12.05.2015

Drum Olè

Drum Olè Künstler Ricardo Espinosa

Drum Olé hat es rhythmisch in sich: vor allem die weißen Musikstühle, auf denen die Zuschauer sitzen werden.


Das Publikum wird auf eine witzige, komische und optisch überwältigende Reise entführt, die es so noch nie erlebt hat. Im Wechsel von Interaktion, Tanz, Comedy, Musik und atemberaubender Geschwindigkeit, nimmt die Show die Zuschauer unbeschwert mit in die unendliche Welt des Rhythmus und der sprühenden spanischen Lebensfreude.

Bei dieser interaktiven Show bleibt niemand still auf seinem Stuhl sitzen – soll man aber auch nicht. Denn jeder Gast sitzt auf speziell entwickelten Musikstühlen (= Cajon-Stuhl) und wird im Verlauf der Show vom Zuschauer zum Teilnehmer. Das Besondere an Drum Olé ist, dass die einzigartigen Musikstühle, die in die Show als normale Bestuhlung integriert werden dem Publikum ermöglichen mit den Künstlern zu interagieren. Das Geheimnis ist genauso simpel wie genial: bei den Musikstühlen handelt es sich um schicke weiße Stühle, die unter der Sitzfläche eine Trommel (= Cajon) mit einem unglaublichen Klang eingebaut haben. Aber keine Sorge: Niemand wird überfordert und niemand muss auf die Bühne, man sitzt gemütlich auf den Musikstühlen und wird an manchen Stellen während der Show aufgefordert, mitzutrommeln und es entsteht ein Wahnsinns-Sound, der einmalig ist.

Auf der Bühne bieten die Ausnahmekünstler von Drum Olé eine mitreißende Performance voller Präzision, Witz, musikalischem sowie tänzerischem Können. Weiche Klänge werden mit Flamencotanz kombiniert, dampfende Rhythmen wechseln sich mit ohrenbetäubendem Schweigen ab und urkomische Witze werden mit Balladen kombiniert. Drum Olé, die interaktive Show, zeigt Humor, Harmonie und Rhythmus und schafft durch die Interaktion mit dem Publikum ein Sound- und Gemeinschaftserlebnis, das es noch nie gab!

Seien auch Sie Teil der Show und lassen Sie sich auf eine ungewöhnliche Trommelreise entführen! Aber Vorsicht: Wer sich einmal mit dem Trommelfieber infiziert hat, der ist ansteckend!

Regie/Produzent:  
     
Patrick Strese
Ricardo Espinosa
„K-Ron“ Ron Huber

Künstler:
Ricardo Espinosa (Percussion, Gesang und Interaktion)
„K-Ron“ Ron Huber(Keyboard, Percussion und Gesang)
Leonor Moro (Tanz)
Juan Granados (Gitarre, Percussion, Gesang)
Ray Gattner (Schlagzeug, Percussion, Interaktion)

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht