU auch Fußball-Spielen könnte:

Die Einladung kam zum Liga-Finale in Saudi-Arabien und vor 60.000 Männer im King Abdullah Stadium von Jeddah begeisterten 11 Puppenspieler mit den beiden Giganten des Licht und dem quirligen Ball mit Übersteigern, gekonnter Brustannahme, Volley-Kick und einem eleganten Seitfall-Zieher Tor das begeisterte Publikum. Speziell für den Meister der Saudi Proleague Al Alhali bekam DUNDU durch perfekte Licht-Programmierung bekam DUNDU ein grün-weißes Fußball-Trikot angezogen.

Die Fußball-Tricks wurden dann im Anschluss in diverse Choreographien von den Straßen von Chiles bis hin zum Plus Grand Cabaret de Monde in Paris integriert und im letzten Jahr waren der kleine DUNDU und sein großer Freund im neuen Stadion von Juventus Turin bei einer Charity Gala integriert:

Im Jahr der Fußball-WM in Russland freut sich das Gruppenensemble mit verzaubernder Live-Musik auf sportliche Einsätze rund um den Globus.
Let us keep on rolling: Together in Motion.

Quelle bzw. Informationen von:

D-70191 Stuttgart
DUNDU Husemann Charisius GbR
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht