22.03.2017

Die DUNDU-Figuren als Botschafter der Special Olympics 2017

Die DUNDU-Figuren als Botschafter der Special Olympics 2017 Helene Fischer, Maria und der kleine DUNDU
(Bildquelle: austria2017.org )

Die sanften DUNDU - Riesen von Tobias Husemann sind Teil der Eröffnungszeremonie der World Winter Games 2017 in der Steiermark: DUNDU steht für DU UND DU und ist der Name der Großfiguren und die Ensemble-Philosophie, mit der es in den musikalischen Lichtinszenierungen um den Globus geht - als Botschafter der Gemeinschaft und des Lichts:


Am 18. März um 19 Uhr sahen die 15.000 Besucher im Stadion an der Planai den Startschuss der Inszenierung, die parallel auch im ORF und ESPN in 190 Länder weltweit übertragen wurde: Die Special Olympics reflektieren die besten Aspekte des Sports in einem ganz besonderen Kontext: die Kraft zu inspirieren, Grenzen zu überwinden, Selbstvertrauen aufzubauen und Leben positiv zu beeinflussen.

Sharing the Light ist die Mission der Stuttgarter Künstler und deshalb sind die Special Olympics ein Herzensprojekt für Creative Dynamo Fabian Seewald und sein Team, da die größere Vision, Menschen zu verbinden, ein gemeinsames Anliegen ist.

2014 gab es einen Auftritt von DUNDU mit Totaal Theater in Antwerpen bei den Special Olympics Summer Games und 2016 wurden die nationalen Schweizer SO mit Compresso künstlerisch inszeniert.

Das ambitionierte Großpuppen-Projekt von den Stuttgarter Wagenhallen freute sich über das Wiedersehen mit Helene Fischer: 2012 gab es eine Kollaboration bei Helene´s Weihnachtsshow mit DUNDUMUSIK und einer poetischen Geschichte. Nach dem Kennenlernen ging es dann 2013 auf Tour bei den Schlagerstarparaden und zum Frühlingsfest der 100.000 Blüten mit Helene´s „anderem“ Freund Florian S. Bei den Special-Olympics interpretierte zum ersten Mal einen eigenen Song auf English und der große DUNDU tanzte im Publikum dazu und visualisierte die Lyrics des Songs: „Fighter“ ist der offizielle Special Olympics Song, obwohl es im engeren Sinne hier nicht um einen Wettkampf geht, sondern viel mehr dem olympischen Spirit entsprochen wird. „Dabei sein ist alles und sein Bestes geben."
In der 150-mintüigen Show waren die DUNDUs die Botschafter des Miteinanders und interagierten mit Hauptprotagonistin Maria, Helene Fischer und den weiteren Akteuren. Maria ist eine geistig-behinderte Tänzerin aus dem der Dance-Company „Ich bin OK“ aus Wien: Ich bin OK ist ein inklusives Tanzprojekt mit Tänzern mit und ohne geistiger Behinderung und mit Maria spielte der kleine DUNDU in einem poetischen Tanz zum Opening der Zeremonie: Begegnungen zulassen.
Beim Einzug der Athleten spielte Stefan Charisius – Co-founder von DUNDU und der musikalische Leiter des Projekts zwei Songs aus seinem neuen Album „Hommage an DUNDU“
Der große Abschluss war dann wieder musikalisch mit dem mehrfachen Grammy-Gewinner Jason Mraz und der America Got Talent Gewinnerin Grace VanderWaal wurde im Feuerwerk getanzt und das Licht weitergegeben, dass diese Welt besser machen wird. We won´t give up.
Sharing the Light beyond all borders.

weitere Infos auf auf unserer Detailseite
oder über Fabian Seewald - fabian@dundu.eu +491602050425



Quelle bzw. Informationen von:

D-70191 Stuttgart
DUNDU Husemann Charisius GbR
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht